ITSystemElektroniker Beruf

IT-SystemElektronik Techniker Berufung

Grundvoraussetzung für den Beruf ist eine abgeschlossene Ausbildung zum IT-Systemelektroniker. In der IT-Branche entstehen ständig neue Berufe und Arbeitsfelder. Bei diesem Beruf kommen verschiedene Fachgebiete zusammen:

Stellenbeschreibung IT-System-Elektroniker - Beruf IT-System-Elektroniker - Enzyklopädie der Berufe

Diese sind für die Einrichtung und Konfigurierung von Netzen und Programmen verantwortlich und sind immer auf dem neuesten technischen Wissensstand auf dem Gebiet der Informationstechnologie (IT). Zu den vielfältigen Aufgaben eines Informatik-Systemelektronikers gehört nicht nur die Einrichtung und Instandhaltung von Netzen in Unternehmen, sondern auch die Telekommunikationsbranche. Anfragen von Kunden müssen schnellstmöglich beantwortet werden, da die Unternehmen von den Netzen abhängig sind.

Dazu gehört die Inbetriebsetzung von IT-Systemen und kabellosen Übertragungsanlagen sowie deren Energieversorgung und die Gerätekonfiguration. Darüber hinaus werden sie mit der Installation, Instandhaltung und Fehlerbehebung der entsprechenden Anlagen betraut. Darüber hinaus installiert sie Betriebsysteme für verschiedene Netze und Programme und kann diese in vorhandene Anlagen einbauen und in den laufenden Betrieb einbinden.

Er hilft Unternehmen, ihre Arbeitsplatzorganisation und ihre Arbeitsplanung zu verbessern. Wo kann ich diesen Beruf ausbilden? Wie viel Geld kann ich in der Berufsausbildung verdienen? In der dualen Berufsausbildung werden die Auszubildenden mit einer Ausbildungsbeihilfe unterstützt. Sie hängen vom Ausbildungsgebiet (Industrie und Gewerbe, Kunsthandwerk usw.) und der Ausbildungsbranche sowie vom geografischen Umfang des jeweiligen Tarifvertrags ab.

Von den Ausbildungsbetrieben bekommen die Praktikanten eine Monatszulage, deren Hoehe in der Praxis in der Regel durch Vorschlaege von Verbaenden oder Gilden bestimmt wird. Anmerkung: Wer diese Schulung in Vollzeitschulform durchläuft, bekommt kein Ausbildungsgeld.

Wartung und Unterstützung

Hard- und Softwaresysteme für PCs werden immer besser, aber auch immer umständlicher. Als IT-Systemelektroniker müssen Sie daher nicht nur PCs aufstellen und die dazugehörige Infrastruktur aufstellen. Sie helfen PC-Anwendern, die mit ihrem PC Schwierigkeiten haben, z.B. weil die Programmierschnittstelle nicht mehr funktionsfähig ist oder der Printer im Streik ist. Sie arbeiten entweder unmittelbar am Bildschirmarbeitsplatz des Benutzers oder in Call Centern an der Meldestelle.

Sie als Elektroniker für IT-Systeme richten Computerarbeitsplätze ein. Wer beispielsweise gerade frisch angestellt ist, benötigt einen Computerplatz mit Bildschirm, Maus und Druckwerk - und natürlich die entsprechenden Softwareprogramme für die Bereiche Wortverarbeitung, Buchhaltung oder Grafikdesign. Sie sorgen dafür, dass alles klappt. Darüber hinaus sind Sie für den Rundum-Service verantwortlich, d.h. bei Problemen stehen Sie mit Beratung und Maßnahmen zur Verfügung.

Der IT-Systemelektroniker sorgt dafür, dass alle Anlagen einwandfrei funktionieren. Die meiste Zeit sind es sogar Parameter, die auf dem Rechner verändert werden müssen, wenn etwas nicht ausreicht. Anstelle von Hammerschlag und Kneifzange hat Lukas feinmechanische Werkzeuge im Einsatz. Diesen festen Bestandteil seines Berufes empfindet Lukas als gut. Für ihn war es auch ein Anlass, sich bei der Berufswahl für eine Berufsausbildung zum IT-Systemelektroniker zu entschließen.

So steuern und überwachen Lukas und seine Mitarbeiter die komplette digitale Signatur der Personaladministration und der Lohnbuchhaltung seines Unternehmens. Im Beruf des IT-Systemelektronikers nimmt die Sicherheit der Daten eine wichtige ein. Beim Transport von Arbeitsdaten auf tragbaren Endgeräten wie USB-Sticks muss Lukas sicherstellen, dass nur autorisierte Personen diese Daten auslesen können.

Mehr zum Thema