Informatikkaufmann Gehalt Ausbildung

Kauffrau für Informationstechnologie Gehaltsausbildung

Fachinformatiker Gehalt und Gehalt Seit geraumer Zeit gibt es einen klaren Tendenz zur Ausbildung zum IT-Spezialisten. Kein Wunder also, dass Sie bereits während Ihrer Ausbildung ein gutes Gehalt haben. Zwischen 780 und 870 EUR pro Jahr, was bereits ein guter Einstieg in die Ausbildung und auch über dem Durchschnittsgehalt eines Praktikanten ist.

Natürlich gibt es auch im zweiten Jahr wieder eine volle Süppe oben drauf und Sie verdienen jetzt schon zwischen 840 und 930 EUR. Last but not least wird auch das dritte Lehrjahr ein Genuss für Ihre Brieftasche sein. Ihr Gehalt beträgt zwischen 920 und 1.010 EUR pro Monat. Selbst nach der Ausbildung ist Ihr Verdienstpotenzial mehr als großartig, denn Profis wie Sie sind nach dem Studium sehr gefragt.

Gerade in der IT-Branche kann man wirklich gutes Gehalt und ein Gehalt zwischen 2.700 und 3.100 EUR pro Monat erzielen, das man mit ein wenig Arbeitserfahrung erwartet. Natürlich wird es nicht ganz so viel sein, dass Sie Ihre Ausbildung gerade beendet haben und zwar unmittelbar nach der Ausbildung, aber auch dann können Sie noch mit bis zu 2.400 EUR pro Monat gerechnet werden.

Ihr Gehalt steigt dann mit Ihrer Arbeitserfahrung, Ihrem Dienstalter und Ihren Vorkenntnissen. Aber auch die regionale Ansiedlung und die Unternehmensgröße sind für Ihr Einkommen ausschlaggebend.

Assistentin der Geschäftsleitung Informationstechnologie - Gehalt & Gehalt

Ihr Gehalt ist ein wichtiger Faktor bei Ihrer Karriere. Als IT-Spezialist ist es jedoch nicht möglich, allgemeine Angaben zur Erfolgsrechnung zu machen. Die Gehaltsabfrage erläutert Ihnen, warum dies der Fall ist und gibt Ihnen exemplarisch Auskunft über die möglichen Bezüge als IT-Sachbearbeiter in Ausbildung und Berufsleben. Abhängig davon, ob Ihr Unternehmen an einen Tarifvertrag bindet, in welcher Gegend Deutschlands und in welcher Industrie Sie arbeiten, variiert Ihr Gehalt während Ihrer Ausbildung.

Für einen tarifpflichtigen Unternehmen wird Ihre Ausbildungszulage zum IT-Kaufmann durch den Tarifvertrag bestimmt. Je nach Sektor und Land gibt es jedoch verschiedene Kollektivvereinbarungen. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung haben Auszubildende in der Ausbildung zum Fachinformatiker im Jahr 2017 im Durchschnitt der nachstehend aufgeführten tarifvertraglichen Ausbildungsbeihilfen erhalten. Wählen Sie bis zu 3 vergleichbare Berufe aus und erfahren Sie, wie sich die Ausbildungslöhne ausdrücken.

Hinweis: Einige Betriebe weisen in ihren Stellenausschreibungen auf die spezifische Ausbildungsbeihilfe hin. Informieren Sie sich also auf dem Arbeitsmarkt über Ihr Gehalt während der Ausbildung. Sie ist Auszubildende zur IT-Kauffrau bei einer öffentlich-rechtlichen Anstalt in Schleswig-Holstein und wird nach dem Kollektivvertrag für Privat- und Staatsbanken bezahlt. Der vorliegende Kollektivvertrag ist landesweit gültig und regelt diese Ausbildungsbeihilfe ab Juni 2015:

Ausbildungsjahr 926 EUR, im zweiten Jahr 988 EUR und im dritten Ausbildungsjahr 1.050 EUR. Wie hoch Ihr Gehalt als IT-Spezialist ist, richtet sich nach Kriterien wie Branchenzugehörigkeit, Arbeitsplatz und Industrie. Als IT-Spezialist werden Ihre Einnahmen festgelegt, wenn Ihr Unternehmen an einen Kollektivvertrag bindet. Welche Tarifverträge im Einzelfall gelten, ist unter anderem abhängig von der jeweiligen Sparte und der jeweiligen Standort.

Ihr Anfangsgehalt nach der Ausbildung richtet sich nach Ihrer Tarifgruppe. Sie als ausgebildeter IT-Fachmann werden voraussichtlich in die unterste Kategorie der Mitarbeiter mit einer abgeschlossenen Ausbildung aufsteigen. Abhängig von der jeweiligen Industrie können Sie mit einem Brutto-Startgehalt von 1.500 bis 2.500 EUR gerechnet werden. Das sind beispielhafte Leistungen für Informatiker in einigen Teilbereichen. Dies heißt: Je nach Land, Industrie und Kollektivvertrag können Ihre Einnahmen geringer oder größer sein.

Je nach Qualifizierung ist eine Einteilung in untere oder obere Tarifklassen möglich, wodurch die Löhne mit steigender beruflicher Erfahrung ansteigen.

Mehr zum Thema