Krankenpfleger und Krankenschwester

Pflegepersonal und Krankenschwestern

Dies sollte deutlich machen, dass die Gesundheit ein wesentlicher Bestandteil des Berufsstandes ist. Stellenbeschreibung Krankenschwester - Berufsschwester - Berufsschwester - Berufsschwester Heute wurde die Berufbezeichnung Krankenschwester/Krankenschwester durch die Benennung Gesundheit und Krankenschwester bzw. Gesundheit und Krankenschwester ersetzt. Dazu gehören neben den traditionellen Aufgabenstellungen wie z.B.

die ärztliche und gesundheitliche Basisversorgung der Patientinnen und Patientinnen unter Krankenhäusern auch die Zubereitung und Unterstützung bei ärztlichen Interventionen zu den Arbeits-Inhalten. Sowohl die Erfassung von Patientenzahlen als auch der Einsatz von Computern und modernsten Telekommunikationssystemen prägen die tägliche Arbeit einer Krankenschwester.

Mit der Schulung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in sind vielfältige Spezialisierungen/Fortbildungen möglich, so z.B. als Facheinschwester in unterschiedlichen Medizinbereichen (wie z.B. Orthopädie, Krankenpflege, Onkologie, psychiatrische u.v.a.), als Lehrschwester bei Befähigung für die Ausbildung von Krankenschwestern/Schwestern, als Station oder Pflegeservice Line.

Worin besteht der Unterscheid zwischen einer Krankenschwester und einer Krankenschwester? Vorgesehen sind: (Arbeit, Tätigkeit, Position, Berufsbezeichnung)

Krankenschwester ist das Akronym für Gesundheit und Krankenschwester. Gemäß dem Pflegegesetz von 2004 ist der Krankenpfleger zum männlichen Gegenstück der Krankenschwester geworden. Was ist der Berufsstand einer Krankenschwester im Detail? Was sind die Funktionen und Aktivitäten von Krankenschwestern und Pflegepersonal? Kurzgesagt: Sie kümmern sich um die Betreuung, Pflege und Beobachtung von Patientinnen und Patientinnen in statischen Pflegeeinrichtungen oder im Spital.

Dazu gehört beispielsweise, dass sie Patientinnen und Patientinnen wäscht und bettet, Binden wechselt oder ihnen nach Anweisung eines Arztes Arzneimittel verabreicht. Auch das Gesundheits- und Pflegepersonal ist mit der Vorbereitung von Krankenpflegeplänen, deren Bewertung und Pflegeunterlagen beauftrag. Schliesslich betreuen sie die Patientinnen und Patientinnen und tragen dazu bei, ihre Unabhängigkeit zu stärken. Die Stellenbeschreibung einer Gesundheits- und Krankenschwester kann wie folgt charakterisiert werden:

Das Gesundheits- und Pflegepersonal sorgt dafür, dass die Patientinnen und Patientinnen die passende Versorgung bekommen und sich so schnell wie möglich erholen. Im Mittelpunkt steht die Beobachtung der mit der Betreuung betrauten Patientinnen und Patientinnen, das Erfassen ihrer Bedarfe und das Eingehen auf sie. Die Krankenschwestern und Krankenpfleger achten auf das Erscheinungsbild, den Ruhezustand und den Hunger der Patientinnen und Patientinnen, indem sie regelmässig die Werte für Druck, Impuls, Temperatur und Gewicht ermitteln, die Messdaten auswerten, systemisch erfassen und die betreuenden Ärzten alarmieren.

Es hilft den Patientinnen und Patienten aufzustehen, ihre Körperpflege aufrechtzuerhalten, auf die Toilette zu gehen oder zu essen. Diese lagern professionell immobile Patientinnen und Patientinnen und verhindern Unannehmlichkeiten durch längeres Liegevergnügen. Gesundheit und Krankenschwestern sind ein Verbindungsglied zwischen Mensch und Tier. Man zieht Sprites an, führt Wundversorgungen durch, legt Schienungen und Binden an.

Das Gesundheits- und Pflegepersonal entnimmt Blutproben, hilft bei Bluttransfusionen und Aufgüssen, bereitet medizinische Abklärungen und Eingriffe vor, unterstützt Ärzte. Die 2004 neu geschaffene Berufsbeschreibung macht deutlich, dass Gesundheit und Krankenschwestern nicht nur in der Pflege im engen Sinne, sondern auch im Gesundheitswesen, im Gesundheitswesen, im Gesundheitswesen sowie in der Gesundheitsaufklärung und -pflege und Nachbetreuung mitwirken.

Ziel ist es, das Bewusstsein der Patientinnen und Patientinnen für einen gesunden Lebensstil zu schärfen. Dabei wird beraten, wie z.B. medizinische Rezepte durchgeführt werden können und wie Rückfälle von Krankheiten verhindert werden können. Neben den Medizinern arbeitet das Gesundheits- und Pflegepersonal auch mit den Fachärzten für Psychologie, Physiotherapie und Logopädie zusammen und fungiert als Schnittstelle zwischen dem Kranken und dem Facharzt.

Auch Krankenschwestern und Krankenpfleger sind im administrativen Bereich tätig. Hier müssen sie Krankenakten aufbewahren, Untersuchungstermine einplanen oder den Medikamentenbestand managen. Für Studierende des Gesundheitswesens und der Krankenpflege können sie auch in ihrer praktischen Berufsausbildung mitwirken.

Mehr zum Thema