Lehre Stadt

Unterrichtsstadt

Im Rahmen der Ausbildung gibt es auch Praktika bei externen Zahnärzten. Selbst wenn Sie gerade studieren oder eine Ausbildung absolvieren, ist es wichtig, dass Sie Ihre Steuererklärung rechtzeitig abgeben. Ausbildung zur Kauffrau EFZ - Stadt Zürich Geschäftsleute sind in den Büros eines Betriebes in sehr verschiedenen Branchen tätig (z.B. in der Öffentlichen Verwaltung, in Dienstleistungs- oder Handelsunternehmen, bei Kreditinstituten, Reiseagenturen, Versicherungen, in der Wirtschaft oder im Gesundheits- und Sozialwesen).

Die wichtigste Aufgabe der Händler ist die Geschäftsaktenarchivierung, die Verarbeitung von ein- und ausgehender Mail, die Pflege von Adress- oder anderen Datenbeständen, die E-Mail- und Telefonkommunikation sowie die Abwicklung des Zahlungsvorgangs.

Er steht in direktem Dialog mit Mitarbeitern und Verbrauchern, organisiert Veranstaltungen, protokolliert Meetings, schreibt Memos und Kundenschreiben oder leistet Lohnabrechnungen. Bei den meisten dieser Arbeiten wird der Rechner verwendet.

Ausbildung zur Zahnarzthelferin EFZ - Stadt Zürich

Zahnarzthelferinnen und Zahnarzthelfer wirken in Zahnarztpraxen und Dentalkliniken. Bevor die Behandlungen beginnen, stellen sie Werkzeuge und Material her, während der Behandlungen unterstützen sie den Arzt und vermischen die Füll- und Abformmaterialien, machen Röntgenbilder und entwicklen sie. Im Anschluss an die Aufbereitung reinigt und pflegt sie die Ausrüstung und desinfiziert und sterilisiert die Messgeräte.

Geschulte Zahnarzthelferinnen können auch die Lernenden unterrichten. In der Schul- und Sportabteilung werden in Summe ca. 6 Zahnarzthelferinnen und Zahnarzthelfer unterwiesen. Das Training erfolgt in einer unserer schulischen Zahnkliniken unter der Anleitung der Schularztinnen und Schularztinnen sowie der geschulten Zahnarzthelferin. Im Rahmen der Lehre gibt es auch Praktikumsplätze bei fremden Dentisten.

Ihre Ausbildung bei der Stadt Innsbruck

Die Stadt Innsbruck nahm zum ersten Mal als Ausbildungszentrum an der Job-Informationsmesse "jobtime" im Shoppingcenter DEZ teil. "Es ist ein Bestreben der Stadt Innsbruck, Jugendlichen eine Berufsperspektive zu geben", unterstreicht der Personalreferent und Bürgermeister Mag.a Christine Oppitz-Plörer. "Die qualitativ hochwertige Lehrlingsausbildung wird auch in der Stadt Innsbruck als gesellschaftliche Verantwortung angesehen."

"Der Innsbrucker Magistrat kann durch seine vielen Büros auch ein breites Spektrum von sieben verschiedenen Ausbildungsplätzen anbieten", erklärte der stellvertretende Bürgermeister Christoph Kaufmann bei der Einweihung von " Berufszeit ". Die Auszubildende der Stadt Innsbruck, Monika Erharter, ergänzt: "Die jungen Menschen haben heute die Gelegenheit, in Werkstätten die Berufsgruppen "Landschaftsgärtnerin" und "Gärtnerin" kennenzulernen".

Derzeit beenden 21 Auszubildende ihre Lehre bei der Stadt Innsbruck. "Erstmalig wurde einer Stadt oder Kommune der Titel "Ausgezeichneter Lehrlingsbetrieb Tirol" zuerkannt, der die große Bedeutung der Lehrausbildung in unserem Unternehmen betont und die gute Leistung der Zuständigen unterstreicht", erläutert Ferdinand Reinhard Neum, Personalvorstand, stolz die Tatsache, dass die kommunalen Auszubildenden eine sehr gute Berufsausbildung vorfinden. Die Verleihung des Landesschildes und der Landeswirtschaftskammer TI. und der Arbeiterkammer zeigt, dass die Verleihung der Landeslehrlinge sehr gut ist.

Die Stadt Innsbruck kann sich damit für einen Zeitraum von drei Jahren als "exzellenter Lehrlingsbetrieb Tirols" ausgeben. Der Lehrberuf der Stadt Innsbruck:

Mehr zum Thema