Krankenschwester Lernen

Pflegeausbildung für Krankenschwestern

Jeder, der sich für eine Weiterbildung zur Krankenschwester entscheidet, kommt mit den unterschiedlichsten Studieninhalten in Berührung. Sie als Krankenschwester müssen viel lernen. Du musst bereit sein, viel und intensiv zu lernen!

Fällt es Ihnen bei der Berufsausübung als Krankenschwester besonders schwer, diese zu erlernen?

Ich weiss, es hängt von mir ab, aber war es schwierig für dich :-)? Ich bin keine Krankenschwester, aber egal, du musst unbedingt mal ein Blutbild haben. Rechtsanwalt ist stark:D Krankenschwester ist natürlich leichter, ist immer eine Frage der Meinung. Wenn ich aber meinen Berufsstand (Chemikant) mit dem meiner Lebensgefährtin (Krankenschwester) verglich, muss ich feststellen, dass wir leicht veränderte Verhältnisse mit dem gleichen Einkommen haben!

Sie als Krankenschwester müssen viel lernen. Du musst vorbereitet sein, viel und intensives zu lernen! Vom Oma mit Rhypnol zu grapscher und steht beim Wäschewaschen -_-::D Im wahrsten Sinn des Wortes.........

Welche Erfahrungen machst du in deinem ersten Jahr?

Hallo, ich beginne am 01.09. meine Berufsausbildung zur Krankenschwester. Aber da ich keine eigene Berufsschule mehr habe, dachte ich, ich könnte vorher ein wenig mitarbeiten. Magst du das Training? Von vielen habe ich vernommen und vorgelesen, dass das Training ganz leicht ist, weil man nicht wirklich in die Tiefe geht, man spricht nur über alles an sich.

Hoffentlich können Sie mir ein paar Fragen beantworten. Guten Tag. Ich habe ein Pflegebuch in der Tasche. Wir werden GuKP lernen, aber ich denke, es ist großartig als Vorbereitungsmaßnahme, denn alles ist gut erläutert. Ich kann aber schon jetzt behaupten, dass ich daran zweifle, dass das Training wirklich einfach sein sollte!

Wer macht das Training? Allein schon mit dem Schwanz in den Büchern oder (noch besser), wenn man sich hier im Forums mal ein wenig liest, dann bemerkt man, dass das Training alles andere als simpel wird und dass man wirklich viel lernen muss! Das ( theoretische) Lernen ist leicht.

Ich fand jedoch, dass der theoretische Teil der einfachste im ganzen Training ist !!!!!! Möglicherweise verweist der Fadenöffner exakt auf diesen Teil des Trainings ????????? Moin, moin! Am Anfang stehen Lektionen über das Lernen zu lernen. Es geht im Allgemeinen um die Lernpsychologie (verschiedene Theorien werden diskutiert ) und um die Gestaltung des Lernprozesses.

Am Anfang hatten wir das Topic Lebenziechenkontrolle und dann folgte das Herz: Dies ist nun ein grober Überblick darüber, was wir bisher gemacht haben (nur das, woran ich nur kurz gedacht habe, es fehlen noch einige). Oh, und ich würde noch keine Schulbücher kaufen. Bei uns zum Beispiel ist es so, dass Sie die meisten Schulbücher als Geschenk von der Hochschule bekommen.

Der Rest der Bände wird per Sammelauftrag geordert, was natürlich auch das Ganze billiger macht. Wenn Sie bereits Erfahrungen in diesem Fachgebiet haben und vielleicht bereits eine vergleichbare Berufsausbildung hinter sich haben, sollten Sie in der Praktik weniger Probleme haben als ein völliger Neueinsteiger in der Pflegen. Sinnvoll ist natürlich das unverblümte Erlernen der anatomischen Grundlagen.

Bereits in der ersten Ausbildungswoche wird dir gesagt, welche Lehrbücher du benötigst, das ist von Schul zu Schulzeit verschieden. Weil ich gerade erst meinen Einleitungsblock habe, kann ich Ihnen auch mitteilen, dass vor allem das Basiswissen, wie bereits oben in Wissenschaft und Praktik beschrieben, durchgezogen wird.

In Bezug auf die Lehre von der Krankheit ist der Anfang von Jahr zu Jahr sehr verschieden. In der Regel wird versucht, die selben Inhalte in die Betreuung und den Unterricht mit einzubeziehen, um den Einstieg in die praktische Anwendung zu erleichtern. Moin! Einen Einblick in die Lehrbücher zu bekommen, noch bevor Sie mit dem Training beginnen, ist eine sehr gute Sache!

