Lehrberuf Maler

Ausbildung zum Maler

Das Berufsfeld umfasst in Österreich zwei offizielle Lehrberufe, Maler und Lackierer. Informationen für Ausbilder und Auszubildende zum Ausbildungsberuf Maler und Beschichtungstechniker. Egal ob grün oder gelb: Maler/innen beraten die Kunden über die passende Farbe und das richtige Farbmaterial. Lackierer und Beschichtungstechniker sind in kleinen und mittleren Unternehmen der Lackier- und Beschichtungsindustrie tätig.

Lackierer und Beschichtungstechniker

Maler und Beschichtungstechniker, die sich auf funktionale Schichten spezialisiert haben, bringen Grundierungen, Lack- oder Farbschichten auf Gips-, Stein-, Holz-, Beton-, Metall- und Kunststoffoberflächen auf. In Einzelfällen werden auch Tapetenarbeiten durchgeführt. Je nach Verwendungszweck variiert die Zusammensetzung der Anstrichstoffe: z.B. Dispersions-, Leim- oder mineralische Wandfarben, Kunstharz-, Nitro-, Acryl- oder Polyesterfarben für Anstrichstoffe auf Basis von Parkett oder Metallen, Korrosionsschutzfarben, Imprägnierfarben für Naturhölzer, Anstrichstoffe für Behälter oder Schwimmbäder oder passende Außenanstriche für Fassade oder Denkmal.

Maler und Beschichtungstechniker informieren ihre Kunden und diskutieren den Bestellvorgang - die gewünschte Farbtönung, die Beschaffenheit von Lacken, Lacken, Tapete, etc. Überprüfen Sie vor Arbeitsbeginn die zu behandelnden Oberflächen auf Beschädigungen wie z. B. Nässe, Rissbildung oder Bodenunebenheiten, Korrosionsbildung auf Metalloberflächen, etc. Mit Spachtelmassen, Spachtelmassen oder Verstärkungen (Rissüberbrückung von GFK-Geweben und Polyesterharzen) werden ältere Farb- und Beschichtungsschichten durch Ablösen, Brennen oder Schaben entfernt, Ungleichmäßigkeiten und Rissbildungen beseitigt und das Substrat geglättet.

Anschließend werden Primer aufgetragen, um die Adhäsion der Beschichtung zu optimieren und ihre Beständigkeit zu steigern. Durch die Zugabe von speziellen Tönungspasten passen Sie die Lackfarbe an den mit dem Auftraggeber vereinbarten Farbton an. Maler und Beschichtungstechniker applizieren Lacke von Hand mit Pinsel, Bürste oder Rolle oder mit Sprühgeräten, decken Holz und Metall und auf Anfrage auch (vorgefertigte) Ornamente und Dekorelemente ab.

Schließlich räumt sie die Montagestelle, reinigt vorsichtig alle Arbeitsgeräte und entsorgt und recycelt alle Rest- und Abfallmaterialien professionell und umweltfreundlich. Maler und Beschichter übernehmen auch Organisations- und Verwaltungsaufgaben. Er erstellt Kalkulationen und bespricht diese mit dem Kunden, führt Arbeitsunterlagen (Arbeitshefte), prüft Bestände und bestellt die benötigten Unterlagen.

Er stellt Fakturen und Werksbestätigungen aus und bespricht Beschwerden mit den Kunden. Das Lehramt des Malers und Beschichtungstechnikers ist mit den nachfolgenden weiteren Schwerpunktthemen etabliert:

Maler und Dekorateur (Ausbildung)

Maler und Lackierer bringen Grundierungen, Lack- oder Farbschichten auf Gips-, Stein-, Holz-, Beton-, Metall- und Kunststoffoberflächen auf, um diese vor Wettereinflüssen zu beschützen und zu veredeln. Je nach Verwendungszweck variiert die Zusammensetzung der Anstrichstoffe: z.B. Dispersions-, Leim- oder mineralische Wandfarben, Kunstharz-, Nitro-, Acryl- oder Polyesterfarben für Anstrichstoffe auf Basis von Parkett oder Metallen, Korrosionsschutzfarben, Imprägnierfarben für Naturhölzer, Anstrichstoffe für Behälter oder Schwimmbäder oder passende Außenanstriche für Fassade oder Denkmal.

Maler und Malerinnen informieren ihre Kunden und diskutieren den Bestellvorgang - die gewünschte Farbtönung, die Beschaffenheit der Anstrichmittel, der Anstrichmittel, der Anstrichmittel, der Tapeten, der Verkleidungen, etc. Überprüfen Sie vor Arbeitsbeginn die zu behandelnden Oberflächen auf Beschädigungen wie z. B. Nässe, Rissbildung oder Bodenunebenheiten, Korrosionsbildung auf Metalloberflächen, etc. Maler und Anstreicher beseitigen Altanstriche und Beschichtungen durch Ablösen, Brennen oder Schaben.

Mit Füllstoffen, Füllstoffen oder Verstärkungen (Rissbrücken aus Glasfasergewebe und Polyesterharzen) entfernen sie Ungleichmäßigkeiten und Rissbildungen und glätten die Untergründe. Anschließend werden Primer aufgetragen, um die Adhäsion der Beschichtung zu optimieren und ihre Beständigkeit zu steigern. Durch Zugabe von speziellen Tönungspasten passen sie die Lackfarbe an die jeweilige Nuancierung an.

Maler und Anstreicher verwenden Anstriche mit Sprühgeräten oder manuell mit Pinseln, Pinseln oder Rollen, auf Verlangen dekorieren sie Oberflächen mit unterschiedlichen Verfahren, wie Fresken- oder Sgraffitoverfahren (insbesondere bei Renovierung und Restaurierung). Maler und Anstreicher verwenden Dämmstoffe zur Wärmeisolierung, entfernen den Korrosionsschutz von Metall- und Stahlbauwerken und sichern sie vor Beschädigungen durch Korrosionsschutzmaßnahmen.

Mehr zum Thema