Leuchtröhrenglasbläser

fluoreszierende Glasbläser

Die Glasbläserei für Leuchtstoffröhren ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Fluoreszierende Glasbläser erzeugen aus Leuchtstoffröhren verschiedene Leuchten. Glasbläser für Leuchtstoffröhren erzeugen aus Glas verschiedene Leuchtstoffröhren, wobei diese je nach Typ gebogen, geblasen oder verengt werden.

Wofür sind Fluoreszenzglasbläser geeignet?

Wofür sind Fluoreszenzglasbläser geeignet? Am Abend, wenn die Shops zu sind, bringen farbenfrohe Neonlichter mit den Namen der Shops und Pubs mehr Farben in die City. Dieser Neonschriftzug wird in handgefertigter Form mit Hilfe von Glasbläsern für Leuchtstoffröhren gefertigt. Um sicherzustellen, dass die Röhren auch wirklich glänzen, überziehen die Leuchtstoffröhren-Spezialisten sie mit einem dünnen Puder in der richtigen Farben.

Nun einfach die Leuchtstoffröhren anbringen und die City hat wieder mehr Farben und hell. Fluoreszierende Glasbläser.... Glasbläser für Leuchtstoffröhren funktionieren für.... Inwiefern ist das Training strukturiert? Nach drei Jahren nach Bestehen der Abschlußprüfung ist die Schulung beendet. Wie viel Sie während und nach Ihrer Berufsausbildung einnehmen, wird von den entsprechenden Verhandlungspartnern, d.h. den Arbeitgeberverbänden und den Sozialpartnern, vereinbart.

Wie kann ich meinen Job später weiterführen? Die Berufsausbildung ist der erste Einstieg ins Arbeitsleben. Natürlich kann das angestrebte Unternehmen auch eine selbständige Tätigkeit sein. Die Spezialisierung ist vielfältig, z.B. Unter gewissen Bedingungen, z.B. mehrjährige Berufspraxis, sind diverse Aus- und Weiterbildungskurse möglich, z.B.: Nach dem Bestehen einer Fachschule ist ein Fachhochschulstudium (FH) möglich, z.B.: Fluoreszierende Glasbläser....

Ausbildungsdauer? Einkommen während der Schulung und am Arbeitsplatz? Karrieremöglichkeiten?

Fluoreszierende Glasbläser: Schulung unter ? Vergütung unter ? studiert unter ? perspective.

Das Glasbläsergerät für Leuchtstoffröhren. Gerne möchten wir Sie über den Ausbildungsbereich des Leuchtstoffröhrenglasbläsers aufklären, mit dem Sie technische und kreative Fähigkeiten am besten verbinden können. Hier erfahren Sie alles über Bildung, Aktivitäten und Erwerbsmöglichkeiten, auch nach einer Weiterbildung oder einem Studiengang. Derjenige, der sich mit seiner zukünftigen Laufbahn befasst, wird sicher nicht unmittelbar auf den Berufsstand des Leuchtstoffröhrenglasbläsers treffen.

Grundsätzlich ist in der Stellenbezeichnung bereits sehr anschaulich beschrieben, was man als Glasbläser mit Leuchtstoffröhren macht: Aus Glastonnen und -röhren werden Briefe, Beschriftungen und Logos gebildet, um sich danach mit edlen Gasen zu befüllen, damit sie ihren Verwendungszweck erreichen können. Eine klassische Endprodukt ist die Lichtwerbung, wie sie in einigen Läden, Gaststätten, Bars o.ä. zu finden ist.

Um am Ende das Erzeugnis nach den Wünschen des Kunden zu gestalten, muss man nicht nur mit dem Kunsthandwerk vertraut sein und in beratender Funktion dabei sein. Zu den weiteren wichtigen Aufgabenstellungen des Leuchtstoffröhren-Glasbläsers gehören die Kalkulation der Leuchtstoffröhren, die Erstellung von Zeichnungen, die Herstellung geeigneter Übergangsstellen zwischen Metall- und Flüssigkomponenten, die Farbmischung, das Beschichten der Röhre und das Befüllen mit Leuchtmitteln/Edelgasen.

Glasbläser für Leuchtstoffröhren müssen unter anderem in der Lage sein, Stromspannungen anzuschließen, Gase abzukühlen, zu schmelzen und Unreinheiten abzusaugen. Aber auch das Beschreiben der Briefe muss erlernt werden, denn in der Regelfall richten sich Leuchtstoffröhrenglasbläser an der spiegelbildlichen Version der Beschriftungen und Bestandteile der Lichtwerbung aus. Um sicherzustellen, dass mindestens die Werkstätte richtig gerüstet ist, muss der Probelauf durchgeführt werden - wie z.B. das Prüfen des Leuchtstoffröhrensystems bei Bemessungsstrom, das Markieren der Rohre mit Betriebsdaten und das Reparieren oder Ersetzen der Geräte und Einrichtungen.

Klassische Anwendungsgebiete der Leuchtstoffröhren-Glasbläser sind Handwerksbetriebe oder Industriebetriebe, die Lichtwerbung oder Gläser produzieren oder weiterentwickeln, verarbeiten oder warten. Weil der Berufsstand des glasverarbeitenden Betriebes sehr vergleichbar ist, könnte man als Glasbläser mit Leuchtstoffröhre auch in der glasverarbeitenden Industrie, in der Glashütte oder in Recyclingunternehmen arbeiten. Einige Arbeitsplätze gibt es auch in der Werbewirtschaft.

