Kaufmännische Ausbildung Wikipedia

Berufsausbildung Wikipedia

Seine Tätigkeitsfelder sind die Bereiche Vermarktung und Promotion und umfassen sowohl kaufmännische als auch marketingtechnische Aspekte. Es ist immer sein Bestreben, ein beliebiges Erzeugnis am Weltmarkt zu platzieren und zum Erfolg zu führen. Zu diesem Zweck koordiniert er die interne Koordination und stellt klar, mit welchem Artikel oder welcher Produktsparte sich das Unterneh-men auf dem Weltmarkt positioniert.

Mit einem völlig neuen Konzept verfolgt er den Entstehungsprozess von der ersten Produktidee bis zum Marketing im Shop. Bei der Entwicklung des Produkts begleitete er die Entwicklung und prüft, wie das jeweilige Projekt bei der Zielgruppenansprache aufgenommen wird. Er kann auch die Händler schulen, damit sie das Erzeugnis gut vermarkten können.

Nach der Markteinführung des Produktes prüft und verifiziert er die Absatz- und Absatzzahlen. Er ist auch an der Entwicklung von Prototypen beteiligt und entscheidet, welche unterschiedlichen Produktvarianten zu entwickeln und auf den Markt zu bringen sind. Für Produkte, die bereits auf dem Mark sind, übernimmt er die Lebenszyklusplanung.

D. h. er prüft, wann ein Artikel revidiert, umgebaut oder umdefiniert werden muss, um für die Zielgruppen interessant zu sein. Vor dem Eintritt eines neuen Produkts in das Geschäft ist der Product Manager auch an der Planung und dem Design der Produktverpackungen und kann mit den Abteilungen Grafik, Marketing und Werbung zusammenarbeiten.

Zur Bereitstellung von Forecasts und Entwicklungsinformationen wertet er die Daten der Marktforschung aus und hat den Wettbewerbsmarkt immer im Blick. Der Product Manager muss über analytische und strukturierte Denkfähigkeiten verfügen, um Marktstellungen beurteilen und deuten zu können. Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, Organisationstalente, die Fähigkeit zur Teamarbeit und Eigenverantwortung sind ebenfalls Kompetenzen, die von einem Product Manager verlangt werden. Bildung:

Meistens haben die Product Manager einen betriebswirtschaftlichen Abschluss, eventuell auch mit dem Fokus auf das Controlling. Eine kaufmännische Ausbildung - bei Bedarf mit kaufmännischer Zusatzausbildung - kann Sie neben einem Hochschulabschluss auch auf die Aufgabe eines Product Managers ausrichten. Bei der Jobsuche haben die Product Manager eine große Wahl.

Die Karriere ist in der Regel als Nachwuchsproduktmanager angesiedelt und mündet später in die Funktion des Erstproduktmanagers.

Mehr zum Thema