Lehrlingsgehalt Bürokauffrau

Auszubildende zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann

Infos für Ausbilder und Auszubildende zum Beruf des Bürokaufmanns. Wieviel erhält ein Bürokaufmann als Auszubildender? Auszubildende ( "Gehalt, Sekretariat, Ausbildung")

Ich habe eine Ausbildung zur Bürokauffrau bei einem Unternehmen, das sich mit dem Verkauf von Großküchen im Holzgewerbe beschäftigt. Unbewußt gestohlenes Mobiltelefon erworben? ...zur Fragestellung Sind 3300 Euro grob als Büroangestellter viel? ...zur Fragestellung, wie viel man im ersten Lehrjahr als Büroangestellter verdiene? wie viel man im ersten und dritten Lehrjahr als Büroangestellter erhalte?

Auf die Anfrage [Baker] erhält ein Wandergeselle so viel Kapital wie ein Arbeitnehmer und wo liegen die Abgrenzungen? Meine Bäckerlehre beginne ich im Monat Dezember und die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. Dann wollte ich den Master gleich danach machen, um ein besseres Monatsgehalt zu haben. Aber mir wurde geraten, nur für ein paar Jahre als Gesellen zu fungieren.

Es gibt andere in der Firma, die keine Handwerksmeister sind, aber trotzdem Semmeln usw. machen.... Die Bäckerin werde ich bis einschließlich 9. Juni nicht mehr sehen, also muss ich jetzt meine nachfragen. Jetzt meine Fragen: Ist dieser Arbeitnehmer ein Wandergeselle oder nur ein Arbeitnehmer in der Mühle? Erhält ein Wanderarbeiter weniger oder das gleiche Lohn wie der Arbeitnehmer?

Als Handwerksmeister, der kein eigenes Unternehmen gründen will, kann ich mein Einkommen im Unternehmen auf ein höheres Level anheben oder muss ich mein eigenes Unternehmen gründen, um mehr Umsatz zu erzielen? ¿Wie kann ich nach meiner Schulung noch zum Master vorankommen? Es gibt einige Master, die andere Master erlernen.

Auch nach meiner Berufsausbildung habe ich erfahren, dass ich auch Betriebswirtin werden kann. Wollen Sie sich als Auszubildender nicht gut orientieren können oder gab es bisher kein Interesse und haben deshalb die Daten nicht gesammelt? Kann ich dann, wenn ich meine Bäckerausbildung absolviere, meine Bildung so weit fortsetzen, dass ich in der gehobenen Mittelklasse oder gar der Unterschicht bestehen kann, d.h. genug verdienen, um in diesen Ebenen zu sein?

Als Bürokauffrau bin ich in einem Unternehmen tätig, habe eine sehr gute Qualifikation, eine abgeschlossene Berufsausbildung (IT-Kaufmann), ein gutes Abi ( "durchschnittlich 2,2") und verrichte sonst meine bisherige Tätigkeit recht gut. Natürlich denke ich nicht, dass es in Ordnung ist, dass X mehr Zeit für "nichts tun" hat als ich. Gibt es eine Vorstellung davon, ob es eine Police gibt, welchen Prozentsatz des Gehalts X für mich erhält, den sie an mich abgeben müssen?

Mehr zum Thema