Außerdem, wenn du daran interessierst, was hält dich davon ab, jetzt ein paar Bucher zu kaufen? Sie werden während der gesamten Ausbildungszeit begleitet und sind für die schriftliche Prüfung sehr wertvoll. Die Erfahrung hat gezeigt, dass viele Studenten damit Probleme haben und wenn Sie bereits vor Ausbildungsbeginn damit beschäftigt sind, ist das ein großer Vorzug.

In meiner Waldorfschule ist der Lehrbetrieb interdisziplinär, d.h. es gibt keine Anatomie, Naturwissenschaften usw. wir lernen in Lernbereichen und -situationen. Am Anfang jeder Lern-Situation steht eine komplizierte Aufgabenstellung, für deren Lösung man sich bestimmte Kenntnisse aneignen muss.

Von den Anfängen her würde ich die humanbiologischen Grundbegriffe noch einmal aufgreifen und etwas über Berührungen, Bewegungen, Prophylaxe in der Krankenpflege, Basalstimulationen usw. erfahren. Am Anfang war es schwierig, die technische Sprache zu begreifen... und wenn man sie im Vorhinein liest, funktioniert sie tatsächlich. Guten Tag zunächst, ich möchte mich mit meiner Schulung beschäftigen, die am 01.09. 09 anfängt.

Nun habe ich hier so viel gelernt, dass man verschiedene Werke vor dem Kauf erwerben konnte, um den Einstieg in die Sache zu vereinfachen. Welches wäre jetzt das oder die besten Lehrbücher, um sich wirksam auf die Trainingsinhalte des ersten Ausbildungsjahres einzustellen? Es macht mir ein wenig Sorgen, dass ich, wenn ich verschiedene Schulbücher kaufe (die nicht ganz so günstig sind), das richtige erfahre und wenn ich dann in meinem Training bleibe, zwangsläufig überdenken muss.

Das, was mich jetzt übrigens interessiert, eine frühere Bekanntin, die gerade ihre Lehre beendet hat, gab mir den Tipp, keine Schulbücher zu kaufen, da jede Woche und jedes Jahr neue Schulbücher herausgenommen werden. Ein ehemaliger Bekannter, der gerade seine Lehre beendet hat, hat mir geraten, zuvor keine Lehrbücher zu kaufen, weil jede Woche eine neue Schul- und jedes Jahr neue Lehrbücher herausgebracht werden.

Bedeutet das, dass die Buchhaltung jedes Jahr erneuert werden soll? Dies trifft auch auf den Wunsch zu, vor dem...... zu lernen. Wenn Sie keine Lust haben, zu schwemmen oder zu radeln und sich im Voraus mit der theoretischen Grundlagen Ihres Trainings vertraut machen möchten, dann werden Sie sicher keinen Zweifel daran lassen, dass Sie zum Beispiel etwas über das Thema Analytische Medizin lesen.

Da ich bereits einige Jahre alt bin, habe ich keine Vorstellung davon, welche Werke für meine Bildung am zeitgemäßesten und/oder interessantesten sind, aber ich glaube, dass ein Klassiker als Standardarbeit eine Hilfe sein kann. Da ich mich wirklich auf den Anfang freue und nicht mehr 18 bin, habe ich genug Zeit damit verschwendet, das zu tun, was mir gefallen hat.

Du vergeudest keine Zeit, wenn du etwas Gutes für dich selbst tust, wenn du das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über Freude am Wohnen hast, wenn du Spass hast.... und niemand kann mir sagen, dass er nicht weiss, was er sonst noch in seiner Freizeit neben dem Lernen tun könnte. Auch dieses " Vorlernen " kann schief gehen und noch mehr Angst statt Angst vor Geborgenheit erzeugen.

Im Unterricht ist man viel empfänglicher, man lernt viel rascher.... es ist daher beinahe unwirksam, sich selbst Material allein beizubringen. So ist es einerseits nicht meine Intention, meine freie Zeit "wovon ich als Arbeitsloser genug habe" damit zu verbrauchen, nur zu lernen, anderseits habe ich gedacht, dass es nicht wehtun würde, sich vorab ein Basiswissen zuzulegen.

Es ist mir auch bewusst, dass das Training der Wissensvermittlung diente. Gerade weil ich nichts Schlechtes außer "dem Unwissenden" lernen will, habe ich hier um das Basiswissen gebeten, das eindeutig therapiert wird. Andernfalls weichen die Schulbücher von meinen Kenntnissen bereits ab bzw. vor allem die Umsetzung des Lehrmaterials.

Die einen lesen den Band Herrn der Löcher und die anderen nur Fachbücher. Durch meinen sympathischen Biologielehrer kann ich auch viel Wissen in die Erziehung einbringen, wie zum Beispiel:

Mehr zum Thema