Ich will Ausbildung machen

Zum Training anmelden

und können sich direkt bewerben oder ein eigenes Unternehmen gründen. Jeder, der sich mit diesem Thema beschäftigt, wird schnell feststellen, dass es hier einige Unterschiede gibt. Und was willst du stattdessen tun?

Training beenden - so gehen Sie vor

Unzufrieden in der Ausbildung - Was jetzt? Es ist völlig selbstverständlich, dass du deine Ausbildung ab und zu als dumm empfindest. Gelegentlich verwandelt sich dieses gelegentliche "Nervositäten" jedoch in eine Situation und die in einen permanenten Zustand. Dann kommt spätestenfalls die Ernüchterung: Deine Erziehung macht dich so unzufrieden, dass sie dein ganzes Leben betrifft.

Das Wissen, dass sie den richtigen Ausbildungsplatz gefunden haben, kommt den meisten Menschen nach etwa einem Jahr. Bisher sagen sich die Beteiligten, dass es sich um eine temporäre Etappe handele und dass in der Zwischenzeit nicht jeder den Wunsch habe, zu arbeiten. Dies gilt auch, aber wenn die Zeit zu einem dauerhaften Zustand wird, kann man sich recht gut darauf verlassen, dass man den richtigen Ausbildungsplatz hat.

Oftmals haben Jugendliche, die mit ihrer Bildung unzufrieden sind, mit unterschiedlichen Befürchtungen zu kämpfen. Für sie ist es wichtig, dass sie in der Lage sind, sich zurechtzufinden. Befürchtungen, die in engem Zusammenhang mit einem Ausbildungsplatzwechsel stehen, können wie folgt lauten: Furcht, die Beendigung der Ausbildung beim nächstfolgenden Auftraggeber rechtfertigen zu müssen. Furcht, keine geeignete Ausbildung zu haben. Die kurzfristigen Folgen eines Schulabbruchs werden stärker befürchtet als der nachhaltige Effekt der Nichtberufsentscheidung - und das kann sich mit steigender Lebenserwartung auf das ganze Jahr auswirken.

Wer auch in seinem Lehrberuf unzufrieden ist oder jemanden kennt, der den richtigen Job gewählt hat, dem sage ich eines: Keine Jobentscheidung ist für die Ewigkeit. Zumindest nicht für immer. Schritt 1: Zuerst müssen Sie feststellen, ob Ihr Lehrberuf Sie wirklich unzufrieden macht oder ob es nur eine Zwischenstufe ist.

Oftmals fällt es den Auszubildenden nicht leicht, sich mit bestimmten Bereichen und Verantwortungsbereichen in ihrem Ausbildungsbetrieb auseinanderzusetzen - was aber nicht heißt, dass sie sofort aufhören müssen. Wer überzeugt ist, dass sein Job ihn permanent unzufrieden macht (denkt ein paar Jahre voraus!), muss eine Veränderung seiner Ausbildung erwägen.

Schritt 2: Die meisten Auszubildenden sprechen zunächst mit ihrem besten Bekannten über ihre Pläne, ihren Ausbilder umzustellen. Es wird immer komplizierter, wenn es darum geht, den Kindern von dem Wandel in der Bildung zu erzählen. Ausdrücke wie " Ich habe keine Lust mehr " oder " Arbeiten ist einfach scheiße " sollten und sollten nicht untergehen.

Schritt 3: Die gute Nachricht: Wenn du mit deiner jetzigen Ausbildung unzufrieden bist, weisst du, was dir nicht gefällt. Vor dem Abschluss deiner jetzigen Ausbildung musst du dir ganz genau überlegen, wohin du gehen willst. Dazu können Sie z.B. die umfangreichen Beratungsangebote der BA nutzen.

Welche Ausbildungsberufe zu Ihnen und Ihrem Persönlichkeitsbild passt, erfahren Sie in einem individuellen Vorstellungsgespräch und durch diverse Test. So wird der folgende Berufsstand sicherlich kein Fehler sein. Darüber hinaus kann Ihnen die BA auch bei Ihrer Bewerbung behilflich sein. 4. Schritt: Der letze Step Ihres Trainingswechsels kann auch in zwei Stufen untergliedert werden: 1:

Wer sich wirklich sicher ist, muss seine bisherige Ausbildung abbrechen und sich für neue Ausbildungen nachfragen. Es gibt drei unterschiedliche Wege, Ihr Training zu stornieren: Wenn Sie sich für diesen Weg entschieden haben, denken Sie immer daran: Es ist von Bedeutung, dass Sie verinnerlichen, dass ein Wechsel in der Ausbildung immer die korrekte Wahl ist, wenn Sie permanent unzufrieden bei der Beschäftigung sind.

Wer sich durch Training quält, kann sich sein ganzes Jahr lang negativ auswirken - tut euch das nicht an und zieht das Reißleinen. Hinweis: Wir haben die besten Bewerbertipps für Sie, damit die neue Ausbildung auch für Sie funktioniert!

Mehr zum Thema