Ihk Hannover Ausbildung Verkürzen

Die Ihk Hannover Schulung Verkürzung der Ausbildung

In der Tat, ich hätte mich verkürzen können. Frühzeitige Aufnahme in die Schlussprüfung können die Trainingsinhalte bis zur Untersuchung erfasst werden. Der frühzeitige Prüfungsbeginn darf nicht mehr als 6 Monaten vor dem eigentlichen Prüfungsdatum liegen. Mit der frühzeitigen Aufnahme soll einem Praktikanten, der ein höheres Lerngeschwindigkeit entwickelt hat und aufgrund dieser speziellen Errungenschaft das angestrebte Bildungsziel früher erreichen kann, die Gelegenheit gegeben werden, die Ausbildung frühzeitig zum Erfolg zu führen.

Die frühzeitige Aufnahme in die Abschlußprüfung ist nach folgendem Kriterium möglich: Schulleistungen können als außerordentlich gut angesehen werden, wenn im Mittel zumindest die Gesamtbewertung "gut" (2,49) im Verhältnis zu den für die Abschlußprüfung notwendigen Studiengängen erzielt wird. Dabei ist zu beachten, dass neben einem hohen Leistungsniveau auch die zur Erreichung des Ausbildungszieles erforderlichen Fähigkeiten und Erkenntnisse in der Zeit vor der Prüfungszeit gelehrt werden können.

Die Bewerbung wird vom Praktikanten informell bei der Industrie- und Handelskammer eingereicht. Die Bewerbungsfrist für die frühzeitige Aufnahme zur Wintersemesterprüfung ist der 16. Juni des Jahrs. Der Zeitpunkt für die frühzeitige Aufnahme zur Prüfung ist der Tag der vorzeitigen Aufnahme in die Prüfung am 13. Oktober des Vorjah-res. Für Industriekaufleute ist die Bewerbungsfrist für die frühzeitige Aufnahme in die winterliche Prüfung der jeweils gültige Stichtag im Jahr.

Der Zeitpunkt für die frühzeitige Aufnahme zur Sommerschule ist der Tag der Aufnahme in die Prüfung am 16. November des Vorjah-res. Die Bewerbung kann frÃ?hestens nach Ablegung der ZwischenprÃ?fung oder des Teils I der AbschlussprÃ?fung erfolgen. Bei weiteren Fragestellungen zu diesem oder anderen Thema kontaktieren Sie bitte unsere Trainingsberater.

Die Neustart-IT ": Verkürzung der Ausbildung als Möglichkeit für Aussteiger und Betriebe - Bad Grund (Harz)

Andererseits wird es für Firmen immer schwerer, junge IT-Talente und Spezialisten zu werden. Deshalb hat die IHK Hannover gemeinsam mit der IHK Braunschweig und der Technischen Universität Braunschweig ein Konzept erarbeitet, von dem beide Parteien - Nachwuchsförderer und Hochschulabbrecher aus dem Umfeld der Informations- und Kommunikationstechnik - gleichermaßen profitiert.

Der Modellversuch "Neustart IT" bietet Ex-Schülern die Möglichkeit, in einer verkürzten Einarbeitungszeit den Abschluss eines IHK-Abschlusses als Fachinformatiker zu erlernen. "Einige Betriebe verlassen sich bereits darauf, dass frühere Schüler ihre Ausbildungsstellen besetzen. Mit Neustart IT' werden sie bald ein Jahr früher als sonst gut geschulte Spezialisten haben", erläutert Heinz Orlob, Stellvertreter des Geschäftsführers der Industrie- und Handelskammer Hannover (IHK).

Ein Verkürzen der Ausbildung vom Anfang auf 24 Monaten ist daher problemlos möglich. Durch entsprechende Sozialleistungen ist es möglich, die Ausbildungsdauer auf 18 Monaten zu reduzieren. Der Studiengang wendet sich an frühere Studenten, die seit mehr als zwei Semestern ein Studienfach im Fachbereich Informations- oder Kommunikationstechnik absolviert haben.

Eine Ausbildung zum IT-Spezialisten wird so zu einer interessanten Alternative", sagt er. In getrennten Kursen werden die Projektteilnehmer an den Berufsschulen in Hannover (Fachinformatiker für Systemintegration) und Braunschweig (Fachrichtung Anwendungsentwicklung) unterwiesen. Das Praktikum erfolgt in den Betrieben. Bereits jetzt verfügen die Betriebe in der Metropolregion Hannover im Zuge des neuen Projektes über rund 40 Ausbildungsplätze für IT-Fachkräfte.

Allein die Firma Riese Deutschland in Hannover stellt acht dieser Ausbildungen zur Verfügung: "Es wird immer schwerer, einen geeigneten Nachwuchs für eine IT-Ausbildung zu haben.

Mehr zum Thema