Lacklaborant

Laborantin für Lacke

Sie als Lacklaborant sind für Farbe, Glanz und Sicherheit fast aller modernen Produkte verantwortlich. mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Lacklaborantinnen und -laboranten werden in der Regel in den nachfolgenden Abteilungen eines Lackherstellers beschäftigt. Zur Sicherstellung der Produktqualität müssen die aktuellen Produktionslose regelmässig überprüft und berichtigt werden. In der Regel beträgt die Ausbildungszeit zum Lacklaborant 3,5 Jahre, kann aber auf drei Jahre gekürzt werden. Das Training umfasst praktische Arbeit und theoretischen Schulunterricht.

Lacklaborantenausbildung: Stellenbeschreibung & Stellenangebote

Sie verdanken die Tatsache, dass der restliche Teil Ihres Fahrrads nicht rostet, dem Lacklaborant, der zum Beispiel Spezialfarben zur Vermeidung von Rostbildungen entwickelt. Wofür ist ein Lacklaborant zuständig? Die Berufsbeschreibung eines Farblaboranten ist sehr vielfältig. Kernaufgaben sind die Formulierung, Herstellung, Anwendung und Prüfung von Beschichtungsmaterialien und -systemen für alle Anwendungen. In ihrer täglichen Arbeit übernehmen Farblaboranten auch grundchemische Arbeiten wie die Trennung von Flüssigkeit und Feststoff oder die Messung von pH-Wert und Zeit.

Die Anwendung der Beschichtungsmaterialien hat natürlich eine sehr große Bedeutung. In ihrer Schulung erlernen die Farblaboranten unterschiedliche Verfahren und den Umgang mit unterschiedlichen Geräten wie Bürsten, Walzen, Rakeln und Druckluftspritzpistolen. Die Trocknungs- und Aushärtungsprozesse sowie die anschliessende Prüfung der Lackierung sind ebenfalls wesentliche Teilaufgaben. Spezialbeschichtungen, wie beispielsweise das vorgenannte Korrosivschutzsystem, müssen zunächst als Chemikalie auf die Papiere aufgebracht werden, bevor sie hergestellt und aufgebracht werden können.

Weil Lacklaborantinnen und Lacklaborantinnen mit teilweise gesundheitsschädlichen und -schädigenden Substanzen umgehen, ist Schutzbekleidung wie Labormäntel und Sicherheitsbrille obligatorisch. Auch die Frage, wie die Verarbeitung von Giftstoffen so umweltverträglich wie möglich gemacht werden kann, ist Teil der Ausbildung. Bei der Stellenbeschreibung eines Farblaboranten können jedoch sehr verschiedene Verantwortungsbereiche im Mittelpunkt des Interesses liegen - je nach Unternehmen, Industrie und Berufstätigkeit.

Was Sie während Ihrer Berufsausbildung lernen, ist in der Ausbildungsordnung für Lacklaborantinnen und -laboranten geregelt. Lacklaborantinnen und -laboranten sind vor allem in Laboratorien, im Möbel-, Fahrzeug- oder Maschinenbausektor tätig. Für den Berufsstand des Laboranten für Lacke gibt es keine gesetzlichen Anforderungen. Ein großes Verständnis für die Bereiche Naturwissenschaften und Naturwissenschaften sowie gute Kenntnisse der Mathematik sind Grundvoraussetzungen für die Berufsbeschreibung eines Farblaboranten.

Sie sollten auch sehr vorsichtig und präzise vorgehen. Inwiefern steht Ihnen dieser Berufsstand gut?

Mehr zum Thema