Die Glasbläser für Leuchtstoffröhren arbeiten in der Regel in Hallen oder Produktionsstätten, die durch die Gasbrenner erwärmt werden können. Die Arbeitsbedingungen sind zum Teil extreme Temperaturschwankungen (kalt und warm), Wasserdampf und Wasserstaub, Feuchtigkeit und Durchzug. Auch wenn Sie mit unterschiedlichen Geräten und Systemen arbeiten, müssen Sie viel Feingefühl zeigen und präzisieren.

Wenn Sie sich für die anspruchsvolle und physische Arbeit des Leuchtstoffröhrenglasbläsers entscheiden, müssen Sie diese Randbedingungen einhalten. Die Glasbläserei für Leuchtstoffröhren ist ein staatlich geprüfter Lehrberuf, für den Sie eine 3-jährige Ausbildung absolvieren müssen. In der klassischen Ausbildung lernst du sowohl im Unternehmen als auch in der Berufsfachschule.

Das Training endet mit einer Abschlußprüfung vor der IHK. Das Examen findet gemäß der Berufsbildungsverordnung für Glasbläser vom 13.12.1985 in einem praxisnahen und einem Theorieteil statt, die beide mit Erfolg abzulegen sind. In der Praxis müssen Sie Ihre Fähigkeiten beim Verbiegen und Einblasen von Gläsern nach einer vorgegebenen Zeichnung, beim Bestimmen von Phosphoren und beim Implementieren funktionsfähiger Leuchtstoffröhren mit drei Werkstücken und einem Prüfkörper nachweisen.

Dazu kommen die Reinigung und Befüllung von Leuchtstoffröhren sowie das Brennen, Überprüfen und Markieren von Lichtwerbung mit Betriebsdaten. Für die Aufnahme der Berufsausbildung zum Glasbläser für Leuchtstoffröhren sind keine spezifischen gesetzlichen Anforderungen wie z.B. ein gewisser Ausbildungsabschluss zu erfüllen. Weil es in den letzten Jahren nur wenige neue Auszubildende für Leuchtstoffglasbläser gegeben hat - und nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung im Jahr 2014 gab es keine -, lassen sich keine praxisnahen Verfahren erklären, wie es bei anderen Lehrberufen oft der Fall ist.

Nur wenige Grundkenntnisse in den Bereichen Mathe, Hochenergie, Physik, Elektronik und Technologie sind für den Glasbläser der Leuchtstoffröhre von Bedeutung. Jeder, der bereits über Zeichen- oder Arbeitsfähigkeiten verfügt oder sich für Technologie und ähnliche Themen interessiert, wird es während seiner Berufsausbildung sicher einfacher haben. Folgende Merkmale und Fertigkeiten sind für den Berufsstand von Nutzen, aber keine Grundvoraussetzung für die Ausbildung:

Darüber hinaus sollten Sie sich bemühen, sorgfältig und zielgerichtet zu arbeiten, selbständig zu arbeiten und in Ihrer alltäglichen Praxis Leistungsfähigkeit und Engagement zu beweisen. Nicht zu vernachlässigen ist der wirtschaftliche Teil der beruflichen Bildung. Der Ausbildungszuschuss für Leuchtstoffröhren-Glasbläser ist etwa der niedrigere Durchschnitt zwischen etwa 529 und 592 EUR im ersten Jahr, 575 und 646 EUR im zweiten und 659 und 726 EUR im dritten Jahr.

Manche Gehaltsvergleiche belegen, dass die Löhne bei rund 1.300 bis 1.500 EUR pro Tag beginnen und auf 8.900 EUR und mehr ansteigen. Der große Unterschied besteht vor allem im Hinblick auf das Lebensalter und die Arbeitserfahrung. Bei Berufseinsteigern sind es rund 1.800 EUR (und weniger je nach Land oder Branche), bei 35-Jährigen 3.100 EUR und mehr.

Im Alter von 50 Jahren werden rund EUR 13.000 pro Kalendermonat auf das Bankkonto überwiesen. Das durchschnittliche Gehalt für ganz Deutschland beträgt rund 2.500 EUR. Dabei beträgt die Gehaltsuntergrenze 1.300 EUR, die Gehaltsobergrenze 11.700 EUR. So können zwischen 15.600 und 140.400 EUR pro Jahr verdient werden.

Eine Karriere kann in der Regelfall durch einen Hochschulabschluss oder mindestens durch diverse Zusatzausbildungen gefördert werden. Ist dies aber auch mit Leuchtstoffröhren-Glasbläsern möglich? Auch ein theoretisches Lernen ist möglich, um sich weiter zu qualifizieren. Für die Arbeit als fluoreszierende Glasbläser gibt es mehrere Möglichkeiten, während des Studiums: Sie müssen nur über eine fundierte Ausbildung und mehrjährige Branchenerfahrung verfügen.

Ausschlaggebend für die Berufswahl ist manchmal die Arbeitsmarktperspektive - hat man eine Aussicht, als Fluoreszenzglasbläser einen Arbeitsplatz zu haben?

Mehr zum Thema