Kulturmanagement Studium

Literaturwissenschaftliche Studien

Der Studiengang Kulturmanagement vermittelt betriebswirtschaftliches Wissen, um kulturelle Institutionen und Kulturprojekte planen und leiten zu können. Sind Event- und Kulturmanagement das Richtige für mich? Wie kann ich Kulturmanagement studieren? Die Studie Kulturmanagement im Detail: Der Studiengang "Kulturmanagement und Kulturtourismus" ist der einzige in Deutschland an einer staatlichen Universität.

Kulturmanagement-Wissenschaften: Inhalt, Universitäten, Karriere

In Cultural Management Studies lernen Sie, wie Kulturen und Kultureinrichtungen arbeiten und wie man ein Projekt plant und umsetzt. Darüber hinaus qualifizieren Sie sich durch Ihr Studium für die Leitung von Kultureinrichtungen. Auch in den inhaltlichen Aspekten spiegelt sich die fachübergreifende Orientierung des Studiengangs wider: Der Inhalt des Kulturmanagementstudiums ist weit gefasst. Abhängig von der Universität und dem Studium können die Lerninhalte unterschiedlich sein.

Der Studiengang Kulturmanagement beschäftigt sich jedoch in der Regelfall mit diesen 3 Themenbereichen: In der Betriebswirtschaft lernen angehende Kultusmanager alles über die kulturelle Finanzierung. Dabei kommen in der Praxis häufig Fragestellungen wie Fundraising und Sponsoring, Buchhaltung oder kulturelle Branchen auf den Plan. Auf Sie warten im Themenbereich Führung Fächern wie Kulturmanagement, Projektleitung und Personal. Auch Recht und Kulturpolitik sind in der Regelfall Teil des Kurses.

Auch an einigen Universitäten können Sie eigene Akzente setzten, z.B. in der Kulturphilosophie, dem Internationalen Wirtschaften, der kulturellen Pädagogik oder der Kulturellen Theorie. Nahezu alle Studiengänge des Kulturmanagements sehen auch Praktikumsplätze oder praktische Studiensemester vor. Wenn Sie zunächst einen Bachelor-Abschluss in Kulturmanagement machen möchten, benötigen Sie je nach Universität die Abiturprüfung Allgemein oder Fachhochschule. Grundvoraussetzung für den Masterstudiengang Kulturmanagement ist ein Bachelor-Abschluss.

Kulturelle Führungskräfte sind oft grenzüberschreitend und müssen daher in der Lage sein, Englisch zu sprechen. Auch für die Tätigkeit als Kulturspezialist sind organisatorisches Talent, Kommunikationsfähigkeit und Einsatzbereitschaft erforderlich. Nach dem Studium des Kulturmanagements können Sie in unterschiedlichen nationalen oder internationalen Berufsgruppen mitarbeiten. Sie sind als Kultusmanager in kulturellen Institutionen wie z. B. in einem Museum oder einer Kunstgalerie zuhause.

Zugleich werden Sie auch in den Bereichen Public Relations, Vermarktung, Administration oder Kulturmittlung unterwiesen. Wenn Sie sich bereits während Ihres Studiums auf das Kulturmanagement konzentrieren und in dieser Zeit erste Begegnungen knüpfen, dann sind Ihre Perspektiven recht gut. Andernfalls ist der Eintritt in den Kultursektor erschwert und oft schlecht bezahlt. Für den Zugang zum Kultursektor ist es wichtig.

Häufig haben Museums und andere kulturelle Einrichtungen öffentliche Institutionen und damit ein enges Geld. In Deutschland haben nur wenige Hoch- und Fachschulen ein Kulturmanagementwissen mit unterschiedlichem Schwerpunkt in ihren Studiengängen. Die Fachhochschule des Saarlandes oder die Internationale Universität Dresden zum Beispiel bietet generalistische Kulturmanagementwissenschaften an.

Wenn Sie sich mehr für den kulturellen Tourismus interessieren, dann sind Sie an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) in guten Händen. Am Steinbeis Transfer Institute ISW Business School Freiburg können Sie International Cultural Management erlernen.

Mehr zum Thema