Immobilienbewerter Ausbildung Schweiz

Ausbildung zum Immobilienbewerter Schweiz

Dann ist dieses Training das Richtige für Sie. Die Ausbildung in der Immobilienwirtschaft ist ein Vorteil für alle Immobilienbewerter. Bewertung von Immobilien nach anerkannten und aktuellen Erkenntnissen.

Immobiliensachverständiger mit eidgenössischem Spezialisierungsnachweis

Die Bundesregierung erstattet Ihnen 50% der Privatkursgebühren, wenn Sie an der Bundesprüfung teilnehmen! AnerkennungDie Bewertung von Immobilien hat stark an Gewicht zugenommen, weshalb zunehmend Spezialisten mit fundierter Aus- und Weiterbildung in der Liegenschaftsbewertung gefragt sind. Die folgenden Zulassungsvoraussetzungen sind für die Aufnahmeprüfung erforderlich: a) Abitur ( "Befähigungsnachweis für eine mind. dreijährige berufliche Grundbildung", Matura (alle Arten), kaufmännischer Berufsausbildung ) oder gleichwertiger Berufsausbildung, Fachhochschulabschluss, Bundesdiplom oder Bundesdiplom oder Absolvierung einer vom Staat anerkann-ten Fachhochschule.

Bewerber mit einem vorstehend beschriebenen Hochschulabschluss müssen zum Prüfungszeitpunkt über eine 3-jährige Vollzeit-Berufserfahrung in einem immobilienwirtschaftlichen Ausbildungsberuf nach Beendigung dieser Berufsausbildung mitbringen. Diese Berufspraxis muss in der Schweiz oder im Land Liechtenstein abgeschlossen sein. b) Bewerber, die über keine dieser Qualifikationen verfügt, werden zur PrÃ?fung zugelassen, in dem Fall, dass sie zum Prüfungszeitpunkt mehr als fÃ?nf Jahre VollzeitbeschÃ?ftigung in einem Berufen der immobilienwirtschaft vorweisen können.

Diese Berufspraxis muss in der Schweiz oder im Land Liechtenstein absolviert worden sein. Die Bundesregierung erstattet Ihnen 50% der Privatkursgebühren, wenn Sie an der Bundesprüfung teilnehmen! AnerkennungDie Bewertung von Immobilien hat stark an Gewicht zugenommen, weshalb zunehmend Spezialisten mit fundierter Aus- und Weiterbildung in der Liegenschaftsbewertung gefragt sind.

Die folgenden Zulassungsvoraussetzungen sind für die Aufnahmeprüfung erforderlich: a) Abitur ( "Befähigungsnachweis für eine mind. dreijährige berufliche Grundbildung", Matura (alle Arten), kaufmännischer Berufsausbildung ) oder gleichwertiger Berufsausbildung, Fachhochschulabschluss, Bundesdiplom oder Bundesdiplom oder Absolvierung einer vom Staat anerkann-ten Fachhochschule.

Bewerber mit einem vorstehend beschriebenen Hochschulabschluss müssen zum Prüfungszeitpunkt über eine 3-jährige Vollzeit-Berufserfahrung in einem immobilienwirtschaftlichen Ausbildungsberuf nach Beendigung dieser Berufsausbildung mitbringen. Diese Berufspraxis muss in der Schweiz oder im Land Liechtenstein absolviert worden sein.

Die Zulassung zur Aufnahmeprüfung erfolgt, wenn sie zum Prüfungszeitpunkt über mehr als fünf Jahre Berufserfahrung in einem Berufe der Immobilienbranche mitbringen. Diese Berufspraxis muss in der Schweiz oder im Land Liechtenstein absolviert worden sein.

