Lehrberufe im it Bereich

Ausbildungsplätze in der IT-Branche

Sind Sie auf der Suche nach einer geeigneten IT-Ausbildung? Das Lehramt des Informatikers bringt viele Herausforderungen mit sich. Deshalb sollten Sie als IT-Informatiker zum einen auf den Kundenkontakt vorbereitet sein.

Telekommunikationsbranche

IT/EDV/TK Im Rahmen der Internationalisierung und des technologischen Fortschritts sind die Berufsgruppen in diesen Industrien heute unentbehrlich geworden. Ebenso ist die Informatik zu einem zentralen Thema geworden, das in Bezug auf die Bereiche Vermarktung, Produktivität und viele andere Bereiche unerlässlich geworden ist. Diejenigen, die sich für diesen Bereich des Arbeitsmarkts interessieren, haben ein schier unbegrenztes Zukunftspotenzial in Betracht gezogen.

Welche Chancen die Informatik in Zukunft eröffnet und welche sie bereits anbietet, wird uns viele tägliche Prozesse ersparen. Jede Art von Unternehmenssoftware, alle Typen von Anwendungen und Betriebsystemen basieren auf Informationstechnologien, und das fängt oft dort an, wo es endet: auf dem IT. Die traditionelle Programmierung, die heute von so genannten Informatikern durchgeführt wird, beschäftigt sich mit der Erstellung von EDV-Programmen.

Es gibt eine unglaubliche Anzahl von Fachgebieten, da die Informatik natürlich auch alle Gebiete des Internet mit einbezieht. Ob es sich nun um die Entwicklung neuer, vom Hersteller verkaufter Produkte, den technischen Dienst oder die Erstellung einer Webseite handelt, die Einsatzmöglichkeiten sind schier unbegrenzt. Die meisten Firmen haben heute Berufsgruppen, die die Grenzen zwischen Informatik und Business einnehmen.

Wenn Sie mehr im unmittelbaren Kundenkontakt als nur in der IT tätig sein wollen und Ihre kaufmännische Kompetenz unter Beweis stellen wollen, können Sie IT-Systemkaufmann werden und ihn im Vertrieb betreuen und ihm helfen, die richtige Soft- oder Hardwarestruktur nach seinen Bedürfnissen zu finden, oder Sie können Ihr eigenes Unternehmertum betreuen und sicherstellen, dass die richtige IT-Lösung zur Lösung eines Problems bereitsteht.

Für die Computerwissenschaften ist jedoch mehr von Bedeutung, als nur mit dem Computer zu experimentieren und Microsoft Office zu nutzen.

EINZELBERATUNG

Das Department of Labour Market Research and Job Information - kurz ABI - befasst sich mit Arbeitsmarktstatistiken, Jobinformationen und Studien. Dazu gehören die Produktion von Informationsmaterial (Mappen, Prospekte usw.), die Erarbeitung, Bereitstellung und Pflege von Online-Tools zur Unterstüzung der Suche nach Bildung, Berufen, Trends am Arbeitsplatz usw. In Österreich gibt es 294 Lehrberufe (einschließlich der Lehrschwerpunkte und Hauptmodule).

Der Unterricht findet in einem Ausbildungsbetrieb und in der Berufsfachschule statt. Der Ausbildungszeitraum liegt je nach Ausbildungsberuf bei 2 bis 4 Jahren. Das Entgelt während der Ausbildungszeit ist die Vergütung des Lehrlings. Rund 430 Waldorfschulen bieten eine mittelständige Berufsausbildung (2- bis 4-jährige Berufsschulen, Handelsschulen) und rund 300 Waldorfschulen eine weiterführende Berufsausbildung (5-jährig) an. Es gibt Spezialisierungen in den Fachgebieten Technik/Handel (z.B. Bauwesen, Hydraulik, Chemie, IT/Informationstechnologie, Elektronik/Elektrotechnik, Holztechnik, Maschinenbau, Mode/Textilien), Handelsberufe (Handelsschule, Handelsakademie), Wirtschaftsberufe, soziale und land- und forstwirtschaftliche Ausbildungsberufe.

In bestimmten Berufen oder Berufen ist keine Ausbildung (Nebenberufe) oder nur eine kurzzeitige Einarbeitung am Arbeitplatz (Ausbildungsberufe) notwendig. Sie können von Menschen ohne berufliche Qualifikation ausgeübt werden. Derartige Tätigkeiten gibt es oft in den Branchen Lagerung/Transport, Land- und Forstwirtschaft, Bauwesen und Fertigung. Diese Tätigkeiten sind durch niedrige Löhne, wenig Beförderungsmöglichkeiten und eine höhere Arbeitsplatzunsicherheit (Zeitarbeit, Saisonarbeit) geprägt.

Beschäftigungsunternehmen selbst (betriebliche Aus- oder Weiterbildung), Erwachsenenbildungseinrichtungen (Bildungsanbieter wie WIFI und BFI), Behörden (z.B. Verwaltung, Polizei), Massenmedien (Fernsehsender, Zeitungsverlage), etc. In Österreich gibt es 294 Lehrberufe (einschließlich der Lehrschwerpunkte und Hauptmodule). Der Unterricht findet in einem Ausbildungsbetrieb und in der Berufsfachschule statt.

Der Ausbildungszeitraum liegt je nach Ausbildungsberuf bei 2 bis 4 Jahren. Das Entgelt während der Ausbildungszeit ist die Vergütung des Lehrlings. Rund 430 Waldorfschulen bieten eine mittelständige Berufsausbildung (2- bis 4-jährige Berufsschulen, Handelsschulen) und rund 300 Waldorfschulen eine weiterführende Berufsausbildung (5-jährig) an. Es gibt Spezialisierungen in den Fachgebieten Technik/Handel (z.B. Bauwesen, Hydraulik, Chemie, IT/Informationstechnologie, Elektronik/Elektrotechnik, Holztechnik, Maschinenbau, Mode/Textilien), Handelsberufe (Handelsschule, Handelsakademie), Wirtschaftsberufe, soziale und land- und forstwirtschaftliche Ausbildungsberufe.

In bestimmten Berufen oder Berufen ist keine Ausbildung (Nebenberufe) oder nur eine kurzzeitige Einarbeitung am Arbeitplatz (Ausbildungsberufe) notwendig. Sie können von Menschen ohne berufliche Qualifikation ausgeübt werden. Derartige Tätigkeiten gibt es oft in den Branchen Lagerung/Transport, Land- und Forstwirtschaft, Bauwesen und Fertigung. Diese Tätigkeiten sind durch niedrige Löhne, wenig Beförderungsmöglichkeiten und eine höhere Arbeitsplatzunsicherheit (Zeitarbeit, Saisonarbeit) geprägt.

Beschäftigungsunternehmen selbst (betriebliche Aus- oder Weiterbildung), Erwachsenenbildungseinrichtungen (Bildungsanbieter wie WIFI und BFI), Behörden (z.B. Verwaltung, Polizei), Massenmedien (Fernsehsender, Zeitungsverlage), etc. Im AMS finden Sie in den BerufsInfo-Zentren (BIZ) eine große Anzahl von kostenlosen Infomedien über Beruf, Stellenangebote sowie Aus- und Weiterbildung.

Mehr zum Thema