Kfz Mechatroniker Ausbildung Verkürzen

Kfz-Mechatroniker Ausbildung Verkürzung der Ausbildung

Sie können die Dauer Ihrer Ausbildung in der Ausbildungsordnung nachlesen. Die Dauer der Ausbildungszeit für jeden Ausbildungsberuf ist in der Ausbildungsordnung für anerkannte Ausbildungsberufe verbindlich geregelt. Verkürzung der Ausbildung auf 3 Jahre Jetzt ist mir klar, dass ich nach meiner Ausbildung gerne ein Studium aufnehmen möchte. Daher die Fragestellung, wäre es Sinn, die Ausbildung auf 3 Jahre zu verkürzen? Da Sie also so viel fragen, sind Sie wahrscheinlich nicht für die Kürzung tauglich, da Sie nicht besonders unabhängig sind.

Auch ich habe mich gekürzt.

Generell kannst du gut abschneiden, natürlich bist du auf dich allein gestellt und kannst nicht auf die Förderung der Lehrkräfte etc. hoffen. Um die Ausbildung auf 2 1/2 Jahre zu verkürzen, musst du das Abi machen und solltest vor der Ausbildungsanzeige verkürzen, dann kannst du gleich im zweiten Jahr beginnen (oder von der Halbzeit weiss ich es leider nicht genau).

Vielen Dank für die Rückmeldung! Wenn du die Dauer deiner Ausbildung verkürzen willst (was ich tue), dann musst du nur einen bestimmten Notensatz beweisen und dann kann die Firma behaupten, dass sie nicht zustimmt, aber das ihk hat das letztgenannte und ist auf der Lehrlingsseite ganz in Ordnung.

aber wenn du bereits in diese Richtungen gelernt hast, dann gibt das ihk gelegentlich nach und ermöglicht es dir, rückwärts (also nicht von vornherein) und bis zu 1 1/2 Jahre zu verkürzen, aber du benötigst ein Unternehmen, das ganz dahinter steht und dich wirklich als Geselle braucht (oder dich als Geselle haben will).

Letzteres kann ich dir nur besser vorstellen, weil ich selbst denke, dass der Beginn sehr bedeutend ist und dass der restliche Teil leicht selbst gemacht werden kann, aber wenn man einen kurzen Weg geht, kann es passieren, dass man die Verbindung in einigen Bereichen nicht mehr bekommt und weil die mechatronische Ausbildung sehr umfangreich ist, gibt es genug Stellen, an denen man hängen bleibt.

wüsste ich, ob es auf der ihk-Seite von bayern Kürzungsbedingungen gibt? und zweitens: Kann sich das Unternehmen so kreuzen, dass Sie das Netz verkürzen können, obwohl Sie alle Voraussetzungen problemlos erfüllen, oder muss das Unternehmen Sie verkürzen? m? n? m? wei? ich, ob es auf der ihk-Seite von bayern Kürzungsbedingungen gibt?

Ja, auch der Auftraggeber muss seine Einwilligung dazu erteilen. Ist er nicht überzeugt, dass Sie bereit sind, kann er eine Abkürzung verweigern. Und trotzdem kreuzt das Unternehmen mit einem Grund, der nichts mit der Arbeitseinstellung zu tun hat? Dabei gibt es wahrscheinlich noch einen Unterscheid zwischen Kürzen und Vorwärtsziehen.

Nun, wenn das Unternehmen nicht kürzen will, wird es sich eine Begründung ausdenken, und ich glaube, es wird schwierig werden. Wissen Sie, ob Ihr Unternehmen Ihnen im Weg steht? Sprich mit deinem Instruktor/Häuptling. Ja variiert scheinbar, aber bei uns in BY ist es so, dass man hat, wenn man abi oder technisch vorgefertigte snoten weglässt und man kann trotzdem kürzen (nicht bevorzugen, was vor Vertragsabschluss vereinbart werden muss).

Tatsache ist aber, dass der Übungsfirma "nur" über Ihre Qualifikation in der Tätigkeit berichtet, d.h. ob Sie aus ihrer Perspektive vorbereitet sind. Außerdem gibt es die bs Notizen, wenn du vom Kursleiter kürzen kannst. Ja, auch der Auftraggeber muss seine Einwilligung dazu erteilen. Ich habe mich dort auch ausführlich erkundigt (mich verkürzen) und jetzt kommen die Hardfacts: Die Vereinbarung des Arbeitgebers ist NICHT erforderlich! Die Wahl obliegt der IHK und ab einem bestimmten Kürzungsbetrag (Anmerkung 2) müssen sie dir erlauben, es sei denn, sie haben einen ganz besonderen Grund (sobald es nicht gut ist, kannst du auch gegen das gehen, was ich nicht empfehle).

Aber der Punkt ist, dass man natürlich nicht gerade Freundschaften schließt, wenn man sein Geschäft überarbeitet, und man es sich selbst erschweren kann... aber die Einwilligung ist nur Höflichkeit, dass man es von seinem Auftraggeber bekommt... Die Einwilligung des Arbeitgebers ist NICHT erforderlich!

Ich kann hier nur feststellen, dass in meinem Fall der Auftraggeber die Kürzung in einer Form genehmigen musste.

Mehr zum Thema