Ich Finde keine Lehrstelle

Es gibt keine Lehrstelle.

Oh je, keinen Ausbildungsplatz zu finden, ist eine sehr frustrierende Situation. Die Gewerkschaft alarmiert und kritisiert Unternehmen für die "Auswahl der Besten" Wir organisieren gemeinsam mit Partnern regionale Ausbildungsmärkte sowie Veranstaltungen "Keine Ausbildung - was tun" und "Letzter Aufruf" und können einfach keinen Ausbildungsplatz mehr finden. Die Unterstützung der Eltern ist hilfreich, damit sie ihren Einstieg in die Arbeitswelt gut bewältigen können. Tipps zur Suche nach einem Ausbildungsplatz finden Sie hier.

Ungeachtet des Personalmangels: Mehrere tausend junge Menschen können keinen Ausbildungsplatz einnehmen.

Nur knapp eine knappe Arbeitswoche geht vorbei, ohne dass man auf Berichte über einen Mangel an Personal und Auszubildenden stößt. In vielen Bereichen, vor allem im Hotelbereich, besteht dringender Bedarf an mehr Nachkommen. Weshalb beklagen sich also viele tausend junge Menschen darüber, dass sie keinen Ausbildungsplatz vorfinden? Jedes dritte Unternehmen in Deutschland hat keine Auszubildenden (34% der Unternehmen im Jahr 2017).

Vor allem in Bereichen wie dem Hotelbereich sind oft noch Ausbildungsplätze als Koch oder Hotelfachmann frei. Die Problematik des Personal- und Auszubildendenmangels hat wie jede andere Auszeichnung zwei Facetten. Nicht nur deutsche Betriebe beklagen sich über einen Mangel an Auszubildenden, auch zwischen den Monaten Okt. 2016 und Okt. 2017 konnten mehrere tausend junge Menschen keinen Lehrplatz auftreiben. Zur Gegenüberstellung: In der statistischen Auswertung der BA waren im Jahr 2010/11 noch 11.344 Bewerbungen enthalten, die keinen Platz haben.

Die tatsächliche Anzahl der Antragsteller, die eine Ablehnung ihrer Antragstellung erhielten, wird wahrscheinlich noch größer sein, da viele nicht mitberücksichtigt werden, z.B. junge Menschen, die eine Ablehnung ihrer Antragstellung erhielten und ein ehrenamtliches Sozialjahr oder ein Berufspraktikum als Brücke aufnahmen.

Sie haben noch keinen Ausbildungsplatz mitgebracht?

Sie haben noch keinen Ausbildungsplatz mitgebracht? Sie sind zwischen 15 und 25 Jahre und haben keine betriebliche Lehre absolviert? Sie können Ihre Lehre weiterhin im Zuge einer innerbetrieblichen Weiterbildung absolvieren. Die innerbetriebliche Berufsbildung wird vom öffentlichen Arbeitsamt durchgeführt. Die betriebliche Auszubildende ist eine staatliche Massnahme, die es jungen Menschen, die keine Lehrstelle in einem Werk fanden, ermöglicht, ihre Lehre bis zum Ende ihrer Lehrzeit zu beenden.

Wenn Sie möchten, können Sie im Zuge der Kampagne "Ausbildung bei der Matura" die Berufreifeprüfung kostenfrei abzulegen. Ihr regionales AMS-Büro gibt Ihnen die Gelegenheit, eine überbetriebliche Ausbildung zu beginnen. Sie erhalten einen Lehrvertrag mit einer Ausbildungseinrichtung und werden dort entweder unmittelbar oder in einem Betrieb geschult, der mit der Ausbildungseinrichtung mitarbeitet.

Der Verein Jugendliche am Arbeit (www.jaw.at) ist eine solche Ausbildungseinrichtung und bildet im Namen des AMS im Großraum Wien und im burgenländischen Gebiet überbetrieblich aus. Sie können sich in den nachfolgend aufgeführten spezifischen Berufsgruppen auch gezielt bei Jugends am Arbeit bewerben: Sie können in der innerbetrieblichen Lehrlingsausbildung verbleiben, bis Sie eine reguläre Lehrstelle in einem Betrieb erreicht haben.

Wenn Sie nicht eingestellt werden, können Sie auch bis zum Ende Ihrer Ausbildung in der zwischenbetrieblichen Ausbildungseinrichtung verbleiben und anschließend die Abschlussprüfung ablegen. In den verschiedenen Berufen gibt es unterschiedliche Ausbildungszeiten - weitere Infos dazu finden Sie im AMS Beruflexikon.

Mehr zum Thema