Kreative Ausbildungsberufe mit Abitur

Gestaltende Ausbildungsberufe mit Abitur

Schließlich handelt es sich um eine kreative Ausbildung. Nach dem Abitur können Sie sich auch durch ein Studium in den Beruf des Fotografen begeben. Kreativstudiengänge Entwerfen Sie eine Website, entwerfen Sie Gebäude oder verfassen Sie ein Drehbuch: In einigen Berufen und Aktivitäten spielen kreative Ideen eine wichtige Funktion. Studiengänge wie Design, Archi-tektur oder Film-Wissenschaften machen die Studierenden darauf vorbereitet. Während ihres Studiums erfährt die 24-jährige Nicole Braisch, wie man diese Kommunikationswege so konzipiert, dass sie ihr angestrebtes Niveau erreicht.

Ab 2013 absolviert sie ein Kommunikationsdesignstudium an der Hochschule für Gestaltung Münster der FH Münster.

"â??Die Verbindung von Denken, KreativitÃ?t und Einsatz hat mich sehr gefreut. "Das Studium vermittelt Wissen über die kreative Gestalltung von Kommunikationsinstrumenten, insbesondere der Corporate Communication. "Darunter fallen Bereiche wie Redaktionsdesign, Corporate Design/Corporate Identity, Corporate Reporting, Informationsdesign, App-Entwicklung und Ausstellungsdesign", erläutert Nicole Braisch. "Die Herausforderung für Kommunikations-Designer besteht darin, eigene Vorstellungen zu entwerfen und diese dann gestalterisch umzusetzten.

Nicole Braisch hat nach der Studienentscheidung zunächst das Antragsverfahren durchlaufen. "â??Eine Verbindung aus dem Abiturdurchschnitt und dem Resultat der EignungsprÃ?fung entscheidet, ob Sie zum Kurs aufgenommen werden oder nichtâ??, weiÃ? der Student. "â??Es geht um die QualitÃ?t der Produktideen, nicht um die optimale technologische Umsetzungâ??, sagt Nicole Braisch.

"Die ersten und zweiten Studiensemester sollen die Studenten versuchsweise und systematisch auf die im dritten Studiensemester beginnenden Studiengänge vorbereiten", sagt Nicole Braisch. "Die Lehrveranstaltung ist in ihrer Gesamtheit sehr praxisnah, so dass die Umsetzung der Idee vor allem in der Schlussphase der Projektentwicklung optisch erfolgt - quasi "learning by doing". "Nicole Braisch ist im vergangenen Studiensemester.

Mit welchen Persönlichkeitskompetenzen, Soft Skills und anderen Vorraussetzungen sollten Sie im Kreativstudium arbeiten? Dr. Reinhard Krämer: Ob es sich um Kurse in den Bereichen Bildende Künste, Gestaltung, Musik, Filme, Inszenierung oder Schauspielkunst handele, künstlerische, kreative, musikalische oder schauspielerische Talente müssen anwesend sein und werden getestet. Welchen Rat würden Sie angehenden Studierenden geben, die ein kreatives Studium absolvieren mochten?

Dr. Reinhard Krämer: Das Studieren eines gestalterischen Faches wie Bildende Künste, Kommunikation oder Produktgestaltung, Orgamusik oder Theater erfordert das Ablegen einer Begabung. Mein Tipp an die begeisterten und hoch motivierten Studieninteressierten eines Kreativstudiums: Versucht, euren Wunschtraum wahr werden zu lassen! Wie sieht es in diesem Zusammenhang aus? Dr. Reinhard Krämer: Auch die künstlerischen Fächer sind begehrt, weil sie ein Maximum an Eigenverwirklichung verspricht.

Aber nicht jeder freiberufliche Maler oder Gestalter kann sich einen guten Ruf verschaffen und sich selbstständig machen, nicht jeder Dramaturgie- oder Filmschulabsolvent hat einen Job im Bereich Schauspiel, Kino oder TV und nicht alle Musikstudenten sind später als professionelle Musiker tätig. Die Beschäftigungschancen, die sich aus einem schöpferischen Studiengang ableiten lassen, werden jedoch oft nicht nur in einem ähnlichen Fach, sondern auch in einem anderen Bereich verkannt.

Ästhetische, analytische, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten, die im Laufe des Studiums geschult und ständig ausgebaut werden, öffnen neue Sichtweisen in nicht erst erdachten Berufsfeldern - in der Pressearbeit für Firmen, in Bildungs- und Kulturinstitutionen oder im Stiftungsbereich, um nur einige zu nennen. In den Bereichen der Ökonomie und Ökologie. Während seines Studiums erfährt Nicolas Ehret den Film emacher (31) und vor allem, wie man ihn herstellt.

Nicolas Ehret hat bereits in seiner Schullaufbahn kleine Tricks und Videofilme aus Freude und Begeisterung mitgebracht. "Nach dem Abitur und einem Jahr im Ausland in Neuseeland war Nicolas Ehret zwei Jahre in München im Bereiche Filmwirtschaft und Werbewirtschaft tätig. Anschließend entschloss er sich, einen Diplomkurs in Bühnenregie an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg zu absolvieren.

"An der Universität gibt es mehrere Abteilungen, die das Mittel des Films behandeln, wie z. B. Fotoapparat, Montage/Schnitt oder Drehbuch", erläutert er. "â??In meinem Fachgebiet, der Szenenregie, erlernt man die Werkzeuge des Handwerks, die man besonders als Regisseur von Spielfilmen benötigt. "Neben Lehrveranstaltungen zu den Themen Filmhistorie, Filmdesign, Schauspiel oder Filmdrehbuch beschäftigen sich die Studenten auch mit praxisnahen Forschungsprojekten.

