Kein Ausbildungsplatz was jetzt

Keine Ausbildungsstelle was jetzt?

Das ist das Problem. Was passiert jetzt? Es gibt keinen Ausbildungsplatz! Wozu? Seit langem hat das Lehrjahr schon angefangen - und Sie haben noch keinen Ausbildungsplatz mehr?

Werden Sie jetzt nicht noch nervöser! Sie haben die Schulzeit beendet, haben aber noch keinen Lehrvertrag in der Hosentasche? Nehmen Sie jetzt sehr rasch Kontakt mit der verantwortlichen Agentur für Arbeit auf. Sie haben noch keine Ausbildung, wissen aber ganz genau, welchen Beruf Sie ausüben wollen?

Sie erwerben Ihre ersten Fähigkeiten in einem gewissen Berufsbereich, z.B. als Pferdewirt. Was es für einen BGJ (Dauer: ein Schuljahr) gibt, erfahren Sie im Dialog mit Ihrem Karriereberater! Bereits während des BGJ müssen Sie versuchen, einen Ausbildungsplatz zu haben. Es ist aber viel einfacher für dich, jetzt einen Arbeitsplatz zu finden:

Sie absolvieren Ihren Berufsabschluss an der Berufsfachschule, wo Sie Berufe aus sehr verschiedenen Fachbereichen (z.B. Volkswirtschaftslehre, Technologie, Hauswirtschaft) kennenlernen. Ihre Agentur für Arbeit kann Ihnen mitteilen, ob ein UVJ (Dauer: ein Schuljahr) für Sie geeignet ist. Abgeschlossene Schulzeit und keine Idee, was zu tun ist? Fragen Sie dann Ihren Fachberater, ob eine Berufsvorbereitungsmaßnahme (BvB) für Sie geeignet ist.

Informieren Sie sich über die verschiedenen Fachgebiete (z.B. Bauingenieurwesen, Volkswirtschaftslehre und Administration, Ernährungslehre und Hauswirtschaft) und finden Sie heraus, welcher Berufsstand am besten zu Ihnen paßt! Sie erwerben Grundlagen in einzelnen Berufsgruppen, absolvieren Betriebspraktika und erhalten eine spezielle Bewerbungstrainings. Es geht darum, dich für eine Lehre bereit zu machen!

Schulabschluss, aber keine Schulbildung. Und was machen wir jetzt? Das ist eine gute Idee.

Guten Tag zusammen, ich habe meinen Realschulabschluss mit den Graden D: 4 M: 5 E: 4 AWT: 3 durchlaufen. Im Durchschnitt habe ich etwa 3,4. Ich habe mich mit meinem Qualifikationsnachweis angemeldet, was schon sehr viel besser ist. Was gibt es noch für Absolventen ohne Vorbildung?

Darf ich es noch einmal sagen? Ich könnte auch ein Voluntäres Sozialjahr oder ein Voluntäres Ökojahr anregen. Ein " bestandener " Abschluss kann nicht wiederholt werden, bedauerlicherweise..... Man könnte maximal einen Hochschulabschluss machen, eine Berufsschule, eine Abend- oder eine Wirtschaftsschule belegen, aber das ist nicht einfach, und man muss viel dazugelernt haben.......

Andernfalls bewerben Sie sich für (unbezahlte, gut funktionierende) Praktika, ab und zu können Sie eine entsprechende Schulung hinzufügen. Gehen Sie zum Arbeitsministerium und melden Sie sich bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Wenn du keinen Platz in der Schule hast, weil dein Anteil zu schlecht ist, ist ein Praktikum eine Option. Wer in den Unternehmen sieht, wie Sie arbeiten und in die Unternehmensstruktur passen, hat oft größere Aussichten auf eine Ausbildungsstelle als nur mit einer Bewerbungsmappe.

Unglücklicherweise rede ich aus eigener Anschauung - allerdings nach dem Abitur und nicht nach dem Abitur. Auch ein Sozialjahr tut nicht weh. Wählen Sie jetzt: ungerechtfertigte Aufteilung von z.B. Lebensmitteln, Geldern etc.

Mehr zum Thema