Kreative Handwerksberufe

Kunsthandwerk im kreativen Bereich

Charakteristisch für Ashot sind Kreativität, Stärke und Sensibilität. Kreativberufe: Stellenprofile und Löhne Unter ?PAGE erhalten Sie einen Einblick in die verschiedenen Berufsbilder aus der Kreativwirtschaft. Informieren Sie sich über Gehälter - und führen Sie Gespräche mit Fachleuten aus der Kreativwirtschaft. Das Verzeichnis wird ständig um neue kreative Berufe erweitert.

UX-Designer, Visual Designer, Grafik-Designer? Aber nicht nur in Traditionsunternehmen, sondern auch in digitalen Agenturen und Start-ups gibt es immer noch Unklarheiten, wenn es um neue Jobbezeichnungen geht.

Unterstützt Mediengestaltung ein Grafikdesignstudium oder eine Berufsausbildung? Was macht ein UX-Designer? Worin besteht der Unterschied zum Visualizer - oder Halt, ist das nicht nur ein alter Begriff für den bekannten Grafiker? Die Personalverantwortlichen erschüttern in den vielen neuen Jobtiteln manchmal den Chef, wenn sie in recht traditionsreichen Betrieben nicht zweifeln.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt etablierten sich professionelle Bezeichnungen wie z.B. Servicetechniker. Es wäre nicht sinnvoll, eine Stellenanzeige für einen Designdenker zu erstellen, obwohl ich denke, dass das der Name des Jobs ist", sagt Elfrun Otterbach, Director People and Talent bei Edenspiekermann. Deshalb interessiert sich Designerdock mehr für die angestrebten Fähigkeiten und die zu lösenden Probleme als für die Berufsbezeichnung.

Welchen Abschluss sollten Sie nach dem Abschluss der High School machen, wenn Sie UX-Designer werden wollen? Dies ist sicherlich logisch, denn bisher gibt es kaum Kurse, um Konzeptdesigner zu werden, wie UX-Designer auch bezeichnet werden. Digitale Agenturen nutzen die Möglichkeiten, neue Spezialisten im Rahmen des Ausbildungsberufs Mediengestalter/in für Digital- und Printmedien zu gewinnen, wenig - Praktika oder Traineeprogramme sind die Regel. Hierfür gibt es die besten Voraussetzungen.

Die neu gegründete JvM Academy treibt mit ihrer 2-jährigen Berufsausbildung zum kreativen Konzeptentwickler die Nachwuchsförderung weiter voran. Ob als Texterin, Art Director, Konzepterin, Codiererin oder Beraterin - Werbe- und digitale Agenturen sind auf der Suche nach jungen Talenten, die alle Kommunikationskanäle gemeistert haben und sich in ihnen frei bewegen kann. "â??Der Jahrmarkt ist nicht gerade Ã?berflutet von fÃ?r Sie geeigneten Bewerbern, die meisten Studenten denken immer noch, dass Sie rund um die Uhr in digitalen Agenturen arbeiten.

Deshalb probieren wir mit unserer universitären Arbeit den Generationswechsel Ingomar Faecks, Managing Director und Vice President Kontinentaleuropa der SR. "Wir haben in Frankfurt vor allem in den Bereichen der traditionellen Werbung kein Problem mit dem wissenschaftlichen Nachwuchs, aber die Zahl der Mitarbeiter im elektronischen Bereich ist geringer", sagt Marie Isabel Zeh, HR-Managerin Recruiting bei Leo Burnett.

"Die Firmen wollen bedeutende Positionen mit festen Arbeitnehmern besetzen, schon um eine solide Unternehmenskultur zu leben, die ihrerseits ein Ansporn für neue Mitarbeiter sein kann und das Unterneh-men nach aussen vertritt", sagt Wolf Ingomar Faecks. "â??Wir sind derzeit dringend auf der Suche nach einem weiteren Skrum-Master bei Edenspiekermannâ??, sagt Michael Börner, Account Direktor bei Edenspiekermann in Berlin.

Sie können sich professionell ausbilden, Personal- und Führungsverantwortung übernehmen oder sich über die Kundinnen und Konsumenten zum Leiter Kundenservice weiterentwickeln - und so grössere Brands, grössere Kundinnen und Konsumenten und grössere Etats unterstützen", sagt Wolf Ingomar Faecks. Auch bei Fork Unstable Media in Hamburg wurde die Wichtigkeit von Karrieremöglichkeiten erkannt: "Auch mit vierzig Beschäftigten muss ein Betrieb durch wachsende Eigenverantwortung die Möglichkeit zur Weiterentwicklung bieten", sagt Roman Hilmer.

Bei den Gehältern sind nahezu alle Betriebe recht zurückhaltend, kaum jemand will sich in den Arbeitsgruppen auf eine gewisse Einkommensklasse zwischen Junioren und Senioren einlassen.

Mehr zum Thema