Kaufmännische Ausbildung Weiterbildungsmöglichkeiten

Berufsausbildung Weiterbildungsmöglichkeiten

Der Weiterbildungsgang ist für Absolventen einer kaufmännischen Lehre in der Metall- und Elektroindustrie geeignet. Die Ausbildung ist eine solide Grundlage für den folgenden Karriereweg. Bildungsministerium der Sachsen AG - Educational Work of the Saxon Economy (bsw)

Abläufe werden verschlankt, neue Topics gewinnen das Berufsleben, Arbeitsweisen werden umgestellt. Seit 2014 bieten die Arbeitgeberverbände und ihre Bildungseinrichtungen ein neuartiges Mittel an, um die Verfügbarkeit von Fachkräften ab 2014 sicherzustellen. Für die bundesweite Aktion steht das Siegel " EINE TQ BESSER! zur Förderung interdisziplinärer Fähigkeiten für eine optimierte Verständigung und einen reibungslosen Arbeitsablauf im Unter-nehmen.

Die Webseiten der Firmengruppe Bildungssystem der SRW treten seit dem Jahr 2018 in einem neuen Gewand und mit neuen.....

Weiterbildungsmöglichkeiten in Assistenzbereichen

Hat sich Ihr Kleinkind für eine Ausbildung in einem so genannten Assistentenberuf - zum Beispiel in den Bereichen Recht oder Gesundheitswesen - entschlossen, so eröffnen sich ihm nach Abschluss seiner Ausbildung spannende Weiterbildungswege und die damit verbundenen beruflichen Schritte. Die Ausbildung ist eine gute Basis für den nächsten Karriereweg. Allerdings ist es immer Sinn, über eine Weiterqualifizierung nachzudenken.

Bei der Entscheidung für die Weiterqualifizierung können neue Verantwortungsbereiche, mehr Eigenverantwortung oder eine höhere Entlohnung ein Grund sein. Was für eine Beförderung nützlich sein kann, erfahren Sie in der BERUFENET unter "Perspektiven der Weiterbildung". Mit der kaufmännischen Fachausbildung wird eine fachspezifische Qualifikation erreicht.

So ist z.B. für Rechtsanwälte, Notarassistenten, Rechts- und Notarassistenten sowie Steuerassistenten eine Fortbildung zum Rechts- oder Notarfachmann oder zum Steuerspezialisten möglich. Es gibt auch Ausbildungsmöglichkeiten für Assistentenberufe im ärztlichen Umfeld, wie z.B. ärztliche Assistenten, die für ein breiteres Aufgabengebiet qualifiziert sind. Hervorzuheben sind hier die Fortbildungen zum Facharzt für Ambulanz oder zum Betriebswirt für Betriebswirtschaft im Gesundheitsbereich.

Es ist auch möglich, einen Facharzt für Gesundheits- und Sozialdienste zu absolvieren. Die Weiterbildungsqualifikationen bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Dies kann je nach Trainingsschwerpunkt die Administration und Personaleinsatzplanung in einer Arztpraxis oder das Betreiben von Spitälern oder Alten- und Pflegeeinrichtungen sein. Darüber hinaus gibt es seit einigen Jahren auch die Qualifikation zur Pflegehelferin in der Allgemeinmedizin ischen Praxen - VEH.

Vorraussetzung für diese Fortbildung ist eine Ausbildung zur Arzthelferin oder eine gleichwertige ärztliche Ausbildung sowie Berufserfahrungen in einer hausärztlichen Praxis. Wenn Sie als Zahnarzthelferin oder Zahnarzthelfer eine intensivere Behandlung der Patientinnen und Patientinnen wünschen und z.B. eine fachgerechte Zahnputzarbeit leisten, sollten Sie eine Fortbildung zur Zahnarzthelferin oder zur Zahnprophylaxehelferin in Betracht ziehen. Wenn Sie sich jedoch mehr für die Praxis und das Patientenmanagement interessieren, dann sind Sie hier genau richtig für die Fortbildung zum Zahnarzthelfer.

Mehr zum Thema