Kindergarten Ausbildung Quereinsteiger

Kleinkindergarten Bildung Karrierewechsler

Zurich (PHZH), um Lehrer oder Kindergärtnerin zu werden. Berufswechsler beschweren sich über "harte Ausbildung" - News Zürich: Gegend Durch den Wechsel von anderen Berufsgruppen begegnet der LK Zürich dem Lehrkräftemangel. Der jahrelange extreme Lehrerengpass in Zürich ist vorbei - auch dank der Unterstützung von Menschen aus anderen Berufsgruppen, die an der PHZH zum Erzieher oder Kindergärtner ausgebildet wurden. In den vergangenen Jahren ist die Ausbildung von Quereinsteigern zu einer Erfolgsgeschichte für PH geworden.

Interessierte stehen in der Warteschlange, und inzwischen ist jeder fünfte Student an der Universität ein Quereinsteiger. Inzwischen nehmen aber auch die Beschwerden von Studenten, die zumeist viel Ã?lter sind als ihre MitschÃ??ler aus den sogenannten RegelstudiengÃ?ngen, zu - im Durchschnitt 44 Jahre alt. Dabei werden die Schüler bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit bei der Arbeit unter Druck herausgefordert.

"â??Dieser Lehrgang ist ein Ã?berlebenstrainingâ??, sagt ein Quereinsteiger, der das Double Diploma fÃ?r Kindergarten und Grundschule anstrebt. Das ist das Ziel. Der Absolvent hebt hervor, dass die Quereinsteiger bereits während ihrer Ausbildung im neuen Berufsleben aktiv sein müssen, nicht nur als Assistenten, sondern auch als Klassenlehrer mit einem Arbeitsaufkommen von mind. 40 Prozent: "Oft ist nicht mehr viel Zeit für das Projekt der theoretischen Schülerforschung vorhanden.

Dementsprechend stellen die Themen theoretische Grundlagen und Prüfungsvorbereitung die mit weitem Abstand am stärksten kritisierten Bestandteile des Lateral Entry Kurses dar. Über rascht ist Andrea Widmer Graf, stellvertretender Prorektor für Bildung an der PH, von der Kritik: "Schließlich können die Schüler schon während der Ausbildung eine kostenpflichtige Position in der Grundschule einnehmen. "Widmer Graf bescheinigt, dass nur einer der 16 Schüler im oben genannten Kurs Kindergarten/Unterstufe ein Abschlusszeugnis erlangt hat.

Widmer Graf beschreibt solche Spätabschlüsse als "ganz normal". Nach Angaben von Widmer Graf wechselten 4 der 16 Schüler in den Quereinsteigerkurs der Grundschule und 4 fielen aus. Beispielsweise haben 12 von 16 Studenten ihren Studienabschluss gemacht, was laut Widmer Graf befriedigend ist. Allerdings ist dem Stellvertreter des Prorektors bekannt, dass die Quereinsteiger "enorm leistungsfähig" und mit ihrer Praxisarbeit in den Kursen sehr beladen sind.

Trotzdem will sie die Voraussetzungen nicht senken: "Wir haben große Erwartungen, ebenso wie die Erziehungsberechtigten der Nachkommen. "Darüber hinaus haben Quereinsteiger einen Wettbewerbsvorteil gegenüber regulären Schülern. Die Ausbildungsdauer ist geringer, da ihnen auf der Grundlage ihres ersten Abschlusses ein Jahr Studienleistung gutgeschrieben wird. Weiter präzisiert Widmer Graf, dass die Voraussetzungen hoch gehalten werden müssen, damit die Kurse von der Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) akzeptiert werden.

Laut Martin Wendelspiess, Leiter des Grundschulamtes, hat sich die Lage an den ZÃ??rcher Hochschulen nahezu vollstÃ?ndig entspann. Selbst im Kindergarten, wo die Suche nach Personal noch komplizierter ist, werden alle Positionen für das neue Klassenzimmerbesteht. Andernfalls bleibt im ganzen Land nur noch eine Stelle als KlassenlehrerIn zu vergeben und ein paar kleine Aufgaben. Für Erholung haben laut Wendelspiess vor allem Quereinsteiger gesorgt. Für die Erholung sind es vor allem die Quereinsteiger.

Die Lehrerengpässe haben sich im ganzen Land entspannt: Zum ersten Mal seit fünf Jahren wurden alle Klassenlehrerpositionen neu vergeben. Für die Weiterentwicklung sind neben den Seiteneinsteigern vor allem Jugendliche zuständig. Der Erfolg der Lehrerfortbildung für Quereinsteiger zeigt sich: Alle Klassenlehrerpositionen wurden im ZÃ?? vergeben. Die Zürcher Lokalredaktion informiert Sie über Neuigkeiten aus der Region und dem Samt.

Mit der Veröffentlichung eines hochkarätigen Leser-Reporter-Content mit hoher Nachrichtenwertigkeit wird die Fachredaktion mit 50 Francs geehrt. Die Zürcher Lokalredaktion informiert Sie über Neuigkeiten aus der Region und dem Samt. Mit der Veröffentlichung eines hochkarätigen Leser-Reporter-Content mit hoher Nachrichtenwertigkeit wird die Fachredaktion mit 50 Francs geehrt. Das Schulhaus macht die Schüler fit für die Berufswelt.

Mehr zum Thema