Kraftfahrzeugmechatroniker Beruf

Kfz-Mechatroniker Berufsbild

Kfz-Mechatroniker warten und reparieren Fahrzeuge. Welche Erwartungen haben Sie in diesem Beruf? Da ist der Beruf des Kfz-Mechatronikers mit Schwerpunkt. Kraftfahrzeugmechatroniker warten und reparieren Kraftfahrzeuge oder statten sie mit zusätzlichen Systemen aus. Sie arbeiten als Kraftfahrzeugmechatroniker in einem Hightech-Beruf, in dem Sie sowohl die Kraftfahrzeugmechanik als auch die Kfz-Elektronik beherrschen müssen.

Wofür sind die Mechatroniker im Automobilbereich zuständig?

Wofür sind die Mechatroniker im Automobilbereich zuständig? Kraftfahrzeug-Mechatroniker/in..... Service- und Instandhaltungsarbeiten durchführen, Funktionsstörungen und Fehlfunktionen an Fahrzeugen und Anlagen erkennen, Komponenten, Montagen und Reparaturen, Montagen und Montagen, Pkw-Technik, Nutzfahrzeug-Technik, Motorrad-Technik, Kfz-Mechatronikarbeiten durchführen für..... Inwiefern ist das Training strukturiert? Nach dreieinhalb Jahren nach Bestehen der Abschlußprüfung ist die Schulung beendet. Wie viel Sie während und nach Ihrer Berufsausbildung einnehmen, wird von den entsprechenden Verhandlungspartnern, d.h. den Arbeitgeberverbänden und den Sozialpartnern, vereinbart.

Um herauszufinden, welcher Arbeitgeber- oder Gewerkschaftsverband für Ihren Lehrberuf verantwortlich ist, wenden Sie sich bitte an Ihre örtliche Industrie-, Innungs-, Berufsgenossenschaft oder Arbeitsvermittlung. Wie kann ich meinen Beruf später ausüben? Die Berufsausbildung ist der erste Einstieg ins Arbeitsleben. Dann geht es weiter, zum Beispiel als Kfz-Servicetechniker, als Handwerksmeister oder Elektrotechniker.

Natürlich kann das angestrebte Unternehmen auch eine selbständige Tätigkeit sein. Die Spezialisierung ist vielfältig, z.B. Unter gewissen Bedingungen, z.B. mehrjährige Berufspraxis, sind diverse Aus- und Fortbildungen möglich, z.B. Kraftfahrzeugmechatroniker.... Diese zerlegen, konfektionieren, warten und reparieren technische und elektrische Geräte.

Ausbildungsdauer? Einkommen während der Schulung und am Arbeitsplatz? Informationen erhalten Sie bei der Kanzlei, der Agentur für Arbeit, dem Fachverband, dem Unternehmerverband und der Industriegewerkschaft. Karrieremöglichkeiten?

Kfz-Mechaniker/in

Sie arbeiten als Kraftfahrzeugmechatroniker in einem Hightech-Beruf, in dem Sie sowohl Kfz-Mechaniker als auch Kfz-Elektroniker sind. Der Schwerpunkt liegt auf mechatronischen Systemen wie Fahrwerk, Brems- und Lenksystemen, Automatikgetrieben und Motor-Management - Bereichen, die einem komplizierten elektromechanischen Zusammenspiel ausgesetzt sind. Elektroniksysteme, neue Antriebe wie Hybrid- oder E-Motoren, aber auch neue Materialien spiegeln sich in den Wartungs-, Instandhaltungs- und Reparaturanforderungen wider.

Die Kraftfahrzeugmechatronikerin überprüft und wartet Personenkraftwagen, Lastkraftwagen und Mopeds. Sie inspiziert Elektro-, Elektronik-, Mechanik-, Pneumatik- und Hydrauliksysteme, identifiziert Fehlfunktionen - oft mit computergesteuerten Diagnoseverfahren - und behebt diese mit Hilfe von automatischen Mess- und Prüfsystemen und in Übereinstimmung mit der Straßenverkehrsordnung. Im Rahmen der 3,5-jährigen Schulung lernen Sie, wie man Kraftfahrzeuge und -anlagen bedient und testet und wie man sie anhand von Messwerten richtig einstellt.

Komponenten, Assemblies und Anlagen werden auf- und abgebaut, Fehler identifiziert und deren Ursache behoben. In fünf Schwerpunktbereichen von Wirtschaft und Handel werden Kfz-Mechatroniker ausgebildet: In den Hauptbereichen Pkw-Technik und Nutzfahrzeug-Technik werden spezifische Antriebs-, Fahrwerk- und Bremsanlagen gewartet, zusätzliche Anlagen nachgerüstet, Karosserie-, Komfort- und Schutzsysteme diagnostiziert und Service- und Reparaturarbeiten für rechtliche Ermittlungen durchgeführt.

Die Motorraftechnologie befasst sich vor allem mit Elektroniksystemen, der Prüfung und Reparatur sicherheitsrelevanter Anlagen und der Beratung von Kunden bei der Wahl von Accessoires. Der fünfte und neue Fokus liegt auf der Automobilkarosserietechnik; zu diesem Zweck wird das Stellenangebot eines Monteurs für Karosseriewartungstechnik ergänzt. Einsatzmöglichkeiten gibt es vor allem bei Automobilherstellern und Kfz-Service-Unternehmen, aber auch bei Privatunternehmen und Behörden mit eigenen Fuhrparks, z.B.

Eine spezifische Schul- oder Berufsausbildung ist vom Gesetzgeber prinzipiell nicht gefordert, aber ein guter Sekundarschulabschluss sollte vorlegen.

Mehr zum Thema