Kaufmännische Ausbildung Weiterbildung

Berufsausbildung Weiterbildung

wendet sich an Interessenten mit kaufmännischer Ausbildung, die im technischen Bereich tätig sind. Im BWL Grundlagen-Seminar werden die Geschäftswelt der Zahlen und Begriffe sowie die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Berechnungsmethoden erläutert. Die Voraussetzungen dafür bieten vor allem Ausbildungsplätze in den Bereichen Kaufmännische, Wirtschaftliche und Betriebswirtschaftliche Ausbildung. Kaufmann/-frau für Technik: Umfassende Informationen über Stellenbeschreibung, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Gewerbliche Tätigkeiten

Sie sind auf der Suche nach einer geeigneten Aus- oder Fortbildungsschule in einem Kaufmann? Bei der Ausbildung zum Bürokaufmann handelt es sich um eine so genannte Lehre, die zwei Jahre dauert und mit dem Eidg. Fachausweis (EBA) abschliesst. Diese Art der Grundausbildung ist besonders geeignet für Schülerinnen und Schüler, die kaufmännische Tätigkeiten ausüben wollen, weniger gute Schulleistungen haben und eine Hauptschulausbildung mit Grundanspruch durchlaufen haben.

Die Ausbildung zur Unternehmerin oder zum Unternehmer mit einem eidgenössischen Fachausweis (EFZ) setzt gute Sprachkenntnisse in englischer oder französischer Sprache sowie den Erwerb einer Mittelstufe I mit mittlerem Anspruch voraus. Darüber hinaus kann die Ausbildung zur Unternehmerin zwischen verschiedenen Profilvarianten ausgewählt werden, das Profils B wird als Grundausbildung, das Profils der erweiterten Grundausbildung und das Profils I oder auch das Profils I mit dem Profilsystem KM als erweiterter Grundausbildung (E) mit beruflichem Abitur (BM), das sehr gute Schulleistungen erfordert.

Der Gedanke, eine kaufmännische Aktivität unmittelbar nach der Schule ohne Ausbildung aufzunehmen, ist Utopie, da man nicht über die für eine solche Beschäftigung erforderlichen Fähigkeiten verfügt. Aber nicht nur Schulabgänger, auch Berufstätige, die keine kaufmännische Ausbildung haben und in einem gewerblichen Bereich tätig sein wollen, werden rasch erkennen, dass ihnen die Fähigkeiten zur beruflichen Orientierung ohne eine angemessene Ausbildung mangelt.

Deshalb gibt es Kurse, die Sie auf diese Aktivitäten vorzubereiten vermögen und Ihnen die Chance bieten, auch ohne Ausbildung, z.B. als EFZ-Kaufmann, eine gute Stelle zu erreichen. Nicht rechtlich vorgeschrieben ist, dass Menschen mit einer Matura eine gekürzte Ausbildung abschließen können. Dies kann jedoch vorkommen, wenn Sie einen Unternehmen vorfinden, das mit einer abgekürzten Lehrstelle übereinstimmt.

Die Ausbildung kann in diesem Falle um ein Jahr verkürzt werden, da auch die Allgemeinbildung in der Waldorfschule wegfällt, in der Sie keine Klausur abzulegen haben. Allerdings muss eine gekürzte Ausbildung mit dem Unternehmen abgestimmt und in den Ausbildungsvertrag aufgenommen werden. Zusätzlich können Sie auch kaufmännische Ausbildungsberufe in einem besonderen Ausbildungsprogramm namens Way-up durchlaufen, in dem Sie eine zweijährige Ausbildung abschließen, die mit einem Eidg. Fachausweis abschließt.

Dies ist jedoch nur für eine kleine, ausgewählte Anzahl von Schulungen möglich, die dort stattfinden würden: In allen Industriezweigen werden Geschäftsleute gesucht, damit Sie eine gute Chance haben, einen Job mit einer fundierten kaufmännischen Ausbildung zu finden. Abhängig vom Ausbildungsschwerpunkt und der von Ihnen gewählten Fachrichtung können Sie als Sekretär, Kaufmann, Angestellter oder Angestellter im Back/Front Office mitarbeiten.

Immobilienassistenten oder Treuhänderassistenten sind ebenso kaufmännische Berufsgruppen wie Buchhalter, Buchhalter, Personalspezialisten, Immobilienmanager oder Einkaufsfachleute. Denn nur als Berufsausbildung, d.h. Ausbildung, ist es möglich, in 21 Bereichen zur Industriekauffrau oder zum Industriekaufmann auszubilden, ganz zu schweigen von Diplomstudiengängen und Bundesweiterbildung in allen Bereichen.

Im kaufmännischen Bereich gibt es daher eine große Anzahl von kaufmännischen Positionen, die Sie nach einer fundierten Aus- und Weiterbildung anzustreben wissen. Sie sind auf der Suche nach einem geeigneten Dienstleister für die Aus- oder Weiterbildung in kaufmännischen Berufsgruppen? Es gibt viele kaufmännische Berufe, so dass die Aus- und Weiterbildungsangebote in allen Bereichen enorm vielseitig sind.

Im Anschluss an den erfolgreichen Studienabschluss können die Absolventinnen und Absolventen ihre kaufmännische Ausbildung nach ihren individuellen Fähigkeiten und Vorstellungen fortsetzen und bis hin zum Universitätsabschluss gehen. Kaufleute sind in allen Unternehmen beschäftigt und stellen ein bedeutendes Bindeglied in jedem Unternehmen dar. Kaufmännische Berufsbilder sind daher zukunftsweisend und bieten aufgrund ihres breiten Weiterbildungsangebots eine Vielzahl einzigartiger Aufstiegsmöglichkeiten.

Auch eine kaufmännische Grundausbildung kann sich als sehr sinnvolles Schritt in eine ganz andere Berufsrichtung herausstellen. In zahlreichen Ausbildungszentren werden die kaufmännische Ausbildung vorgestellt und auf Wunsch werden unverbindlich und kostenlos Infobroschüren zugesandt.

Mehr zum Thema