Die Bundesregierung erstattet Ihnen 50% der Privatkursgebühren, wenn Sie an der Bundesprüfung teilnehmen! AnerkennungDie Bewertung von Immobilien hat stark an Gewicht zugenommen, weshalb zunehmend Spezialisten mit fundierter Aus- und Weiterbildung in der Liegenschaftsbewertung gefragt sind. Die folgenden Zulassungsvoraussetzungen sind für die Aufnahmeprüfung erforderlich: a) Abitur ( "Befähigungsnachweis für eine mind. dreijährige berufliche Grundbildung", Matura (alle Arten), kaufmännischer Berufsausbildung ) oder gleichwertiger Berufsausbildung, Fachhochschulabschluss, Bundesdiplom oder Bundesdiplom oder Absolvierung einer vom Staat anerkann-ten Fachhochschule.

Bewerber mit einem vorstehend beschriebenen Hochschulabschluss müssen zum Prüfungszeitpunkt über eine 3-jährige Vollzeit-Berufserfahrung in einem immobilienwirtschaftlichen Ausbildungsberuf nach Beendigung dieser Berufsausbildung mitbringen. Diese Berufspraxis muss in der Schweiz oder im Land Liechtenstein abgeschlossen sein. b) Bewerber, die über keine dieser Qualifikationen verfügt, werden zur PrÃ?fung zugelassen, falls sie zum Zeitpunkt der PrÃ?fung nachweisen können, dass sie mehr als fÃ?nf Jahre hauptberuflich in einem Berufe der Immobilienkunde gearbeitet haben.

Diese Berufspraxis muss in der Schweiz oder im Land Liechtenstein absolviert worden sein. Die Bundesregierung erstattet Ihnen 50% der Privatkursgebühren, wenn Sie an der Bundesprüfung teilnehmen! AnerkennungDie Bewertung von Immobilien hat stark an Gewicht zugenommen, weshalb zunehmend Spezialisten mit fundierter Aus- und Weiterbildung in der Liegenschaftsbewertung gefragt sind.

Die folgenden Zulassungsvoraussetzungen sind für die Aufnahmeprüfung erforderlich: a) Abitur ( "Befähigungsnachweis für eine mind. dreijährige berufliche Grundbildung", Matura (alle Arten), kaufmännischer Berufsausbildung ) oder gleichwertiger Berufsausbildung, Fachhochschulabschluss, Bundesdiplom oder Bundesdiplom oder Absolvierung einer vom Staat anerkann-ten Fachhochschule.

Bewerber mit einem vorstehend beschriebenen Hochschulabschluss müssen zum Prüfungszeitpunkt über eine 3-jährige Vollzeit-Berufserfahrung in einem immobilienwirtschaftlichen Ausbildungsberuf nach Beendigung dieser Berufsausbildung mitbringen. Diese Berufspraxis muss in der Schweiz oder im Land Liechtenstein abgeschlossen sein. b) Bewerber, die über keine dieser Qualifikationen verfügt, werden zur PrÃ?fung zugelassen, wenn sie zum Zeitpunkt der PrÃ?fung nachweisen können, dass sie mehr als fÃ?nf Jahre hauptberuflich in einem Gewerbe in der Immobilienbranche tÃ?tig sind.

Diese Berufspraxis muss in der Schweiz oder im Land Liechtenstein absolviert worden sein. Im Mittelpunkt des Immobilienmanagements steht die Wertschätzung. Das Bewerten einer Liegenschaft ist ein äußerst vielschichtiges Wechselspiel unterschiedlicher Einflussfaktoren. Das Berufszertifikat der Liegenschaftsbewertung ist insofern anspruchvoll, als die heutigen Bewertungskriterien für Liegenschaften sehr unterschiedlich sind und ein Höchstmaß an Spezialwissen voraussetzen.

Du hast bereits berufliche Erfahrung in der Bewertung von Liegenschaften und möchtest dein Fachwissen durch eine entsprechende Leistungsbilanz belegen. Du bewertest Liegenschaften und erstellst für deine Kunden bedarfsorientierte Bewertungsberichte. Dann ist dieses Training das perfekte für Sie. Das Erfüllen der heutigen Ansprüche an die Güte einer Immobilienbeurteilung ist sehr hoch.

