Kunsttherapie Ausbildung

Training der Kunsttherapie

Ziel der Kunsttherapie ist es, die inhärente kreative Energie, die Selbstheilungskräfte und die Selbstverantwortung jedes Einzelnen zu stärken. Es besteht auch die Möglichkeit, Kunsttherapie an Universitäten zu studieren. "Ausbildung Kunsttherapie - institute apk Als vom Fachverband OdA atecura anerkannter eduQua-zertifizierter Betrieb bietet das Institut eine Weiterbildung auf tertiärem Niveau (höhere Berufsausbildung) an. Die Begleitung mit gestalterischen Mitteln kann in viele Aktivitäten eingebunden werden oder zu einer neuen beruflichen Tätigkeit in der eigenen künstlerischen Therapiepraxis oder in einer Einrichtung werden. Die berufliche Qualifikation des Kunsttherapeuten mit Eidg.

Fachausweis wird in der ganzen Schweiz durch den Fachverband OdA atecura und das SBFI. ist ein Hochschulabschluss in den Fachbereichen Bildung, Gesundheitswesen, Sozialwesen oder Natur.

Durch eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Matura ist ein Studium zum Lackieratelierleiter möglich. Diejenigen, die die komplette Ausbildung in der Kunsttherapie ohne Berufsausbildung im Tertiärbereich abschließen möchten, können einen entsprechenden Passelle durchlaufen. Dann können Sie sich zwischen einem Schnupperseminar (10h) oder der 10h Erlebnis im Malstudio am Beispiel des Instituts apk als Einleitung und Entscheidungshilfe für die Ausbildung entscheiden. 3 bis 5 Jahre lang beinhaltet dies neben Ihrer eigenen Praxis auch die theoretische und praxisnahe Einarbeitung.

Das Training ist modulhaft und erfolgt in Teilzeit an einem Wochenende oder Mittwochnachmittag und während ein bis zwei intensiven Wochen pro Jahr. Es werden alle für den Bundesabschluss erforderlichen Trainingsmodule angeboten. Die Branchenzertifizierung mit einer erleichterten Aufnahme in das EMR (Erfahrungsmedizinisches Verzeichnis, Registrierstelle der Krankenkassen) erfolgt nach bestandener Modulprüfung.

Durch die Modulzertifikate ist es möglich, zur eidgenössischen Fachprüfung in Kunsttherapie aufgenommen zu werden.

Kunst-Therapie - FHG

Die Absolventen des Studiengangs Kunsttherapie helfen den Klienten, eine andere Realität durch den kunstvollen Einsatz unterschiedlicher Materialien zu erfahren und so bisher unerkannte Mittel und Handlungsspielräume zu erkennen. Vor allem in einer Zeit, die jeden Tag komplizierter zu werden scheint und deren Reichtum an sensorischen Eindrücken viele überwältigt, bietet die Kunsttherapie eine "sinnvolle" Erweiterung der klass. die Therapie.

Im Mittelpunkt steht ein intermedialer, systemischer und phänomenologischer Ansatz, der von einer künstlerischen Auseinandersetzung begleite. Das Studium bietet den Studenten in den Bereichen Klinik und Nichtklinik Perspektiven: in der Psyche, Neurochirurgie, Geriatrie, Krebs- und Palliativmedizin sowie in der Vorbeugung und Wiedereingliederung. In der Lebens- und Sozialen Beratung, der Heil- und Sonderschulbildung und im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit sind weitere Handlungsfelder zu eruieren.

Im ersten Semester werden die Grundkenntnisse der medialen Kunsttherapie sowie der Bereiche Verständigung und Psyche vermittelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in die kunstorientierten kommunikativen und psychologischen Modellierungen eingeführt, befassen sich mit Therapiekonzepten und bauen ihre eigene künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten aus. Im dritten Semester steht die Konzipierung von Kunsttherapieangeboten im sozialpsychologischen Umfeld (z.B. Altenpflege, Suchttherapie und Prävention) im Vordergrund.

In der vierten Jahreshälfte erwerben die Studenten Erfahrung im Klinikum, in der Suchtdiagnostik, in der Präventionsarbeit und in der Onkologie. Im dritten und vierten Studiensemester können die praktischen Projekte in den Berufsalltag der Studenten eingebunden werden. Zur Erweiterung der eigenen Perspektive und zur Vertiefung der Interdisziplinarität schließen die Studenten mindestens eines der praktischen Projekte in einem kunsttherapeutischen Gebiet ab, das in ihrem Arbeitsalltag nicht berücksichtigt wird.

Begleitseminare im Rahmen der Personalentwicklung und -betreuung unterstützen die Fähigkeit der Schüler zur Selbstreflexion, zum Nachdenken, zum Umgang mit Konflikten und zur Kritik sowie ihr berufliches Selbstbild. Das Studium des Academic Art Therapist dauert vier Halbjahre und ist als Teilzeit-Blockwochenende oder -wochen konzipiert. Zur Fortbildung nach 9f HStG Akademischer Kunsttherapeut werden Bewerberinnen und Bewerber mit einer abgeschlossenen Ausbildung im In- oder einem anerkannten Ausland mit folgendem Abschluss zugelassen:

Zusätzlich haben die Studenten im Zuge ihrer Aus- und Fortbildung 15 ETCS-Grundkompetenzen erlangt. Mitteilung, Reflektion, Beziehungsgestaltung, Grundlegende Kenntnisse der Physiologie und Physiologie sowie drei weitere ECTS aus den oben erwähnten Gebieten. Der Antrag auf den Weiterbildungskurs Akademischer Kunsttherapeut muss bis zum spätesten Anmeldezeitpunkt mit dem einheitlichen Anmeldeformular und den erforderlichen Dokumenten eingereicht werden.

Mehr zum Thema