Kaufmännische Ausbildung Efz

Berufsausbildung Efz

Die Wahl des Profils hat keinen Einfluss auf die praktische Ausbildung im Unternehmen. Ausbildung zur Kauffrau/Kaufmann EFZ im B-Profil möglich. Kaufmännische Ausbildungsberufe bieten ein breites Spektrum an Berufsaussichten. Das Training gilt als solide Grundlage. Für welches kaufmännische Ausbildungsprofil ist wer geeignet?

Geschäftsmann EFZ

E-Profile ("erweiterte Grundausbildung") und M-Profile ("erweiterte Grundausbildung mit beruflichem Abitur") im Bereich "Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM)". Im Mittelpunkt der geschäftlichen Aktivitäten steht die Verständigung im Direktgespräch, per E-Mail, Brief oder telefonisch. Die Auszubildenden werden während der 3-jährigen Ausbildungszeit in neun Bereichen für je rund vier Monaten eingestellt.

Die Trainingsabteilungen umfassen Schaltschrank/Empfang, Marketingkommunikation, Finanz- und Geschäftsdienstleistungen, Vertrieb Schweiz, Europahilfe, Einkauf, Personalwesen, Auftragsbearbeitung und Buchhaltung. Der kaufmännische Ausbildungsberuf wird als solide Grundlage für die weitere Berufsausbildung angesehen. Der kaufmännische Sektor bietet gut ausgebildete Fachkräfte ein breites Spektrum an Aufgaben und Karrieremöglichkeiten: Absolventen der Sekundarstufe II, Abschnitt II oder der strukturierten Sekundarstufe II (Mathematik und Französische Sprachkenntnisse m oder e) mit gutem Notenniveau.

Die Leistungen in Pflichtfachbereichen wie z. B. den Fächern Mathe, Germanistik, Französisch and English sollten nicht niedriger als 4,5 sein. Studenten, die die Sekundarstufe B oder die geteilte Sekundarstufe E (Mathematik und Französische Stufe e) mit der Note gut bis sehr gut abgeschlossen haben. Die Note in obligatorischen Fächern wie z. B. in den Fächern Mathe, Deutschland, Frankreich und England sollte nicht niedriger als 5,0 sein.

Wenn Sie das M-Profil eingeben wollen, müssen Sie eine Aufnahmeverfahren an der KV Wetzikon Business School durchlaufen. Für das Erlernen von Kaufleuten sind folgende Talente und Vorlieben von Bedeutung: Sind Sie daran interessiert, als Kaufmann zu arbeiten? Wenn Sie diese drei Fragestellungen mit JA antworten können, erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen für eine Probeausbildung.

Sie können sich hier für eine Schnupperausbildung bewerben: Schreiben Sie uns Ihre Impressionen von der Schnupperausbildung und fügen Sie den aktuellen Schulabschluss bei. Sind wir von Ihrer Bewerbungsunterlagen Ã?berzeugt, Ã?bernehmen wir auch eine ungeplante Schnupperausbildung fÃ?r Sie oder luden Sie zu einem persönlichen GesprÃ? Sie werden von uns geprüft und bei entsprechender Eignung zu einer Probeausbildung eingeladen.

Sie werden während der Schnupperausbildung von den verantwortlichen Auszubildenden betreute. Sie erhalten durch die Praxis und Ihre eigene Erfahrung einen tieferen Blick in den Beruf der Unternehmerin / des Kaufmanns.

Mehr zum Thema