Kaufmännische Richtung

Kommerzielle Leitung

Berufsmäßige kaufmännische Leitung des Abiturs als Quereinsteigerin Für Nicht-Kaufleute gibt es prinzipiell den gewerblichen Fachabiturabschluss. Am Ende müssen Sie jedoch am Ende exakt die gleichen Prüfungen ablegen wie Bewerber, die ihre Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen haben. Nicht-Kaufleute sind in diesem Kontext Berufsgruppen wie Apotheker, Einzelhandelsspezialist, Pharmazeutischer Assistent, MPA und dergleichen, d.h. Berufsgruppen, die bereits einen bestimmten kommerziellen Hintergrund haben und/oder für Personen, die bereits über zusätzliches wirtschaftliches Wissen verfügen.

Die gewerblichen Berufsbildungsstätten stellen für diese Fachgruppe geeignete Vorbereitungslehrgänge für die BM-Einstiegsprüfung zur Verfügung. based. Bei allen anderen BM-Anweisungen richtet sich der Schulteil der Zulassungsprüfung nach dem Grundschulmaterial (Sek I). Hieraus folgt, dass die Zugangsprüfung zur Zulassung zur Fachoberschule für kaufmännische Richtung ohne fundierte kaufmännische Kenntnisse nicht realistisch ist.

Wegbeschreibung

Das Berufsmatura wird seit Ende der 90er Jahre in fünf Bereichen durchgeführt. In Verbindung mit dem Wechsel des kompletten Berufsbildungssystems in die föderale Kompetenz wurde die Gesundheits- und Sozialrichtung hinzugefügt. Jeder Berufsmaturant, unabhängig von seiner Richtung, beinhaltet eine weiterführende Unterweisung. Damit wird die Berufsausbildung vervollständigt und der Inhaber erhält prinzipiell den Anspruch auf Aufnahme in die erste Stufe (Bachelor) der FH ohne Prüfung nach Art. 25 Abs. 1 Buchst. a des Hochschulförderungs- und Koordinierungsgesetzes (SR 414.20).

Erfolgt der Besuch des Berufsmatura-Abitur in der Berufsausbildung, wird die Richtung in den meisten FÃ?llen durch die Berufsausbildung und das Ausbildungsangebot in der Berufsschule mitbestimmt. Bei der freien Richtungswahl ist dies aus rein gestalterischen Gesichtspunkten nur eingeschränkt möglich. Fachkräfte mit Bundeszeugnis können ihre Richtung selbst bestimmen. Es vervollständigt die Berufsausbildung in den Bereichen Technik, Industrie und Handwerk.

Die Hauptfächer sind die Bereiche Naturwissenschaften und Naturwissenschaften. Der Mathematikunterricht ist wichtiger und dauert mehr als in den anderen Studienrichtungen. Es vervollständigt die Berufsausbildung in den Berufen Gewerbe, Administration und Dienstleistung. Sowohl die beiden Sprachen als auch Ökonomie und Recht sind wichtiger als in die anderen Bereiche und werden stärker unterrichtet. Es vervollständigt die Berufsausbildung, in der Formen in allen denkbaren Formen von Bedeutung sind.

Schwerpunkte sind Design, Kulturgeschichte und bildende Künste sowie Informationen und Kommunikationen. Es vervollständigt die Berufsausbildung im Handwerk und in der Industrie. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Buchhaltung sowie Informations- und Kommunikationstechnologie. Diese Richtung ist für viele kaufmännisch ausgerichtete Berufsgruppen eine gute Voraussetzung für die Aufnahme von Angeboten der Hochschulausbildung. Es vervollständigt die Berufsausbildung in der Land- und Ernährungswirtschaft und den umweltorientierten Berufen.

Die Hauptfächer sind die Fächer Naturphysik und Geographie sowie die Fächer Soziologie und Umwelt. Es ist besonders auf die Berufsgruppen im Gesundheits- und Sozialwesen abgestimmt. Die Hauptfächer sind Natur- und Gesellschaftswissenschaften.

Mehr zum Thema