Lehre als Optiker

Ausbildung zum Augenoptiker

Sich für eine freie Ausbildung zum EFZ-Optiker in der Schweiz bewerben und sich über Ausbildung und Arbeitgeber informieren. Freie Ausbildungsplätze Der Ausbildungsberuf des Augenoptikers EFZ ist eine anspruchsvolle Fachausbildung im Gesundheitsbereich mit hohen Anforderungen und mündet nach erfolgreicher Absolvierung von 4 Jahren in den Erwerb des Eidg. Fachausweises als Optiker. Optiker können nach abgeschlossener Berufsausbildung nach 3-jähriger Fortbildung an der FH der Fachrichtung Augenoptik in der Fachrichtung Augenoptik den Bachelor of Science FH in Augenoptik erwerben und werden die Grundbegriffe des Berufes erlernen.

Hierzu zählen die Fachkenntnisse der Augenheilkunde (Anatomie, Psychologie, Fehlsichtigkeit, Pathologie), der naturwissenschaftlichen Fächer (Physik, Geographie, Biologie, Chemie, Pharmazie ), der Optiken (Geometrie, Physik), der Optikgeräte sowie der Linsen-, Brillen- und Werkstofftechnik. Darüber hinaus werden unsere Auszubildenden im Abschlussjahr ihrer Berufsausbildung umfassend auf den Qualifikationsprozess vorbereitet.

Die Auszubildenden erreichen nicht zuletzt durch diese Förderung eine außergewöhnlich gute Erfolgsrate im Qualifikationsprozess. Es sind gute Grundkenntnisse in den Fachgebieten Chemie (Algebra, Algebra, Geoinformatik, Trigonometrie) und Naturwissenschaften ausreichend. Der Ausbildungsberuf des Augenoptikers EFZ ist eine anspruchsvolle Fachausbildung im Gesundheitsbereich mit hohen Anforderungen und mündet nach erfolgreicher Absolvierung von 4 Jahren in den Erwerb des Eidg. Fachausweises als Optiker.

Optiker können nach abgeschlossener Berufsausbildung nach 3-jähriger Fortbildung an der FH der Fachrichtung Augenoptik in der Fachrichtung Augenoptik den Bachelor of Science FH in Augenoptik erwerben und werden die Grundbegriffe des Berufes erlernen. Hierzu zählen unter anderem Erkenntnisse der Augenheilkunde (Anatomie, Naturphysiologie, Fehlsichtigkeit, Pathologie), der naturwissenschaftlichen Fächer (Physik, Geographie, Biologie, Mathematik), der Optiken (Geometrie, Physik), der opti -schen Geräte sowie der Linsen-, Brillen- und Materialtechnik.

Die Basisausbildung während der 4-jährigen Berufsausbildung wird durch weitere firmeninterne Lehrveranstaltungen mit praktischem und theoretischem Wissen erweitert. Darüber hinaus werden unsere Auszubildenden im Abschlussjahr ihrer Berufsausbildung umfassend auf den Qualifikationsprozess vorbereitet. Die Auszubildenden erreichen nicht zuletzt durch diese Förderung eine außergewöhnlich gute Erfolgsrate im Qualifikationsprozess. Es sind gute technische Grundkenntnisse in den Fachgebieten Chemie (Algebra, Geoinformatik, Trigonometrie) und Statistik ausreichend.

Der Ausbildungsberuf des Augenoptikers EFZ ist eine anspruchsvolle Fachausbildung im Gesundheitsbereich mit hohen Anforderungen und mündet nach erfolgreicher Absolvierung von 4 Jahren in den Erwerb des Eidg. Fachausweises als Optiker. Optiker können nach abgeschlossener Berufsausbildung nach 3-jähriger Fortbildung an der FH der Fachrichtung Augenoptik in der Fachrichtung Augenoptik den Bachelor of Science FH in Augenoptik erwerben und werden die Grundbegriffe des Berufes erlernen.

Hierzu zählen die Fachkenntnisse der Augenheilkunde (Anatomie, Psychologie, Fehlsichtigkeit, Pathologie), der naturwissenschaftlichen Fächer (Physik, Geographie, Biologie, Chemie, Pharmazie ), der Optiken (Geometrie, Physik), der Optikgeräte sowie der Linsen-, Brillen- und Werkstofftechnik. Darüber hinaus werden unsere Auszubildenden im Abschlussjahr ihrer Berufsausbildung umfassend auf den Qualifikationsprozess vorbereitet.

Die Auszubildenden erreichen nicht zuletzt durch diese Förderung eine außergewöhnlich gute Erfolgsrate im Qualifikationsprozess. Es sind gute technische Grundkenntnisse in den Fachgebieten Chemie (Algebra, Geoinformatik, Trigonometrie) und Statistik ausreichend.

Mehr zum Thema