It Mechatroniker Ausbildung

es Mechatroniker Ausbildung zum Mechatroniker

Neben IT-Kenntnissen verfügen Sie auch über umfangreiche Kenntnisse der Elektrotechnik und erwerben am Ende Ihrer Ausbildung eine Elektrofachkraft. Sind Sie an einer Ausbildung zum IT-Systemelektroniker interessiert? Wir bieten eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker mit anschließender Ausbildung zum Berufsfeuerwehrmann an.

IT-System-Elektronikerin / IT-System-Elektroniker

IT-System-Elektroniker projektieren und konfektionieren informations- und telekommunikationstechnische Anlagen. Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten steht die Einbindung verschiedener Hard- und Softwareprodukte in komplexe Anlagen. Dabei spielen die Einrichtung und Verwaltung von Netzen und der darauf verwendeten Infrastruktur eine große Bedeutung. Das Tätigkeitsfeld eines IT-Systemelektronikers/einer IT-Systemelektronikerin erstreckt sich von der Anlagenplanung bis zur Begrenzung und Beseitigung von Störfällen im Fehlerfall.

Unter Hirschmann? findet der IT-Systemelektroniker Anwendungen in den Bereichen Software-Entwicklung, Qualitätskontrolle, Dienstleistungen oder Hardware-Entwicklung. Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in der folgenden Form: Eine einzige PDF-Datei mit dem folgenden Namensschema: "Bewerbung_Fachinformatik_Vorname_Nachname.pdf" und Inhalten in der folgenden Reihenfolge:

Schulung zum IT-System Elektroniker in Köln - Ende 2018

Im Bereich der Personaldienstleistungen in den Geschäftsfeldern IT und Engineering sind wir mit der Firma Allergeier Experten der Fachmann für Personaldienstleistungen....... Unterstützung vor Ort Ihr Anforderungsprofil Erfolgreiche Ausbildung im IT-Bereich (Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker, IT-Kaufmann) oder..... Absolvierte Ausbildung zum IT-Fachmann mit Schwerpunkt Systemberatung (m/w) oder zum IT-Systemelektroniker (m/w)....... Mit der Erstellung einer Job-E-Mail oder der Nutzung der Rubrik "Empfohlene Jobs" erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

Ihre Einwilligungseinstellungen können Sie jedoch durch Abmeldung oder die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Arbeitsschritte nach Belieben beibehalten.

Trainingsform

Dies bedeutet, dass Sie im Übungsbetrieb und in der Berufsfachschule geschult werden. Während der Ausbildung verbringen Sie die meiste Zeit in Ihrem Unternehmen. Sie besuchen neben der Ausbildung im Unternehmen auch die Berufsfachschule. Dies sind in der Regelfall ein bis zwei Tage pro Tag, teilweise wöchentlich, z.B. drei Arbeitswochen im Unternehmen und dann eine Arbeitswoche in der Berufsfachschule.

In der Regel dauert die Ausbildung 3 Jahre. Eine Verkürzung der Einarbeitungszeit ist möglich, wenn zu befürchten ist, dass Sie das Trainingsziel in der verkürzten Zeit erreicht haben, z.B. wenn Sie in der beruflichen Schule gute Ergebnisse erzielen. Allerdings müssen Ihr Lehrbetrieb, die Berufsfachschule und die Industrie- und Handelskammer einwilligen. Der Auszubildende lernt z.B. im ersten und zweiten Ausbildungsjahr:

In drei Jahren Ausbildung absolvieren Sie Ihre Abschlußprüfung. Sie haben einen oralen, geschriebenen und praxisnahen Teil, in dem Sie Störungen in IT-Systemen geplant, bewertet und gefunden haben. Nach Abschluss Ihrer Ausbildung sind Sie IT-Systemelektroniker. IT-Systemelektroniker sind bei Produzenten, Dienstleistungsunternehmen und Nutzern der Informations- und Telekommunikationstechnologie beschäftigt. In der Regel müssen die Facharbeiter nach ihrer Ausbildung selbst bestimmen, in welchen Bereichen sie arbeiten wollen und auf was sie sich spezialisiert haben wollen.

Der Betrag der Ausbildungsbeihilfe kann je nach Unternehmen variieren. Die folgenden Bruttoeinnahmen während der Ausbildung sind als Anhaltspunkte zu verstehen. Bruttoeinkommen nach Bildung: In den Ausbildungsbetrieben gibt es andere Ansprüche, die sich aus dem resultieren, was dort produziert oder getan wird. Aus diesem Grund werden bereits während des Trainings andere Akzente gelegt. Dabei ist es sehr unerlässlich, dass Sie sich vorab über das Unternehmen informieren, in dem Sie die Ausbildung absolvieren möchten.

IT-Systemelektroniker für Rechnersysteme projektieren, montieren und konfektionieren IT-Techniksysteme nach Kundenanforderungen und setzen sie inbetriebnahme. Darüber hinaus betreuen sie die Anlagen, führen Fehleranalysen durch und beheben Ausfälle. IT-Systemelektroniker für Rechnersysteme sind hauptsächlich für IT-Dienstleister, in Software- und Systemhäusern sowie für Hersteller von EDV-Geräten und -Geräten tätig. IT-Systemelektroniker für Terminalgeräte montieren und projektieren Terminalgeräte wie z. B. einzelne Computer, Laptops, an Festnetz- oder Drahtlosnetzwerke angeschlossene Telefone, kabellose Telefonapparate und Faxgeräte.

IT-Systemelektroniker für den Endgerätebereich sind für Hersteller von Telekommunikationsgeräten tätig, z.B. in Montageabteilungen. Sie können auch in Betrieben tätig sein, die sich mit der Wartung und Instandsetzung von Bürogeräten, Datenverarbeitungsanlagen und -einrichtungen sowie mit der Hardware-Beratung befassen. IT-Systemelektroniker für das Festnetz projektieren und berechnen Übertragungs-, Vermittlungs- und Netzabschlussgeräte. Er erstellt Offerten, installiert die zugehörigen Vorrichtungen, wartet sie und repariert sie bei entsprechendem Schaden.

Du arbeitest für Dienstleister der Festnetztelekommunikation und Hersteller von Telekommunikationsausrüstungen und -anlagen. IT-Systemelektroniker für Radionetze projektieren und berechnen Radionetze und Mobilfunksysteme. Er erstellt Offerten, installiert die zugehörigen Vorrichtungen, wartet sie und repariert sie bei entsprechendem Schaden. Du arbeitest für Dienstleister für Mobilfunksysteme und kabellose Telekommunikation sowie für Hersteller von Telekommunikationsanlagen und Ausrüstungen.

IT-Systemelektroniker für Sicherheitstechnik montieren und betreuen die entsprechenden Vorrichtungen. Vorwiegend sind sie in Software- und Systemhäusern, bei Hardware-Beratern, Produzenten von EDV-Geräten und -Geräten sowie in Installationsunternehmen für Einbruch- oder Brandmeldeanlagen tätig.

Mehr zum Thema