Immobilien Ausbildung Schweiz

Real Estate Education Schweiz

Während Ihrer Ausbildung zum Immobilienvermarkter werden Sie in den folgenden Themenbereichen ausgebildet: neue Standards in der Schweizer Immobilienwirtschaft zu setzen. Detaillierte Angaben zu den Standorten Während Ihrer Ausbildung zum Immobilienvermarkter werden Sie in den Fachrichtungen Wirtschaft und Betriebswirtschaft, Recht, Immobilienfinanzierungen, Steuern, Immobilienmanagement, Vertrieb, Ankauf, Brokerage, Wertermittlung und natürlich Immobilienmarketing selbst. Es werden die Voraussetzungen für eine eigenständige Bearbeitung komplexer Erstvermietungs- und Verkaufsmandate geschaffen. In Einzelkursen ist der Mittag auch ein Schule.

Aktivitäten

Hausverwalter bekommen Management-Aufträge von Haus- oder Stockwerkeigentümern. Diese gewährleisten ein effizientes und wertsteigerndes Management von Mietobjekten und Eigentumswohnungen. Im Falle von Erst- und Neuvermietungen wählt er die Nutzer aus, erstellt Pachtverträge und Änderungen der Leistung aus dem Pachtvertrag, nimmt die Kündigung des Pachtvertrages an und sorgt für die Annahme und Überlassung der Immobilien. Immobilienverwalter kümmern sich um die Instandhaltung von Immobilien, stellen Mitarbeiter ein und entwerfen ihre Pläne und Spezifikationen.

Dazu sind gute Grundkenntnisse in den Bereichen Bautechnologie, Baumaterial und Baumaterial erforderlich. Immobilienverwalter erfüllen komplexe unternehmerische Managementaufgaben. Er budgetiert und überwacht die Immobilienkosten für die Hausbesitzer, berechnet die Heizungs-, Neben- und Bewirtschaftungskosten und leitet die Rechnungen an die Mieter weiter. Darüber hinaus verfügen sie über solide Fachkenntnisse im Umwelt- und Bauplanungsrecht sowie im Schuldbetreibungs- und Konkursrecht.

Im Rahmen der Verwaltung des Wohnungseigentums sind die Immobilienverwalter für Rechtfertigungshandlungen und Nutzungsbestimmungen zuständig. Auf Basis der Wertkontingente bilanzieren sie die Instandhaltungs- und Bewirtschaftungskosten der Objekte. Prüfungsordnungen und Richtlinien sind beim Schweizer Immobilienverband SVIT verfügbar. "Immobilienverwalter mit eidgenössischem Fachausweis" Zum Prüfungsbeginn erforderlich: Diplom-Treuhänder, Diplom-Immobilien-Treuhänder, Diplom-Leiter Facility Management, etc.

Immobilienmanager sind als Mitarbeiter des mittleren Managements in Immobiliengesellschaften, Pensionsfonds, Rentenfonds, Banken, Versicherungsgesellschaften, Bau- und Generalunternehmern, in der Öffentlichen Verwaltung oder in Treuhand-, Prüfungs- und Hausverwaltungsgesellschaften beschäftigt.

Der Immobilienverband übt erheblichen Einfluss auf die Audit-Experten aus

Es gibt seit 2015 Anzeichen dafür, dass nicht alle Absolventinnen und Absolventen bei den Bundesprüfungen in der Grundstücksbranche die gleiche Chance hatten. Nicht alle Hintergrundinformationen, die dazu führten, dass das Staatsekretariat für Bildung, Wissenschaft und Innovation (SERI) im Sommer 2017 mit einem ganzen Maßnahmenkatalog zur Gewährleistung der Gleichstellung von Absolventinnen und Absolventen unterschiedlicher Studiengänge im Immobiliensektor intervenierte, sind noch nicht vollständig geklärt.

  • Im Jahr 2013 hat die Sachverständigenkommission der Grundstücksbranche entschieden, dass die Aufgabenstellung der bisherigen Untersuchungen ohne Lösungsansatz erschlossen wird. Die Swiss Immobilien Association (SVIT), der die Swiss Immobilien School (SRES) angeschlossen ist, hat beschlossen, ihren Studierenden zusätzliche Prüfungslösungen anzubieten. Dies verschaffte ihnen einen Vorsprung gegenüber z.B. ihren Kolleginnen und Kollegen aus der Westschweiz oder anderen Hochschulen, die auch im Immobilienbereich ausbilden.
  • Der SVIT, die Hochschule und der Prüfungsausschuss sind stark vernetzt. Aus diesem Grund hat das Generalsekretariat die Aufhebung der Untersuchungskommission und des Prüfungssekretariats gefordert und weitere Maßnahmen gefordert. Sie hat nicht nur die Kriminalpolizei und das Bildungssekretariat informiert, sondern sich auch geweigert, die Untersuchungsergebnisse anzuerkennen und die betreffende Teiluntersuchung zu wiederholen.

In einem Schreiben an die Absolventinnen und Absolventen erklärte sie, dass dieses Verfahren mit dem Sekretariat vereinbart worden sei - eine Aussage, der sie entschlossen zuwiderläuft. Die Beschwerdedokumente enthielten ein Schriftstück, das darauf hinwies, dass SRES-Studenten auf eine nicht den Regeln entsprechende Art und Weise unmittelbar über den Prüfungsausschuss zu Untersuchungslösungen gelangt seien. Die Staatssekretariatsleitung weigert sich jedoch, dies zu tun, und verweist auf eine Stellungnahme des behördlichen Datenschutzverantwortlichen.

Seit über einem Jahr beißt auch die Association for Fairness, Legitimation and Equal Opportunity in Granit. Ihre Zusage wurde von der Auditkommission, die sich für die Gleichstellung einsetzen sollte, schlecht aufgenommen. "Ein Repräsentant einer mit SRES konkurrierenden Hochschule ist verärgert über die "Tricks und Gemurmel". Philippe Nantermod (fdp.), der Vorsitzende der USBI (Union swisse des professionnels de l'immobilier), zeigte sich auch verärgert über das Online-Magazin "Inside Paradeplatz": "Es kann nicht sein, dass die deutschsprachige Schweiz profitieren wird und wir in der französischsprachigen Schweiz verlieren werden.

"Allerdings sind SVIT, SRES und die Untersuchungskommission nach wie vor eng verbunden - vermutlich die Hauptverursacher der Problematik der vergangenen Jahre. Der SVIT wird seit Juli 2017 von Marcel Hug angeführt, der zuvor SRES leitete. Die Leitung des Sekretariats der Untersuchungskommission liegt bei Christine Forst, ehemalige Projektmanagerin im SVIT.

Vorsitzender der Untersuchungskommission ist Dieter Ruf, der vorher viele Jahre lang eine leitende Position bei Gribi Real Estate innehatte. CEO Urs Gribi leitete den SVIT bis zum jeweiligen Zeitpunkt des Jahres 2017. Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses für Immobilienmanagement, Hanspeter Bürkhalter, ist Mitglied des SRES-Verwaltungsrates. "Diejenigen, die dort ihr Immobilien-Know-how erwerben, haben sehr gute Aussichten auf einen Abschluss", wirbt SRES für seine Kurse auf der Internetseite.

Mehr zum Thema