Kindergeld Nebenjob

Teilzeitarbeit im Rahmen des Kindergeldes

So lange Sie sich daran halten, können Sie Kindergeld und Teilzeitarbeit problemlos kombinieren oder sogar Ihre Bafög- und Kindergeldansprüche verlieren. Soll das Kindergeld auch für ein Kind in Teilzeitarbeit gewährt werden? Wer erhält Kindergeld?

Elternurlaub in Teilzeit, ist das möglich?

Zahlreiche Erziehungsberechtigte beschließen, während der Erziehungszeit wieder an den Arbeitsplatz zurückzukehren. Bei richtiger Zeit und wenn das Geld auf dem Account eingezahlt werden kann, sind ein paar Arbeitsstunden pro Tag sehr praktisch. Wenn Sie nicht zu früh zu Ihrem jetzigen Job übergehen wollen, sondern einen ganz anderen Teilzeitjob machen wollen, müssen Sie Ihren Vorgesetzten trotzdem unterrichten.

Es ist am besten, wenn die Mitarbeiter ihren Vorgesetzten während der Erziehungszeit um eine entsprechende Genehmigung ersuchen. Du musst nicht sagen, für wen du gerne arbeitest. Weil eine 40-stündige Wochenarbeitszeit während der Erziehungszeit nicht erwünscht ist. Es dürfen maximal 30 Wochenstunden gearbeitet werden, ohne den Status des Elternurlaubs zu vernachlässigen. Die Auftraggeber haben vierwöchige Frist, um auf Ihre schriftlichen Anfragen zu antworten.

Dein Boss kann auch verweigern. Beispielsweise, wenn es einen Interessenskonflikt gibt, weil Sie für einen Wettbewerber oder für Freelancer und potentielle Käufer anstreben. Entscheidet sich Ihr Boss, dass er Ihre Arbeitskräfte im eigenen Betrieb unbedingt braucht, weist er die Teilzeitstelle vermutlich zurück und schlägt Ihnen vor, Ihre bisherige Tätigkeit wiederaufzunehmen - zunächst auf Teilzeitbasis.

Die Mitarbeiter selbst können ihren Vorgesetzten auch nach dieser Option fragen. Bei einem Unternehmen mit weniger als 15 Beschäftigten müssen sich der Auftraggeber und der Auftragnehmer einigen. Die Mitarbeiter haben in grösseren Unternehmen gar das Recht auf eine Teilzeitbeschäftigung. Sie müssen jedoch sieben Kalenderwochen im Voraus einen diesbezüglichen Gesuch einreichen. In der Erziehungszeit sollte der Schwerpunkt tatsächlich auf der Pflege Ihres Babys liegen.

Daher ist die zulässige Nebenaktivität auf 30 Wochenstunden begrenzt. Darüber hinaus werden die Mehrverdienste dem Erziehungsgeld gutgeschrieben. Deshalb müssen Sie Ihre Teilzeit- oder Teilzeitarbeit nicht nur mit Ihrem Dienstgeber klären, sondern auch dem Elternbüro mitteilen. Dieses Zusatzeinkommen wird ebenfalls gutgeschrieben und sollte vorher mit dem tatsächlichen Auftraggeber erörtert werden.

Es ist von Zeit zu Zeit verschieden, ob sich die Arbeit in der Erziehungszeit überhaupt auszahlen kann. Obwohl die Erziehungsberechtigten noch Elternbeihilfe erhalten, kann sich eine Teilzeitbeschäftigung durch die Einschnitte ebenfalls mindern. Auf der Website des Bundesministeriums für Familie gibt es jedoch einen Elternbeihilferechner, mit dem Sie Ihr erwartetes Elternbeihilfe ganz sicher errechnen können.

Mehr zum Thema