Lehrzeit Verkürzen

Verkürzung der Ausbildungszeit

Bedienungsanleitung: Verkürzung der Ausbildungszeit und Anrechnung von BGJ/BFS. Vorberufliche Ausbildung, anrechenbarer Schulabschluss oder gute Noten in der Berufsschule: Es gibt gute Gründe, Ihre Ausbildung zu verkürzen. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit (Ausbildungszeit) ist möglich, wenn die Erreichung des Ausbildungsziels in der verkürzten Zeit zu erwarten ist. Verkürzung der Ausbildungszeit: Die Ausbildungszeit (Ausbildungszeit) kann verkürzt werden, wenn zu erwarten ist, dass das Ausbildungsziel in der verkürzten Zeit erreicht wird. Ist dies vertraglich vereinbart, so gilt der Antrag auf Registrierung des Ausbildungsvertrages gleichzeitig als Antrag auf Verkürzung der Ausbildungszeit.

Ausbildungsrolle: Verkürzung bzw. Erweiterung der Ausbildung - Administration

Eine Verkürzung der Lehrzeit (Ausbildungszeit) ist möglich, wenn die Erreichung des Ausbildungszieles in der verkürzten Zeit zu befürchten ist. Das Gesuch um Kürzung ist vom Praktikanten und vom Ausbilder auszufüllen. Gleiches gilt für die Anerkennung der Berufsausbildung auf die Lehrzeit. Verlängerungsfrist: Die Frist kann in Einzelfällen verlängert werden, wenn die Frist zur Erreichung des Bildungsziels ausreicht.

Das Verlängerungsgesuch ist vom Auszubildenden zu richten, vor der Entscheidungsfindung wird der Ausbilder vorgeladen. Das Kürzel oder die Erweiterung wird von der Handwerkerkammer nach Freigabe in die Ausbildungsrolle aufgenommen.

Es werden nur 2 Angaben von Ihnen benötigt.

Es werden nur 2 Angaben von Ihnen benötigt. Im zweiten Arbeitsschritt wählst du dann aus, welche Information du wirklich brauchst. Gib hier Worte ein, die das, was du suchst (z.B. einen Ast fällen) oder eine Lebensumstände (z.B. Bau eines Hauses, Heirat) aufzeigen. Gib den Job-, Büro- oder Behördennamen ein, den du suchst (z.B. Autobahnpolizei, Steueramt, Schule, Bürgeramt).

Über eine einzige Rufnummer gibt die Behörde sachkundige Auskunft über die von der Behörde erbrachten Dienstleistungen. Justiz Schleswig-Holstein, Landtag Schleswig-Holstein, Landesrechnungshof Schleswig-Holstein und viele mehr.

Frühere Ausbildung und Lebensalter können eine Verkürzung der Ausbildungszeit begründen.

Wenn die Auszubildenden 21 Jahre oder länger sind, können sie die Ausbildungsdauer mit der Vereinbarung des Arbeitgebers verkürzen. Dies wird von Fin Mofaupt, Leiterin der Trainingsberatung bei der Handelskammer Hamburg, hervorgehoben. Die Hochschulzugangsberechtigung oder eine absolvierte Berufsausbildung berechtigt neben dem Lebensalter dazu, die Ausbildungszeit von vornherein zu verkürzen. Für drei Jahre ist eine Laufzeit von 18 Monate das Mindeste, für zwei Jahre eine Laufzeit von 12 Jahren.

Allerdings empfiehlt Fin Mofaupt, Chef der Trainingsberatung der Handelskammer Hamburg, eine Verkürzung auf das Mindestmaß. "Wenn ein Auszubildender nur für ein paar Tage erkrankt ist, wird er die Ausbildungszeit nicht zusammen bekommen und am Ende nicht zur Abschlussprüfung zugelassen." In manchen Fällen ist auch das Reifezeugnis verfügbar, und junge Menschen hätten prinzipiell das Recht, ihre Berufsausbildung zu verkürzen.

Außerdem besteht die Moeglichkeit, die Ausbildungsdauer zu verkuerzen oder sich fruehzeitig zur Pruefung anzumelden: fuer mehr Aufträge aus dem Intranet!

Mehr zum Thema