It Elektroniker Ausbildung Voraussetzung

Voraussetzung ist die Ausbildung zum Elektroniker.

Während Ihrer Ausbildung zum IT-Systemelektroniker planen und installieren Sie kundenspezifische IT-Technik-Systeme und nehmen sie in Betrieb. Berufsausbildung zum IT-System-Elektroniker: Schule, Lohn, nebenberuflich IT-Systemelektroniker/in plant und installiert ITSysteme, -Bauteile und -Netze. Er richtet Netzteile ein, nimmt die Anlagen in betrieb und installiert die Daten. IT-Systemelektronikerinnen und -Elektroniker sind in Firmen oder IT-Abteilungen von Firmen beschäftigt, die Erzeugnisse und Leistungen der Informations- und Telekommunikationstechnologie ausstellen. Gehälter: Das Gehaltsniveau der IT-Systemelektroniker unterscheidet sich erheblich mit ihrer beruflichen Erfahrung und auch von demjenigen des Unternehmens, in dem sie beschäftigt sind.

Gerade große Kommunikationsfirmen bezahlen oft mehr als mittlere Unternehmen (statistische Daten über IT-Systemelektroniker sind auf Gehaltsvergleich.com zu finden). Qualifizierte IT-Systemelektroniker haben vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten in einem bestimmten Bereich: IT-Fachleute werden oft als Programmierer und Verwalter eingesetzt. Das Bachelorstudium Betriebswirtschaftslehre kann auch im Rahmen des Fernstudiums absolviert werden.

Teilzeitstudium im Bereich Fernunterricht: Wir haben auf unserem Internetportal Fernsstudium Direct für viele Berufsgruppen zusammengetragen: Im Fernstudiengang gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der fachbegleitenden Ausbildung zum IT-System-Elektroniker. Sämtliche wichtige Zusatzinformationen dazu mit Fernkursdirektstudium. Inhaltsverzeichnis des Trainings: Die Ausbildungsinhalte gliedern sich in einen praxisnahen und einen Theoriebereich. Ausbildungsdauer:

Das Training erstreckt sich über drei Jahre. Das Training ist prinzipiell unterstützenswert.

IT-Schulung

Die IT-Systemelektroniker entwickeln nach Kundenanforderungen maßgeschneiderte Informations- und Kommunikationssysteme, bauen erforderliche Netze, Software-Systeme und -Anlagen ein. Sie können sich von Festnetzbetreibern wie Arcor oder Telekom oder von Hardwareanbietern schulen werden. In der Ausbildung von IT-Systemelektronikern sind die Aufgabenstellungen anders. Die Aktivitäten umfassen die Auswahl von Bauteilen aus einem Gesamtsystem, deren Montage, die Festlegung von Datenströmen und Workflows in einem Betrieb, die Installation von Betriebsystemen für Soft- und Netze sowie Hardware und die Anpassung dieser an die vorhandenen an.

Wer sich für eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker entscheidet, sollte Spaß an der Beschäftigung mit den Themen Elektronik und Computer haben, logisches Denkvermögen haben, sich ständig über die neuesten multimedialen, softwaretechnischen und computergestützten Innovationen informieren und sich für die Wechselwirkungen in einem Unternehmen begeistern können. Teamarbeit, Durchhaltevermögen und Anpassungsfähigkeit sind auch in der Tätigkeit des IT-Systemelektronikers gefordert.

Weil er der Kontaktmann für seine Kundschaft ist, sollte man mit Menschen zusammenarbeiten und andere gern beraten können. Das Ausbildungsentgelt des IT-Systemelektronikers ist sehr gut. Bewerben Sie sich für eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker und erhalten Sie ein sehr gutes Gehalt mit 777,- EUR im ersten Ausbildungsjahr und 910,- EUR im zweiten Ausbildungsjahr.

Sie können als IT-Systemelektroniker für Hersteller, Dienstleister oder andere Firmen der IT-Branche mitarbeiten. IT-Spezialisten beschäftigen sich auch mit dem Umgang mit dem Computer und betreuen die IT in den Betrieben. Sie sind jedoch eher auf die Applikationsentwicklung und -integration spezialisiert.

Mehr zum Thema