Immobilienkaufmann Beruf

Makler Beruf

Was für Aufgaben übernimmt ein Immobilienmakler? Film, Immobilienmakler und Informationen zur Aus- und Weiterbildung im Bereich Finanzen und Marketing. Die Stellenbeschreibung: Immobilienmaklerin Gesucht werden eine behagliche Wohnung in einem Altbau, ein Gestalter für ein chices 2-Zimmer-Penthouse und ein GW-Händler für ein autobahnnahes Verkaufsgebiet: Egal aus welchem Grunde jemand im Immobilienbereich tätig ist - um seine Pläne zu verwirklichen, kann er sich an Immobilienmaklerinnen und -makler wendeln. Unsere Fachleute auf dem Gebiet der Wohnhäuser, Eigentumswohnungen und Grundstücken können jeden Immobilienliebhaber entsprechend beraten.

Makler werden auch in der Hausverwaltung eingesetzt, oder wenn ein Anleger Modernisierungsvorhaben durchführt. Makler..... ist überwiegend in der Immobilienbranche tätig: z.B. in Wohnungsgesellschaften, bei Bauherren, für Makler und Wohnbaugenossenschaften. Kauf, Verkauf, Vermietung und Verpachtung von Grundstücken und Gebäuden. Betreuung von Neu- oder Umbauprojekten, Erstellung von Finanzierungsplänen. Beratung von Bauherren in Immobilienthemen. Kenntnis der bauaufsichtlichen Vorschriften und Übernahme des technischen Gebäudemanagements. Beteiligung an Marketingaktivitäten. Übernahme von kaufmännisch-administrativen Büro- und Außendienstaufgaben.

Eintrittsmöglichkeiten für Immobilienhändler werden in der Regel in der Immobilienbranche angeboten. Immobilienmakler sind auch für Bauverwaltungen, Wohnungsbaugesellschaften oder in den Grundstücksabteilungen von Kreditanstalten und Industrieunternehmen tätig. Sie sind als kaufmännischer Berater für alle denkbaren Immobilienvorhaben verantwortlich dafür, dass alles sowohl ökonomisch als auch administrativ reibungslos läuft. In der Regel sind Sie als Immobilienmakler sowohl im Innen- als auch im Aussendienst tätig.

In der Kanzlei wird der kaufmännisch-administrative Teil der Arbeiten durchgeführt - Girokonten, Prüfung von Finanzierungskonzepten, Angebotserstellung etc. Außerdem ist man an Marketingmassnahmen beteiligt und erarbeitet Konzepte zur effektiven Bewerbung neuer Spots. Immobilienmakler benötigen eine ganze Palette unterschiedlicher Kompetenzen. Finanzkonzepte und Handelsabrechnungen verlangen nach mathematischer Gewissheit. Darüber hinaus sollte ein großer Teil der FlexibilitÃ?t nicht ausbleiben, und ohne linguistische Gewissheit - sowohl verbal als auch in schriftlicher Form - sollten Vereinbarungen mit Auftraggebern und Dienstleistern schwierig sein.

Zudem zahlt sich ein Gefühl für wirtschaftliche Fragen aus, wenn man an den Grundstücksmärkten tätig ist. Der Immobilienmakler ist ein ausgewiesener Ausbilder. In der Regel beträgt die Ausbildungsdauer drei Jahre, sie erfolgt im Unternehmen und in der Berufsfachschule oder auch nur in der Schule. Eine Übersicht über die monatliche Durchschnittsvergütung der angehenden Immobilienmakler nach Tarifverträgen (AJ = Ausbildungsjahr):

Mehr zum Thema