Kompetenzen Altenpflege

Seniorenpflegekompetenz

Dabei handelt es sich um Einstellungen, Verhaltensweisen, Fähigkeiten und Kompetenzen, die sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben nützlich sind. Es werden nicht die Kompetenzen untersucht, sondern deren Indikatoren, die durch Verhalten, Strategien oder Produkte beobachtet und bewertet werden können. Der Bewerber mit seinen sozialen und beruflichen Kompetenzen steht im Mittelpunkt. erworbene Kompetenzen der Auszubildenden. Methoden der Kompetenzdiagnostik im Berufsfeld.

Qualifikationsprofil des Gesundheits- und Pflegepersonals nach Ablauf des dritten Ausbildungsjahres

Nach Abschluss der Berufsausbildung weisen die Hochschulabsolventen das folgende Qualifikationsprofil einer Krankenschwester auf und sind zum Ablegen der Staatsprüfungen berechtigt. Auf dem Gebiet der beruflichen Kompetenzen ist es das Ziel, ein professionelles Selbstbild aufzubauen, das auf der folgenden grundlegenden Annahme beruht..... Ein wichtiges Ziel bei der Förderung der sozialen Kompetenzen ist es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Lebenswelt des Patientinnen und Patient/der Patientin kennenlernen und aus seiner Sicht betrachten.....

Es geht darum, die Trainees im Hinblick auf den zu erwarteten Stress personell zu verstärken.....

Übersetzt von Willow

Die Lernerfolgskontrolle verfolgt widersprüchliche Zielsetzungen, die zwischen Beförderung und Auswahl auftauchen. Unterstützung heißt, dem Lerner ein individuelles Feedback über seinen Lernstatus zu geben, ohne dass dies mit einer Note in Verbindung gebracht wird. Abgerundet wird die Ausbildung in der Altenpflege durch drei Prüfungskomponenten (schriftlich, praxisnah und mündlich), bei denen sich die individuellen Partialkompetenzen in den drei Prüfungsformen proportional stark unterscheiden.

Im Rahmen unserer Projektsituation "Das Benehmen von Menschen mit demenziellen Erkrankungen als Ausdruck des Lebens begreifen und über das eigene Tun nachdenken" wurden folgende Verfahren zur Steigerung der Fachkompetenz eingesetzt: Die Methodik wurde in den einzelnen Lernobjekten der jeweiligen Situation angewendet, um die einzelnen Partialkompetenzen zu fördern. Ad. 1: Für Stufe I ( "Wissen") werden die Verb vor allem für die Aufgabe genutzt, z.B. Aufzählung, Beschreibung und Eingabe von Verb.

Bei Stufe 2 (Verständnis) werden die Übereinstimmungen vor allem für die Aufgabe genutzt, z.B. Klassifizierung, Erklärung, Rechtfertigung. Bei der Stufe 3 (Anwendung) werden die Übereinstimmungen demonstriert, angewendet, konstruiert und vor allem für die Aufgabe genutzt. Bei Stufe 4 (Analyse) werden die Pfade vor allem für die Aufgabe genutzt, z.B. Ableitung, Vergleich, Klassifizierung.

Die Hauptaufgaben für Level 5 (Synthese) sind z.B. die Entwicklung von Verbverbindungen, das Zusammensetzen von Verbräuchen, das Entwerfen von Vieren. Die Hauptaufgaben für die Stufe 6 (Evaluation) sind z.B. die Bewertung von Verbräuchen, das Zeichnen von Schlussfolgerungen und das Zeichnen von Schlussfolgerungen. Zwei: In einer offen geschriebenen Aufgabe kann der Lerner seine Vorstellungen, sein Denken und Wissen in eigenen Sätzen ausdrücken.

Das ist oft ein Hindernis für die Lernenden, da sie es nicht gewohnt sind, ihre Ideen kurz und bündig in schriftlicher Form umzusetzen. Im Falle der halb offenen Schreibaufgabe sind aufgrund des Bewertungsstandards nur begrenzte Lösungen möglich, die sich dann innerhalb eines gewissen Erwartungshorizonts verschieben. Der Lerner selbst hat bei dieser Art von Aufgabe noch die Chance, für sich selbst Antwortoptionen zu wählen, die nicht gegeben sind, aber er erhält einen Handlungsrahmen, in dem er seinen Antwortradius erweitern kann.

Bei der schriftlichen Neuordnung handelt es sich um eine Aufgabenstellung, bei der Lösungsmöglichkeiten gegeben sind, die aber in einen neuen Kontext gestellt werden müssen. In diesem Fall müssen vordefinierte Antwortoptionen vordefinierten Gruppierungen, Randbereichen oder Segmenten zugewiesen werden. Dabei müssen die gegebenen Antwortoptionen in eine sinnvolle Reihenfolge oder Reihenfolge gebracht werden. Hier müssen die Bedeutungslücken in einem bestimmten Wort durch bestimmte Ausdrücke geschlossen werden.

Dabei müssen anhand eines gegebenen Texts Schlüsselwörter bestimmt und genannt werden, die dann in einem Diagramm umgesetzt werden können. Dabei muss ein veranschaulichtes Abbild oder eine visualisierte Konstruktion auf der Grundlage vorgegebener Begriffe dargestellt oder weiterentwickelt werden, so dass der Systemkontext oder Gesamtkontext an gegebenen Symbolen (z.B. Pfeilen) erkannt werden kann, die noch hinzugefügt werden müssen.

Re 3: Die Betrachtung der Stufen 1 und 2 (Wissen und Verständnis) erfolgte so, dass etwa die Hälfe der Aufgabenarten durch diese Taxonomieebenen wiedergegeben werden.

Mehr zum Thema