Kinästhetik Altenpflege

Kinaesthetics Altenpflege

Kinaesthetics ist ein handlungsorientiertes Bewegungskonzept, das Menschen jeden Alters in ihrer Entwicklung, im Lernen und in ihrer Gesundheit unterstützt. Kinaesthetik in der Altenpflege Kinaesthetics wurde von Dr. Lenny Maietta und Dr. Frank Hatch gegründet. Neben der Tätigkeit von Maietta und Hatch werden die Vorstellungen von Kinaesthetik vor allem durch Einblicke in die verhaltenskybernetische und humanistische Physik mitbestimmt.

Sport ist für die Gesundheit in jedem Lebensalter von Vorteil, ungeachtet des eigenen Gesundheitszustandes. Sport fördert das Wohlergehen bei kronischen Erkrankungen und beugt altersbedingtem Muskelschwund vor.

Sportliche Betätigung ist ein zentraler Bestandteil der Aufrechterhaltung einer hohen Lebens- Qualität und der Unabhängigkeit von der Pflege. Sämtliche Pflegeaktivitäten sind mit Bewegungen verknüpft. Mit zunehmender Erweiterung und Anpassung der Bewegungsfähigkeit ist das Potenzial für die gesundheitliche Entwicklung umso höher. Zu den Kernkompetenzen der Krankenpflege gehört in diesem Zusammenhang: "Krankenschwestern sind in der Regel in der Weise in der Lage, alltägliche menschliche Aufgaben so zu erfüllen oder zu betreuen, dass der Betreffende die Ereignisse selbst kontrolliert, d.h. er kann seine eigene Bewegungsfähigkeit nutzen und wahrnehmen".

Ein- bis zweimal im Jahr werden Fortbildungskurse in der Kinaesthetik durchgeführt. Darüber hinaus wurden mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Kinästhetikern geschult, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Fragestellungen zu besonderen, persönlichen Bewegungsmustern für die Anwohnerinnen und Anwohner betreuen und unterweisen können. So sind unsere Betreuer in der Möglichkeit, eine Person in bewegter Position so zu führen und zu begleiten, wie sie es selbst tun würde, den Übergang so zu gestalten, so dass die Anatomie genauso genutzt wird, wie es der Einwohner selbst tun würde, und ihre Kommunikationsfähigkeiten durch Berührungen und Bewegungen so zu nutzen, dass die Mittel und Bedingungen der Einwohnerinnen und Einwohner bestmöglich genutzt und gefördert werden.

Die Seniorenbetreuung ist von entscheidender Bedeutung. Daher bemühen wir uns, die kinesiologische Ausbildung zielgerichtet durchzusetzen. Der kleine sichtbare Erfolg ist der Antrieb unserer Tätigkeit und gibt uns Stärke und Spaß, uns jeden Tag auf die Einwohner einzustimmen. Zielsetzung dieses Konzepts ist es, Menschen mit einer dementen Erkrankung durch gezielte Förderung der körperlichen Aktivität eine bessere Lebensbedingungen zu bieten.

Insbesondere für Menschen mit demenziellen Erkrankungen ist die Beweglichkeit von großer Bedeutung, um Fähigkeiten zu fördern und das Selbst- und Körperbewusstsein zu stärken. Damit ist die Grundlage geschaffen, jetzt kann ich Anwohner und Angestellte in den Wohnungen individuell beraten. Die kinästhetische Mobilisierung hat zum Zweck, entweder durch den Aufbau von Muskeln eine stabile Haltung zu erzielen oder den Bewegungsablauf fließender zu gestalten.

Im Grunde genommen trifft es auf mich zu: "Bewegung ist der Lebensweg, wenn ich die Aktivität promote, dann promote ich auch das Leben..." zurück....

Mehr zum Thema