Lehrlingsgehalt Friseur

Auszubildender Gehalt Friseurin

Die Details " b) Als Jahre der beruflichen Tätigkeit gelten alle Zeiten als Friseur inklusive. im - Herzlich Wilkommen bei der Handwerkerkammer Hannover Egal ob Mehrfarbigkeit, moderne Shortcut oder Retro-Stil - im Studio kreieren Sie, was aktuell im Trend liegt und was der Verbraucher will. Friseurinnen und Friseurinnen sind die Fachleute für "Farbe, Schnitt und Stil". Deshalb gibt es im Friseursalon immer etwas Neues. Mit viel Intuition und Empathie raten Sie Ihren Kundinnen und Kunden, die richtige Haarmode für sie zu suchen.

Sie müssen graues Haar nach dem Training nicht weiter entwickeln und nachahmen. Egal ob beim Stanzen, Färben, Fönen, Trocknen, Aufstellen, Curlen oder Richten - mit Ihrer Handwerkskunst können Sie das Haar in ein Kunstwerk verwandeln. Um ein guter Friseur zu werden, müssen Sie vor allem eine sichere Hand beim Schnitt haben und ein Herz für die vielen Modetrends sowie Kommunikation.

Der Friseur ist ein staatlich geprüfter Lehrberuf nach der HwO (Handwerksordnung). Die deutschlandweit regulierte 3-jährige Berufsausbildung wird im Handwerksbereich durchgeführt. Aufgrund der optionalen Qualifizierungseinheiten hat dieser Berufsstand eine variable Ausprägung. Berufsschulen für den hannoverschen KammerbezirkFür Hannover: für Neustadt: für Burgdorf: für Diepholz: für Hameln: für Schaumburg: für Nienburg: Stellenangebote im Friseurberuf finden Sie hier in unserer Ausbildungsberufsbörse BÖRSE.

Besetzung

Zu den wichtigsten Aufgaben von Friseuren, Perückenmachern und Stylisten gehört die Pflege der Haut (Waschen, Stylen, Schleifen, Färben, Haarstyling). Darüber hinaus sind sie im Kosmetikbereich (Auftragen von Make-up, Pflege, Färben und Gestalten von Brauen und Wimpern) und im Fingernagelpflegebereich (Nageldesign) tätig. Für männliche Gäste wird die Barthaltung (Rasur, Bartdesign, Färbung) hinzugefügt.

Manche spezialisierten Firmen produzieren noch Immer Perücken, die Betreuung und das Schneiden von Perücken wird von Friseuren (Stylisten) durchgeführt. Friseure, Perückenmacher und Stylisten sind vor allem in kleinen und mittleren Betrieben der Friseurbranche tätig.

Coiffeur und Perückenmacher (Stylist): Ausbildung & Bezahlung

Friseur und Perückenmacher schneidern und betreuen die Frisur von Groß und Klein. Der Friseur und die Perückenmacher sind auch für das Make-up und verschiedene Kosmetikaktivitäten verantwortlich. Daher ist es für Sie als Friseur und Perückenmacher von Bedeutung, den neuesten modischen Trends zu folgen und diese mit Ihrer eigenen kreativen Kraft umzusetzen.

Gerade die Verständigung und der gute Kundenaustausch sind besonders wertvoll, um die exakten Bedürfnisse und Ideen zu erkennen und ggf. die Grenze der Umsetzbarkeit aufzudecken. Friseur und Perückenmacher sind vor allem mit Fachkollegen in Friseursalons tätig. Wer auch modisches Bewusstsein und Trendbewusstsein in seine Ausbildung einbringt, ist für diesen Berufsstand bestens gerüstet.

Selbstverständlich sind auch Merkmale wie Verlässlichkeit und Termintreue für eine gelungene Berufspraxis als Friseur und Perückenmacher von Vorteil - wie in der gesamten Berufsleben. Friseur und Perückenmacher arbeiten meist in kleinen und mittelständischen Unternehmen der Friseurbranche. Ausbildungsordnung: Prüfungsordnung: Neben vielen anderen Aspekten ist das Entgelt während und nach der Ausbildung ein wesentlicher Bestandteil der beruflichen Orientierung.

An Hand der nachfolgenden Beispielen erläutern wir Ihnen gern die Summe Ihrer Lehrlingsvergütung als Friseur und Perückenmacher während Ihrer Lehre und nach Ihrer Einarbeitung. Ihr Lohn als Auszubildender wird als Auszubildendenvergütung bezeichnet. Der Tarifvertrag regelt, wie hoch Ihr Lehrlingsgehalt ist. Der Betrag Ihrer Ausbildungsvergütung richtet sich nach den nachfolgenden Zusatzpunkten:

Beispiel: Als Friseur- und Perückenmacherlehrling verdienen Sie im ersten Jahr 490 als Arbeitskraft, im zweiten Jahr 592 Euro und im dritten Jahr 799 Euro in einem Unternehmen der Friseurbranche. Bei Lehrlingen mit Maturität gibt es besondere Regelungen. Womit kann ich als Friseur und Haarschneider (Stylist) nach Abschluss meiner Ausbildung rechnen?

Die Einstiegsgehälter liegen nach einer Ausbildung zum Friseur und Perückenmacher zwischen 1.325 und 1.700 Euro (brutto). Ähnlich wie bei der Ausbildungsentschädigung gibt es nach der Ausbildung Einflussfaktoren, die Ihr Einkommen als Friseur und Perückenmacher bestimmen, der bedeutendste ist hier der Tarifvertrag.

Natürlich steht es jedem Unternehmer offen, einen ausgebildeten Friseur und einen Perückenmacher mehr nach seiner Ausbildung zu entlohnen. Gibt es Karrieremöglichkeiten für Friseure und Haarschneider (Stylisten)? So können Friseure und Perückenmacher zum Beispiel Meisterfriseur oder Top-Stylist werden. Im Allgemeinen hängen die Fördermöglichkeiten vom entsprechenden Untenehmen ab.

Sie können selbständig als Unternehmer, Geschäftsführer oder Pächter im Gewerbe "Friseur und Perückenmacher (Stylist)" arbeiten.

Mehr zum Thema