Lehrstellen Ihk

Ausbildungsplätze Ihk

Kurz vor dem großen Ausbildungsbeginn gibt es in vielen brandenburgischen Unternehmen noch offene Ausbildungsplätze. Registrierung für Firmen bis zum 23. Mai 2008 Noch bis zum 23. Juni können sich Ausbildungsbetriebe als Austeller für den "Aktionstag Ausbildung" am 17. Juni in Leipzig eintragen.

Auch in diesem Jahr rechnet das ZAW-Zentrum für Bildung (Am Rötterschlösschen 22, 04179 Leipzig) wieder mit rund 4.000 Besuchern. Für Firmen ist die Beteiligung am "Tag der Ausbildung" kostenlos.

Veranstalter der Aktionstage sind die Industrie- und Handwerkskammer Leipzig, die IHK Leipzig, die Handwerkskammer Leipzig, die Arbeitsagentur Leipzig und das Bundesamt für Berufsbildung Leipzig.

Mehr als 1.300 junge Menschen beginnen ihre Berufsausbildung in IHK-Berufen.

Im Kreis München werden ab August 1.343 Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Ausbildungsberufen von Wirtschaft, Handwerk und Dienstleistung eingesetzt. Dies gibt die IHK für München und Oberbayern bekannt. Dies ist nach vorläufiger statistischer Auswertung zu Ausbildungsbeginn ein leichter Anstieg von 1,1 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreswert.

"Allen jungen Menschen und ihren Lehrbetrieben wünscht das Institut viel Glück auf dem Weg in die Zukunft. Vor dem Hintergrund des leeren Arbeitsmarkts verlassen sich die Firmen zu Recht auf ihren selbst ausgebildetem Nachwuchs", sagt Christoph Leicher, Vorstandsvorsitzender des IHK-Landesausschusses München (Landkreis). Trotzdem haben viele Firmen immer noch Schwierigkeiten, bis zum Stichtag des ersten Quartals alle Ausbildungsplätze zu durchlaufen.

Auf 703 offene Stellen gibt es laut der Statistiken der Agentur für Arbeit, die auch Ausbildungsplätze und Antragsteller im Handwerks- und Freiberuflerbereich berücksichtigen, derzeit nur 241 unplatzierte Antragsteller. Dabei blieb die Gesamtzahl der angemeldeten Ausbildungsplätze im Vorjahresvergleich fast unverändert, obwohl die Gesamtzahl der angemeldeten Studienbewerber leicht um 0,5 nachgab.

Deshalb fordert Leichter vergebliche Bewerbungen auf, weiterhin nach einer Möglichkeit zu Ausschau zu halten. "â??In fast allen Bereichen akzeptieren Unternehmen nach wie vor kurzfristige Bewerbungen. Sie können noch bis zum Monat September mit der Berufsausbildung beginnen", sagte der aus Kirchheim stammende Unter-nehmer. Zu den Top 5 der Ausbildungsberufe der IHK im Bezirk gehören Bürokaufleute, Groß- und Außenhandelskaufleute (FR Großhandel), Einzelhändler, IT-Spezialisten und Industriekaufleute. Diese sind die wichtigsten Ausbildungsberufe.

Es gibt bereits acht Auszubildende im Stadtteil. Unter den neuen Lehrlingen in den Bereichen Wirtschaft, Gewerbe und Dienstleistung befinden sich auch 127 Menschen aus flohgefährdeten Ländern - das sind knapp zehn Prozentpunkte aller neuen Lehrverträge. Deshalb erarbeiten wir im IHK-Landesausschuss auch neue Konzepte, um junge Menschen für eine Berufsausbildung zu interessieren.

Weil eines sicher ist: Besser kann man sein Arbeitsleben nicht beginnen als mit einer Ausbildung". 75 Prozentpunkte der Unternehmen mit Ausbildungsproblemen geben in einer Befragung der Bayrischen Industrie- und Handelskammer (BIHK) an, dass die ungeklärten Karrierevorstellungen der Absolventen ein Hemmnis darstellen. Derzeit gibt es im Kreis 915 Lehrbetriebe der IHK.

In mehr als 240 Ausbildungsberufen bildet sie junge Menschen aus und macht fast 60 Prozentpunkte aller Ausbildungsplätze aus. Unter www.ihk-lehrstellenboerse.de. befinden sich viele kostenlose Ausbildungsplätze mit sofortiger Einarbeitung.

Mehr zum Thema