"Das ist ein sehr praxisorientierter Studiengang", erläutert Nicolas Ehret. Für die Studierenden ist es eine sehr wichtige Voraussetzung, dass sie viel lernen. "Es geht aber nicht darum, dass die Szenerie vollkommen wird, sondern um die Kommentatoren, die wissen wollen, wie man an die Dinge herantritt, wie man mit den Akteuren umgeht und wie man seine kreativen Fähigkeiten einsetzt", sagt der Schüler.

Regisseur, Fotograf, Drehbuch und Filmdesign. "Während man im Kamerabereich die Grundlagen des Bilddesigns erlernt, erfährt man im Dreh- und Dramaturgiebereich, wie man eine Story erzählen und dann in Film umsetzen kann", erklärt Nicolas Ehret. Der Film zeigt, wie man eine Story erzählen kann. "â??Der vierte Teil, das Filmdesign, ist bereits sehr praxisnah, man kann selbstÃ??ndig Ã?berhaupt ungehindert weiterarbeiten und unterschiedliche Sachen erproben.

"â??Ich habe mich fÃ?r die Arbeit im Drehbuchbereich entschlossen und meinen zweiten Jahresfilm im folgenden Regie-Semester realisier. "In den fortgeschrittenen Studien, auch Projektstudien oder Projektstudien oder Projektstudien oder Projektstudien oder Projektstudien werden dann in Co-Produktion mit Fernsehanstalten ein oder mehrere Filme erstellt. In Co-Produktion mit dem SWR drehte Nicolas Ehret den Kurzfilm "Das rote Rot ", der sich mit einem 7-jährigen Knaben in einer vom Kriege erschütterten Umgebung beschäftigt.

"â??Der Diplomatiefilm ist gewissermaÃ?en die AbschlussprÃ?fung: Man tritt mit dem Filmmaterial vor die PrÃ?fer, die es dann zum ersten Mal anschauen, und danach gibt es eine Diskussion Ã?ber den Filmmaterial, bei der man Fragen beantworten muss. "Die Arbeit am Dokumentarfilm ist so gut wie beendet, die Abschlussdiskussion liegt noch vor dem Schüler.

Nicolas Ehret möchte für die Zeit nach seinem Abschluss weitermachen können, indem er authentische Spielfilme dreht, mit denen er etwas sagen kann. Im Kreativbereich gibt es eine Fülle von Studiengängen. Neben den fachlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen befassen sich die Architekturstudenten auch mit der gestalterischen Umsetzung von Gebäuden.

Dabei geht es um die Konzeption, Bauaufsicht und Ausführungsplanung im Hochbau sowie im Stadtumbau. Die möglichen Lehrveranstaltungen sind: Architekt, Stadtplaner oder Stadtplaner. Das Studium der Bildenden Künste beschäftigt sich mit der ästhetischen und gestalterischen Umsetzung von Gemälden, Grafiken, Skulpturen, textilen Kunstwerken oder Szenenbild. Auch in diesem Gebiet gibt es Lehrveranstaltungen, die auf den Lehrerberuf vorzubereiten sind.

Die möglichen Studiengänge: Malen, Skulptur oder Kunstvermittlung. Die möglichen Studiengänge: Buchregie, Drehbuch oder Theater. In den Bereichen Produkt- und Industrie-Design werden Erkenntnisse über das Design von Konsum- und Anlagegütern gewonnen, während sich der Schwerpunkt des Kommunikationsdesigns mit unterschiedlichen Kommunikationsmedien wie Magazinen oder Websites befasst. Die möglichen Studiengänge: Produkt-, Industrie- und Kommunikations-Design. Die kreative Seite steht neben ökonomischen und funktionellen Gesichtspunkten auch im Mittelpunkt der Einrichtungsplanung.

Die möglichen Studiengänge: Raumarchitektur, Raumgestaltung oder Objekt- und Raumgestaltung. Im Rahmen der Fachstudiengänge in diesem Gebiet werden inhaltliche und ästhetische Erkenntnisse aus den unterschiedlichen Medienbereichen wie Printmedien, TV, Radio oder Kino weitergegeben. Die möglichen Studiengänge: Mediakommunikation, Filmwissenschaft oder Mediengestalt. Zu den Ausbildungsberufen in diesem Studiengang gehören die Bereiche Instrumentenmusik, Singen und Komponieren. Es gibt auch die Option der Berufsausbildung zum Lehrer im Musikbereich an allgemein bildenden Gymnasien.

Die möglichen Studiengänge: Instrumentenmusik, Leitung oder Musik. Hier geht es um Neuigkeiten und Information und deren mediale Ausstrahlung. Die möglichen Studiengänge: Journalismus, Journalismus oder Komunikationswissenschaft. Im Mittelpunkt dieses Trainings steht die Kunst des Handelns, eine kreative Interpretation einer Funktion als Gestalt durch Ausdrucksweise, Gesichtsausdruck und Gesten.

Die möglichen Kurse sind: Theater, Spielen und Objekten, Physikalisches Theater. Dazu zählen die Trainingsinhalte für die Bereiche Tanzen, Musizieren oder Choreografieren. Die möglichen Studiengänge: musikalisch / schauspielerisch, musikalisch und performativ oder tanztechnisch. Es geht um die unterschiedlichen gestalterischen Theaterformen wie Theater, Literatur, Musik, Setdesign oder Theaterdramaturgie. Die möglichen Studiengänge: Theaterstudium, Bühnendesign oder Kostüm.

Kurs "Szenische Leitung / Szenische Filme" MSD Münster School of Design des FH MünsterStudiengangs "Kommunikationsdesign" Hinweis: Verknüpfungen in alten Monatsthemen werden nicht aufbereitet.

Mehr zum Thema