Initiativbewerbung Ausbildung

Spontanbewerbung Training

Informieren Sie sich über alles, was Sie über Initiativbewerbungen wissen müssen. Auf diese Weise gestalten Sie ein überzeugendes Anschreiben für Ihre Ausbildungsbewerbung! Rund um die Spontanbewerbung Sie haben ein absolut traumhaftes Unter- nehmen mit dem Sie Ihre Ausbildung absolvieren wollen - und dann gibt es überhaupt keine offenen Positionen. Sie können auch die Eigeninitiative ergreifen und das Betriebspersonal davon überzeugen, dass es einen neuen Auszubildenden anheuert. Und das, obwohl er das selbst nicht einmal weiß.

Bei einer Initiativbewerbung! Welche Unterscheidungsmerkmale gibt es zwischen einer Initiativbewerbung und einer Normalbewerbung? Bewerbungsunterlagen, Initiativbewerbung: Worin besteht der entscheidende Vorteil? Am größten ist, dass Sie sich nicht auf eine Stellenausschreibung bewerben, sondern auf eine Stellenausschreibung, die (noch) nicht existiert. Bei Initiativbewerbungen steht daher nicht die Anforderung einer freien Position im Vordergrund, sondern Ihre Qualifikation.

Sie müssen sich in einer Initiativbewerbung so gut vermarkten, dass sie Sie kennen lernen und beauftragen wollen. Wann ist eine Initiativbewerbung nützlich? Eine Initiativbewerbung kann nie wirklich etwas ausrichten. Mehr als dich zu missachten oder abzulehnen, kann das Untenehmen nichts tun. Am besten, Sie bekommen auch den Lehrplatz. Erst wenn auf ihrer Startseite ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass keine Initiativbewerbung gewünscht wird, können Sie sich die Mühen ersparen.

Eine solche Initiativbewerbung macht auf jeden Falle Probleme, wenn sie zum Erfolg führen soll. Sie müssen sich frühzeitig über das Betriebspotenzial des Unternehmens erkundigen und klar machen, warum Sie nur dort Ihre Ausbildung absolvieren wollen und warum das Betriebspotenzial ohne Sie überhaupt nicht auskommt. Wie kann ich eine Initiativbewerbung vorbereiten?

Um eine Initiativbewerbung versenden zu können, benötigen Sie zunächst einen Kontakt der Personalleitung, an den Sie die Initiativbewerbung richten können. Sie können sich dann auch gleich erkundigen, für welche Berufe das Untenehmen ausgebildet wird und ob es besser wäre, sich per E-Mail oder per Brief zu bewerben.

Dies beweist nicht nur Ihr Engagement, sondern gibt Ihnen auch die Gelegenheit, im Nachhinein in Ihrer Anwendung auf dieses Telefonat hinzuweisen. Selbstverständlich sollten Sie sich auch über das jeweilige Unternehmens selbst informieren, z.B. über seine Website oder Facebook-Präsenz. Auf diese Weise erhalten Sie eine Vorstellung davon, wie das Unter-nehmen aussieht und wie es nach aussen aussieht, und Sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit, mit dem Style Ihrer Anwendung den richtigen Hinweis zu geben.

Natürlich ist es auch schön, wenn Sie sich bereits auf einer Messe oder Jobbörse über das Untenehmen informiert haben oder dort auch auf einen Ansprechpartner zurückgreifen können. Zu guter Letzt müssen Sie selbst erfahren, welche Art von Ausbildung Sie suchen, wo Ihre Schwerpunkte liegt und wie Sie sie in das Unternehmertum einzubringen vermögen.

All das muss Ihnen allen bewusst sein, sonst können Sie kein anderes Unter-nehmen davon überzeugt werden, dass es Sie absolut engagieren muss. Selbst wenn Sie derzeit keinen Ausbildungsstellenplatz als XY haben, möchte ich die Chance ergreifen, mich als zukünftiger Kandidat aufzustellen. Sie zeigte mir nicht nur, dass ich den Berufsstand XY erlernen wollte, sondern auch, dass ich mir keinen schöneren Lehrbetrieb ausdenken konnte.

Welche Dokumente sollten in der Initiativbewerbung enthalten sein? Die Struktur einer Initiativbewerbung entspricht der einer normalen bewerben. Abhängig davon, was Sie bisher getan haben und in welchem Betrieb und für welche Position Sie sich bewerben, können Sie dann weitere Dokumente anhängen. Besonders bei einer Initiativbewerbung punkten Sie natürlich mit einem Praktikumszertifikat oder einem BMW.

Mehr zum Thema