Kaufmännische Berufe Ausbildung 2017

Ausbildung zum Kaufmann 2017

Mehr über unsere spannenden Ausbildungsberufe erfahren Sie hier. Der Beruf der E-Commerce-Verkäuferin kann also nicht so schlecht sein, oder?, sagt Gunther Spillner, der im BIBB für kaufmännische Berufe zuständig ist. Find the right apprenticeship in one of our branches. 05.

09.2018 / BGW - Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege / Berlin, Hamburg, Delmenhorst, Bochum, Cologne.

Gewerbliche Berufe im Flugverkehr aktualisiert

Mit neuen Lehrinhalten und veränderten Untersuchungsanforderungen erhalten die beiden gewerblichen Lehrberufe "Luftverkehrskaufmann/-frau" und "Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr" eine moderne und attraktive Ausgestaltung. Mittlerweile bildet sie eine Fachgruppe, bleibt aber unabhängig. Das BIBB hat im Namen der Regierung zusammen mit den Tarifpartnern und Experten aus der Unternehmenspraxis die berufliche Bildung grundsätzlich erneuert und am 16. Mai 2017 publiziert.

Vor der Reorganisation erfolgte eine Bewertung beider Berufe, die zu der Entscheidung führte, die Strukturen der beiden Ausbildungsgänge mit ihren verschiedenen Verantwortungsbereichen und Arbeitsinhalten zu beibehalten. In Zukunft werden sie jedoch eine Fachgruppe mit der Option einer Mindestsozialausbildung von einem Jahr sein. Beide Berufe sollen durch die Erneuerung wieder moderner und interessanter werden, da die Zahl der Auszubildenden stagniert oder gar abnimmt.

Im Jahr 2015 gab es nur 54 neue Aufträge für Flugverkehrsmanagement-Assistenten und 60 neue Aufträge für Flugverkehrsmanagement-Mitarbeiter, mit sinkender Tendenz. Die Zahl der Neuaufträge lag bei 54. In der Flugsicherung betreffen die Veränderungen insbesondere das kaufmännische "Backoffice" wie Controlling, Vermarktung, Verkauf, Einkauf auf der einen Seite und das Management der Terminallinien. Im Gegensatz dazu ist die Ausbildung von Flugsicherungsfachkräften in erster Linie auf Kundenbetreuung und Dienstleistungsorientierung ausgerichtet.

Die englische Sprachkompetenz wird in Zukunft in beiden Trainingskursen eine wichtige Rolle spielen. Darüber hinaus werden Aspekte der Luftsicherheit stärker berücksichtigt, beispielsweise durch Änderungen der Anforderungen an die Betriebssicherheit und die Vermeidung externer Risiken. Aber auch die Anforderungen an die Prüfung verändern sich: So wird in Zukunft die erweiterte Abschlußprüfung für Flugverkehrsmanagement-Assistenten gelten - mit prüfungsrelevanten Untersuchungen bereits zur Hälfte des zweiten Ausbildungsjahrs.

Andererseits bleiben die Service Management Assistenten im Flugverkehr bei der klassischen Art von Zwischen- und Abschlussprüfungen, wie sie sich in der Praxis bewähren.

Modernisierung der Ausbildung zum Kaufmann in der Luftfahrt

Die beiden gewerblichen Lehrberufe im Flugverkehr - "Luftfahrtkaufleute" und "Servicekaufleute im Luftverkehr" - hat das BIBB zusammen mit den Tarifpartnern und Experten aus dem Unternehmenssektor im Namen der Regierung erneuert. Unter Beibehaltung der Ausbildungsstruktur der beiden Ausbildungsgänge mit ihren verschiedenen Verantwortungsbereichen und Arbeitsinhalten werden sie eine Fachgruppe mit der Option einer Mindestsemesterausbildung von einem Jahr aufstellen.

Einer der Gründe dafür war die geringe bis rückläufige Zahl der Auszubildenden. Wie in der Vergangenheit bezieht sich die Tätigkeit des Flugsicherungspersonals auch auf das kommerzielle "Backoffice". Für die Assistenten des Flugverkehrsmanagements wird in Zukunft die erweiterte Abschlußprüfung gelten, d.h. es wird bereits in der Hälfte des zweiten Ausbildungsjahrs möglich sein, qualifikationsrelevante Untersuchungen durchzuführen. Die Spezialisten der Flugsicherung konzentrieren sich auf den Kundenservice und die damit einhergehende Dienstleistungsorientierung.

Servicemanagement-Assistenten im Flugverkehr halten die klassischen Formen der Zwischen- und Abschlussprüfungen als Ergänzung ihrer Ausbildung aufrecht. Die Wichtigkeit der Englischkenntnisse wird in beiden Kursen in Zukunft eine größere Relevanz haben. Auch Aspekte der Luftsicherheit, z.B. durch sich ändernde betriebliche Sicherheitsanforderungen und die Vermeidung externer Risiken, werden in beiden Ausbildungsordnungen verstärkt miteinbezogen.

Das modernisierte Ausbildungsreglement für den innerbetrieblichen Teil und die dazugehörigen Rahmencurricula für den Schulteil der Ausbildung werden am I. Aug. 2017 inkrafttreten und die bisherige Ausbildungsordnung ersetzen.

Mehr zum Thema