Karrieretipps

Berufsberatung

karriere-tipps Sind Sie auf der Suche nach einer neuen beruflichen Aufgabe oder haben Sie eine Frage zur beruflichen Laufbahn? Nun kommt das Schwerste für jeden Bewerber: das Wartet. Die Vorgehensweise und weitere Hinweise für die Zeit nach einem Interview finden Sie in diesem Aufsatz. Ungeklärte Fragestellungen, abgeschlossene Fragestellungen, böse Fragestellungen - Frage zu Fragestellungen und die Suche nach den besten Lösungen.

Bei Bewerbungsgesprächen nach einer erfolgreichen schriftlichen Bewerbungsmappe haben die meisten Antragsteller besondere Angst vor den Fragestellungen, auf die sie die optimale Lösung finden möchten. Auf die im Interview gestellte Frage gibt es jedoch mehr als nur eine geeignete Lösung, da jeder Teilnehmer einen anderen Vita hat.

Wir werden Ihnen in diesem Beitrag dabei behilflich sein, die besten Lösungen für die am meisten gestellten Aufgaben zu find. Während Ihrer Tätigkeit als Kandidat werden Sie im Laufe Ihrer Tätigkeit mehrere Phasen im Betrieb absolvieren, in denen es nicht nur um die Beantwortung von Fragestellungen geht. Sie werden z.B. gebeten, die wesentlichen Phasen Ihres Lebenslaufes in eine Selbstdarstellung aufzunehmen.

Du hast deinen Traumberuf entdeckt, weißt aber nicht, wie du der ideale Kandidat werden kannst? Sie bereiten sich auf das Vorstellungsgespräch vor und wollen sich beim Auftraggeber von der Menge der anderen Kandidaten abheben? Sie haben unsere Personalberater befragt und erhalten Ihnen, dem Kandidaten, die besten Hinweise für eine optimale Vorarbeit für ein gelungenes Vorstellungsgespräch.

Die Stolpersteine, auf die Sie bei einem so bedeutenden Gesprächstermin stoßen können, die Fragestellungen und Tricks, auf die Personalverantwortliche in einem Interview zugreifen können, und was Sie sich darauf vorzubereiten haben, stellen wir Ihnen in unserem ersten Teil der Interviewreihe vor. Bei der Erstellung einer Bewerbungsmappe machen sich viele Antragsteller den Kopf über das Anschreiben zurecht.

Karriere-Tipps für Berufsanfänger und Nachwuchskräfte

Wer mit Individualität überzeugt, überzeugt in der Regel auch als Mitunternehmer! Der typische Fehler eines Anfängers während eines Praktikums oder in seinem ersten Beruf ist, dass man sich schweigend hinter seinem Computer verirrt und seine Arbeit verrichtet. Ihre Vorgesetzte und Ihre Kolleginnen und Kollegen sollten Sie als aufmerksame und intelligente Mitarbeiterin erfahren. Nutzen Sie die Mittagspause, um mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu treten.

Besonders in den ersten Semesterwochen Ihres Praktikums oder Ihres neuen Jobs sollten Sie besonders aufpassen. Ihre Kolleginnen und Kollegen sind sicherlich hier und da damit beschäftigt, Sie mit der Arbeit vertraut zu machen und Ihnen Prozesse zu erörtern. Auf diese Weise unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter und zeigen ein hohes Maß an motiviert. Sicherlich müssen Sie am Anfang von Zeit zu Zeit etwas mehr Zeit damit verbringen oder eine Stunde Überstunden machen, um Ihre Arbeit zu erledigen.

Ihre Vorgesetzte wird Ihnen für Ihre Sorgfalt dankbar sein. Gut, wenn man bei seinem Chefarzt mitmachen kann, aber man sollte seinen Mitarbeitern nicht auf die Zehenspitzen gehen. Jeder, der sich lange und lange aufhält und jeden einzelnen Gedanken aus den Ohren des Chefs liest, wird rasch als Schleim bezeichnet. Contacts, Contacts, Contacts, Contacts. Egal ob es sich um ein Praxissemester, einen Teilzeitjob oder eine Jobbörse handelt - für einen nachhaltigen Erfolg sorgt die Ansprache.

Nutzen Sie die Gelegenheit, Menschen aus der Industrie zu treffen, in der Sie gerne tätig werden möchten - informieren Sie sich und tauschen Sie sich aus! Es geht nicht nur darum, durch Performance zu überzeugen, sondern sich als kontaktfreudiger Angestellter zu beweisen, z.B. indem man sein Engagement für Small Talk zeigt.

Eine Kollegin, mit der man gut reden kann, kommt gut an - und der Leiter freute sich auch über Mitarbeiter, die zu einem angenehmen Arbeitsklima beizutragen haben!

Mehr zum Thema