Kindergeld nach Ausbildung

Erziehungsgeld nach der Ausbildung

Das Kindergeld bis zum Ende der Erstausbildung. Kindgeld nach der Ausbildung - BAFU - BAV Nach Abschluss der Ausbildung und Berufseinstieg Ihres Kindes haben Sie in der Schweiz in der Schweiz in der Regel keinen Anrecht mehr auf Kindergeld. Sie sollten uns immer informieren, wenn Ihr Baby seine Ausbildung erfolgreich absolviert hat. Sie werden das aktuelle Ende Ihrer Ausbildung prüfen und das Ihnen noch zustehende Kindergeld so schnell wie möglich auszahlen.

Sollte Ihr Kleinkind die Abschlußprüfung noch nicht bestanden haben, lassen Sie uns wissen, wann die Untersuchung wahrscheinlich ist. In allen aufgeführten FÃ?llen legen Sie Ihrer Familienversicherung die ausgefÃ?llte "Lehrlingsausbildung" oder eine Abschrift Ihrer PrÃ?fungsbescheinigung vor.

Kindergeldanspruch bis zum Erreichen des gewünschten Karriereziels

Es gibt immer mehr multidisziplinäre Trainings. Damit wird das Bildungsziel nicht mehr mit dem Abschluss der ersten beruflichen Qualifikation (z.B. Lehre) erfüllt. Es stellt sich die berechtigte Sorge, ob es noch einen Rechtsanspruch auf Kindergeld gibt. Dazu gehören z.B. das Doppelstudium, das Masterprogramm nach dem vorangegangenen Bachelorprogramm, der Abschluss der Technischen Hochschule für Technik nach der Ausbildung zum Elektrotechniker, der Kaufmann als Zusatz oder zur Festigung einer gewerblichen Berufsausbildung.

Beispielsweise hat das Finanzamt Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende (AZ: 5 K 2388/15) noch einmal deutlich gemacht, dass es auf das berufliche Ziel und nicht auf den ersten Grad anspricht. Das berichtet der Arbeitskreis für Arbeitsrecht des DAV. Eine Frau, deren Tochtergesellschaft im Jahr 2015 ihre Ausbildung zum Immobilienmaklerin absolvierte, beschwerte sich.

In der IHK absolvierte sie ab September 2015 einen Kurs zur zertifizierten Immobilienspezialistin. Voraussetzungen für die Zulassung sind eine abgeschlossene Ausbildung zum Immobilienkaufmann und eine Berufserfahrung von mind. einem Jahr nach der Ausbildung. Daher hat die Tochtergesellschaft ab dem Jahr 2015 neben ihrer Ausbildung bei der Industrie- und Handelskammer in einem korrespondierenden Lehrbetrieb in Koblenz gearbeitet.

Das Kindergeld wurde von der Mütter beantragt. Diese wurde vom Familienfonds für den Zeitraum ab dem Jahr 2015 abgelehnt. Sie hatte ihre erste Ausbildung bereits im Juni 2015 absolviert und begann dann eine feste Anstellung. Daher konnte die Ausbildung bei der IHK nicht in Betracht gezogen werden. Das war ein Erfolg für die Dame. Erst mit dem erfolgreichen Abschluß der Fachprüfung zum "zertifizierten Immobilienspezialisten" ging nach Ansicht des Finanzgerichtes Neustadt die Grundausbildung der Tochtergesellschaft zu Ende.

Sie hat daher bis spätestens zum vollendeten Alter von fünfundzwanzig Jahren Anrecht auf Kindergeld. Die berufliche Grundausbildung war in diesem Falle am Ende der Ausbildung zum Immobilienkaufmann nicht zu Ende. Die erste berufliche Qualifikation ist nur ein wesentlicher Teil einer Ausbildung, und zwar die zum Immobilienspezialisten. Derartige multidisziplinäre Qualifizierungsmaßnahmen sind jedoch nur dann Teil einer ganzheitlichen Grundausbildung, wenn sie zeit- und inhaltsmäßig so koordiniert sind, dass das Karriereziel konsistent verfolgt wird.

Das Verfahren beweist, dass man sich gegen Entscheidungen verteidigen kann.

Mehr zum Thema