Jetzt noch Ausbildungsplatz Finden

Finden Sie jetzt einen Ausbildungsplatz

Aber nicht jeder Bewerber findet einen frühen Ausbildungsplatz. Bei der Bundesagentur für Arbeit finden Sie den richtigen Ausbildungsplatz. Jetzt, wo Sie alles haben, was Sie brauchen: Kandidaten müssen immer Lösungen finden, auch wenn die Termine bereits abgelaufen sind. Dies gilt in der Regel für alle, die im August oder September noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben:

Finden Sie jetzt den richtigen Ausbildungsplatz

Für viele junge Menschen setzt nach den Ferien die Ernsthaftigkeit des Daseins ein. Wenn einige Menschen zur Schulzeit gehen, setzt für viele eine neue Lebensphase ein, wenn sie ihr berufliches Leben beginnen. Nicht alle offenen Ausbildungsplätze sind in Wiesbaden mit Abstand durchlaufen. Die Jobnawei teilt mit, welche Betriebe in Wiesbaden angesiedelt sind und sucht trotz langer Zeit noch nach dem geeigneten Nachfolger.

Außerdem werden junge Menschen, die noch nicht entschieden sind und sich mit ihrer beruflichen Entscheidung befassen, beraten. AuÃ?erdem prÃ?sentiert die Firma Jobnawi unter www.wiesbaden.de/jobnavi 64 Howbadener Ausbildungsfirmen und 74 Berufsbilder auf der InternetprÃ?senz. Im Rahmen von "Shape your future" sprechen junge Menschen über ihre berufliche Wahl und ihre Bildung in der Hessenhauptstadt.

Dabei stellen sich die jungen Menschen die offenen Fragen: Wie finden junge Menschen den richtigen Job? Wer bildet in Wiesbaden aus? Mit welchen individuellen Ratschlägen gehen die Auszubildenden an andere junge Menschen heran? Nach Angaben des Verbandes haben die einzelnen Unternehmer in und um Wiesbaden noch ein Ausbildungsplatzangebot.

Die handwerkliche Berufsausbildung beginnt im September - jetzt noch einreichen!

Es ist nicht mehr viel Zeit bis zum Ausbildungsjahr. Wenn Sie in diesem Jahr eine Berufsausbildung aufnehmen möchten, sollten Sie sich so schnell wie möglich nachweisen. Derzeit gibt es auf dem Lehrstellenmarkt für das regionale Kunsthandwerk eine Vielzahl attraktiver Ausbildungsplätze. Im HWK sind mit Bildungsbeginn 2018 noch rund 500 Ausbildungsplätze frei - für das nächste Jahr weit über 100.

Noch immer sind Unternehmen auf der Suche nach engagierten Nachwuchskräften in nahezu allen Handwerksbereichen. Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen kann man sich von der Ausbilderin Petra Kollmann informieren. Inwiefern funktioniert es vielleicht noch mit dem gewünschten Beruf, für den es bisher nur Stornierungen gab? Gibt es im Fachhandwerk professionelle Möglichkeiten, die viel besser zum eigenen Anforderungsprofil geeignet sein könnten?

Unter den 65 Berufen der Metropolregion helfen wir Lehrstellensuchenden bei der Suche nach dem richtigen Beruf. Außerdem stellen wir den Kontakt zu entsprechenden Trainingsunternehmen her. Wenn Sie selbstständig nach Ausbildungsplätzen in der Umgebung recherchieren möchten, können Sie die kostenlosen Online-Angebote des HWK hier oder im Ausbildungsradar nützen.

Mehr zum Thema