Ihk Verkürzen

Kürzen Sie Ihk

Aufnahme in die Schlussprüfung Sie haben die Ausbildung abgeschlossen oder wenn die Ausbildung spätestens zwei Monaten nach dem Prüfungstermin* beendet ist, wird ihr Ausbildungsverhältnis in die Liste der Ausbildungsverhältnisse aufgenommen oder aus einem von weder den Lehrlingen noch ihren gesetzlichen Vertretern zu vertretenden Grunde nicht aufgenommen. Die Industrie- und Handwerkskammer beschließt über die Aufnahme in die Schlussprüfung. Ist sie der Ansicht, dass die Voraussetzungen für die Aufnahme nicht erfüllt sind, trifft der Auswahlausschuss eine Entscheidung. Soll die Schulung vor Ablauf der regelmäßigen Trainingszeit beendet werden, kann dies durch zwei Aspekte geschehen: Achten Sie auf die speziellen Bewerbungs- und Anmeldeschlusszeiten für die jeweiligen Berufsgruppen, die Sie hier einsehen können.

Im Falle der fachoberschulischen Ausbildung können 6 Monaten von der Ausbildungszeit abgesetzt werden, im Falle der Allgemeinen und der Fachhochschulereife 12 werden. Das Kürzen setzt einen gemeinschaftlichen Gesuch des Unternehmens und des Auszubildenden bei der Handwerkskammer voraus und kann von Anfang an im Lehrvertrag mitverfolgt werden. Die Bewerbung zur Vertragsänderung als PDF-Datei findest du im Downloadbereich dieser Doku.

Eine frühzeitige Aufnahme zur Abschlußprüfung aufgrund guter Schulleistungen ist durch den Praktikanten selbst möglich. In der Broschüre "Richtlinien für die frühzeitige Aufnahme zur Abschlussprüfung", die im Downloadbereich dieser Website zur Verfügung steht, werden die Anforderungen erläutert. Im Einzelfall kann die Aufnahme zur Abschlußprüfung in einem Lehrberuf erfolgen, wenn sie nachweist, daß sie in dem Lehrberuf, in dem die Abschlußprüfung absolviert werden soll, für einen Zeitraum von mehr als dem Eineinhalbfachen der für die Lehrzeit vorgesehenen Zeit gearbeitet haben.

Ausbildungsabschnitte in einem anderen relevanten Lehrberuf werden ebenfalls als Perioden der beruflichen Tätigkeit angesehen. Für die Aufnahme in die Abschlußprüfung im ausgewählten Lehrberuf ist der Beweis der beruflichen Tätigkeit im Verantwortungsbereich des Lehrberufs zu erbringen. Nähere Angaben finden Sie im "Merkblatt für die Aufnahme zur Endprüfung in Sonderfällen", das Sie im Downloadbereich dieser Website finden.

Mehr zum Thema