Kaufmännische Ausbildungsberufe

Gewerbliche Ausbildung

In den ersten Wochen und Monaten der kaufmännischen Ausbildung gibt es viel Neues, entsprechend spannend und interessant. Gewerbliche Ausbildung: Prüfungshinweise, Karrierechancen und Zukunftsperspektiven Allerdings ist das tatsächliche Trainingsziel noch (weit) in der Zeit und die routinemäßige Anwendung kann Langweile mit sich bringen. Für die Teilnehmer ist es sehr wichtig, dass sie sich mit dem Training vertraut machen. Doch wenn die IHK-Prüfungen kommen, geraten viele Auszubildende in Angst und Schrecken. Dafür gibt es keinen Anlass, denn die 3-jährige kaufmännische Berufsausbildung macht Sie bestens fit für die Abiturprüfung.

Sämtliche Prüfungsrelevante Inhalte sind auf dem Curriculum der Lehrjahre und die praktischen Erfahrungen wurden in zahlreichen Betriebsstunden erlangt. Diese Fragestellungen kommen auch den Auszubildenden spätestenfalls im letzen Ausbildungsdrittel der gewerblichen Berufsausbildung in den Vordergrund. Wahrscheinlich der wohl bedeutendste Hinweis für alle Auszubildenden in einer gewerblichen Berufsausbildung - und natürlich für jeden anderen Kandidaten in anderen Fachbereichen - ist, ruhig zu bleiben und die Prüfung mit einer gewissen Beherrschung zu bestehen.

Insbesondere für Auszubildende in der gewerblichen Ausbildung bieten wir auf kiehl.de Online-Trainings an. Hier werden exemplarisch Fragen und Aufgabenstellungen aus dem gewerblichen Umfeld erörtert. Für Auszubildende aus ganz Deutschland kann dies komfortabel per Internet vom eigenen Computer aus erfolgen. Dadurch können die Auszubildenden ihr Wissen besser beurteilen und gegebenenfalls gerade dort einsteigen, wo ihr eigenes Wissen für ein gutes Ergebnis noch nicht ausreicht.

Die Karrieremöglichkeiten für kaufmännische Auszubildende hängen in hohem Maße von den Inhalten der Lehre ab. Prinzipiell kann man aber auch mit einer Lehre als Unternehmer oder Unternehmerin im Handel tätig sein, zum Beispiel im Bereich des Gewerbes eines Unternehmers oder einer Unternehmerin für die Tourismusbranche. Fast alle gewerblichen Ausbildungsberufe haben einen großen Teil der lerntheoretischen Inhalte inne.

Nur am Ende der Theorieausbildung wird der Fokus auf das ausgewählte Studienfach gerichtet. Dennoch ist es natürlich vernünftiger, einen Job im Bereich der Berufsausbildung zu suchen, da ein Facharbeiter ein höheres Anfangsgehalt erwartet. Im Bedarfsfall kann es Sinn machen, unmittelbar nach der Berufsausbildung einen neuen Beruf im gewerblichen Bereich mit Fortbildung zu eröffnen, wenn sich während der Berufsausbildung herausgestellt hat, dass das ausgewählte Studienfach nicht den eigenen Vorstellungen und Möglichkeiten entspreche.

Die Höhe des Einstiegsgehalts ist auch abhängig von der Wahl des Studienfachs. Die Höhe des individuellen Gehalts ist natürlich abhängig von Ihrem Verhandlungsvermögen und eventuellen Zusatzausbildungen.

Mehr zum Thema