Krankenpflege Ausbildung

Pflegeausbildung

Pflegeausbildung als Sprungbrett zum Medizinstudium. Ethikunterricht in der Pflegeausbildung - Lehrtätigkeit und Methodenlehre für Lehrkräfte an Pflegeeinrichtungen für Pflegekräfte in Deutschland | Karina Senen

In der Praxis kommen Praktikanten im Bereich Gesundheit und Pflege oft mit ethnisch fragwürdigen Sachverhalten in Berührung, ohne sie als solche zu kennen. In Karina Sensens Ausführungen wird die Bewusstseinsbildung für ethnische Auseinandersetzungen als grundlegende Voraussetzung für die Ausrichtung des eigenen Handelns an ethnischen Prinzipien erörtert. In diesem Zusammenhang entwickelt sie einen didaktisch- methodologischen Ansatz für Lehrerinnen und Lehrer an Pflegeeinrichtungen, mit dessen Unterstützung sie die Lernenden bei der Praxis und Festigung der Reflektion ethnischer Auseinandersetzungen in der Praxis begleiten können.

Auf diese Weise können die Lerner auf ihre konkrete Arbeit so aufbereitet werden, dass sie in der Lage sind, in ethnischen Konfliktsituationen aufzutreten. Dr. Karina Sensen, Studium der Berufsausbildung im Bereich Gesundheit an der FH Münster und zur Zeit an der Kranken- und Kalenderpflegeschule der Uni-Klinik Münster tätig.

die Pflege

" Es ist großartig, anderen Menschen in schweren Lebens- und Gesundheitssituationen behilflich zu sein." Gesundheitspersonal und Krankenschwestern kümmern sich um Kranken und Pflegebedürftigen. Das Gesundheits- und Pflegepersonal hat neben der Krankenpflege die Aufgabe, Menschen in Not und deren Angehörige bei der Bewältigung von Krankheitslast und lebensbedrohlichem Stress zu unterrichten.

Dazu gehört es, sich im Arbeitsalltag tagtäglich an neue Menschen in speziellen Lebenslagen - zum Beispiel nach einem Autounfall oder einem Herzanfall - anzupassen und sie fachgerecht zu betreuen. Das Pflegepersonal führt selbstständig medizinische Massnahmen durch, unterstützt bei Prüfungen und Therapien und dokumentiert die ausgeführten Pflegemassnahmen. Dabei werden die pflegenden Massnahmen unter Beachtung der Unabhängigkeit und Eigenverantwortung der Menschen im Einzelfall festgelegt.

Ziel der Ausbildung ist es, Fachkompetenz in der Betreuung von Menschen aller Altersstufen zu erwerben, sowohl in der Stationär- als auch in der Ambulanzbetreuung in den Bereichen Kurativ (Heilung), Rehabilitativ (Wiederherstellung) und Palliativ (Schmerzlinderung).

Pflegeausbildung als Sprungbrett in das Medizinstudium

Dass der Weg ins medizinische Studium nicht immer schlicht und ergreifend ist, verdeutlicht das Beispiel unseres früheren Mitarbeiters Peter Christian Artz. verläuft Die zweite Sichtweise der Mediziner. Im Anschluss an seine Krankenpflegeausbildung beschloss er, unter drücken wieder an die Rezeption zurückzukehren und machte schließlich diesen Abstecher nach über, um medizinisch zu studieren.

Peter beschreibt uns im nächsten Beitrag seine nicht ganz so erfolgreiche Karriere auf üblichen Bei meinem Start meiner Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenschwester im September 2001 in einem Grund- und Standardkrankenhaus, hätte, hätte ich nicht geglaubt, dass ich eines Tages schließlich doch den Hochschulabschluss wagen würde. Nachdem ich das Abitur am Ende der 11. Schulzeit mit dem Fachabitur abgeschlossen hatte, war mein Karrierewunsch nun mal die Krankenpflege, denn ich wollte Gesundheits- und Krankenpflegerin werden und mich langfristig im Rahmen von Anästhesie und Intensive Medizin bilden.

In der Pflegestation Alltag erwischte ich mich jedoch häufiger mit der Tatsache, dass meine Gedankengänge weniger denen eines Pflegepersonals entsprach, als denen eines Mediziners. Also habe ich häufiger mit Ultraschall, Echo und Röntgen begonnen, um den Ärzten über in die Augen zu sehen und mir viele Details im Internet unter erklären hinterlassen. Die theoretische Ausbildung in der Krankenhauspflegeschule bekräftigten hat mir auch unsere ärztlichen Lektoren gegeben, um mir nicht mit der Pflegeschulung zufriedene, aber mir zumindest mal Gedanken über die Möglichkeit des Medizinstudiums zum Vermieten zu machen, denn das Potenzial zum Medizinstudium würden weisen sie mir zu.

Aber es gab einen großen Haken: Ich hatte kein Abi! Meinen High-School-Abschluss musste ich sozusagen ausgleichen. Also beschloss ich, meinen Abiturabschluss nach meiner Ausbildung kurzzeitig nachzubessern.

Mehr zum Thema