Sie erwerben ein umfassendes Wissen über die gängigen Verfahren zur Wertermittlung von Liegenschaften, die Sie unter Beachtung nationaler und internationaler Normen in der praktischen Anwendung einsetzen können. Dabei erwerben Sie die Kompetenz, sowohl für einzelne Objekte wie Ein- und Zweifamilienhäuser mit und ohne gewerbliche Nutzbarkeit, aber auch für ganze Bestände aufwändige Objektbewertungen durchzuführen.

Im Mittelpunkt stehen renditeorientierte Schätzmethoden wie die Barwert- und DCF-Methode, die in den vergangenen Jahren an Gewicht zugenommen haben und die für Investoren die wichtigsten Bewertungsansätze sind. Der Kurs bereitet Sie bestens auf die Bundesprüfung vor. Sie haben im Vorlauf der Bundesprüfung die Gelegenheit, die KS-interne Untersuchung im Schweregrad der Bundesprüfung abzulegen.

Einen weiteren Einblick in die Schwerpunkte der Prüfungen gibt Ihnen die Vorbereitung auf die Bundesprüfung. Für Menschen mit praktischer Erfahrung in der Grundstücksbewertung, die ihr Spezialwissen mit entsprechendem Leistungsnachweis unter Beweis stellen und ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der Grundstücksbewertung von komplexen Grundstücken ausbauen und festigen wollen. Nach bestandener Bundesprüfung sind Sie befugt, die Bezeichnung "Immobilienbewerter mit eidgenössischem Berufsabschluss" zu führen.

Im Anschluss an die KS-Innenprüfung erhältst du ein Zertifikat und kannst den Namen "Immobilienbewerter / Immobilibewerterin KS" führen. Was für eine Auszeichnung hat dieser Studiengang? Da die Bewertung von Immobilien stark an Gewicht zugenommen hat, sind Spezialisten mit fundierter Aus- und Weiterbildung in der Liegenschaftsbewertung zunehmend gefragt. Sie haben im Vorlauf der Bundesprüfung die Gelegenheit, die interne Klausur für die Abklärung des Schwierigkeitsgrades der Bundesprüfung abzulegen.

Dabei erwerben Sie die Kompetenz, sowohl für einzelne Immobilien als auch für ganze Portfolien komplexe Objektbewertungen zu erstellen. Welche Bedingungen gelten für die Zulassung zu einem Studiengang? Zum Bundesexamen werden folgende Abschlüsse zugelassen: I. Absolvent einer mindestens dreijÃ?hrigen Ausbildung oder eines kaufmÃ?nnischen Abschlusses; I. Matura; F. II. 3. Abgeschlossenheit einer Fachhochschule, eines eidgenössischen Fachausweises; F. E. i. Absolvierung einer Berufsschule, eines eidgenössischen Fachausweises; Finish einer mindestens dreijÃ?hrigen Ausbildung; T. a. Absolvierung einer Berufsausbildung; M. 3. Absolvierung einer Berufsausbildung; M. I. Absolvierung einer Berufsausbildung; II. 2.

Universitätsabschluss oder Diplom; vier. Universitätsabschluss oder Diplom. Darüber hinaus muss zum Zeitpunkt der Untersuchung eine 3-jährige Vollzeitpraxis in einem Immobilienberuf nachgewiesen werden. Wurde keines der oben genannten Zertifikate erworben, muss eine mehr als fünfjährige Berufserfahrung in der Immobilienbranche nachgewiesen werden. Im Leitfaden zur Eidgenössischen Fachprüfung werden die Untersuchungsteile und -anforderungen ausführlich beschrieben.

Öffnet mir dieser Studiengang eine Verbindung zu Weiterbildungskursen? Wer seine berufliche Entwicklung in der Immobilienbranche weiterführen möchte, ist bei der Eidgenössischen Immobilientreuhandgesellschaft an der richtigen Adresse.

Mehr zum Thema