Hundepfleger Ausbildung

Ausbildung zum Hundepfleger

Sind Sie auf der Suche nach einer Ausbildung zur Hundehalterin? Hundbesitzer, Katzenliebhaber & alle anderen Tierliebhaber aufgepasst:

Hundehalter: Viele Bildungseinrichtungen bieten diese interessante Ausbildung an.

Sind Sie auf der Suche nach einer geeigneten Aus- oder Weiterbildungsschule für den Beruf des Hundeführers? Bei der intensiven Basisausbildung zum Hundepfleger (Hundefriseur) geht es über zwei und bei der vollen Ausbildung über dreiwöchig. In der Ausbildung zum Hundehalter ist man sehr praxisorientiert und betreut unter anderem mind. 50 verschiedene Hunde aus mind. 15 verschiedene Züchtungen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen in der 3-tägigen Basisausbildung die Werkzeuge und das grundlegende Theoriewissen der Hundebetreuung, erfahren die Pflege und Umsetzung selbst, erwerben Wissen zu Topics wie Existenzgründungen und Finanzierungsplanung, kennenlernen verschiedene Beschichtungssysteme und intensivieren die praktische Arbeit am Hund. Um sicherzustellen, dass die Tierpflege optimal durchgeführt werden kann, erlernen die Teilnehmer das Zuschneiden von Klauen, das Saubermachen von Ohrwürmern, das Entfernen von Filz und Filzfell.

Du wirst Kardieren und Zupfen erlernen - Ziehen, den Hund badend, trocken trocknend und scherend und schneidend. Styling und Pflege mit Spezialprodukten wird auch während des Trainings ausführlich erlernt. Mit der Ausbildung zum Hundefriseur wird das Show Grooming für Sonderausstellungen und Shows jedoch nur sekundär aufbereitet.

Sie sollten nach Ihrer Ausbildung zum Hundefriseur in der Lage sein, einen eigenen Hundefriseursalon zu eröffnen. In einem solchen Falle ist es ratsam, die komplette Ausbildung zu absolvieren, in der Sie 17 unterschiedliche Hunderassen kultivieren und so eine umfangreiche Ausbildung durchlaufen. In den theoretischen Lektionen der Hundefriseurausbildung erhältst du auch umfangreiche Grundkenntnisse für die Unternehmensgründung, die Rechnungswesen, Finanzierungsplanung und Standortanalysen mit einbeziehen.

Die Sprachschule wird Sie auch über die geeigneten Vermarktungskonzepte sowie über die für Ihre Zwecke passende Hundesalonausrüstung informieren. Je nach Trainingsmodell schwanken die Ausbilderkosten. Sie müssen für die Basisausbildung mit CHF 2'800, für die Gesamtausbildung mit CHF 4'200 (Stand der Ausbildungszeit bis zum April 2018) auskommen.

Über unser Formular können Sie sich über die jeweils gültigen Preise für Hundepflegekurse bei uns im Haus erkundigen. Sind Sie auf der Suche nach einer Weiterbildungsmöglichkeit zum Hundepfleger? Sie als Hundepflegerin oder Hundepfleger sind selbständig und haben ein eigenes Atelier. Haben Sie Interesse an Hunden und ihrer Betreuung und wollen dieses Freizeitbeschäftigung vielleicht zu Ihrem Metier machen, dann wäre das sicher eine spannende Ausbildung für Sie.

Auch die Hundebetreuung kann fahrbar durchgeführt werden. Diese betreuen die Gäste mit ihren Haustieren in der vertrauten Atmosphäre des empfindlichen Tiers und kümmern sich um das Pelz vorort. Im Laufe des Trainings erfahren Sie alles, was Sie über Scherung und Hundehaltung wissen müssen. Es werden aber auch andere bedeutsame Gebiete wie Buchhaltung, Kundenservice und Vermarktung vermittelt - alles sehr bedeutsame Punkte, um danach einen gelungenen Hundesalon zu haben.

Sie sind als Hundepfleger auf sich selbst gestellt und erfahren so alles Wissenswerte über die Selbständigkeit und bekommen viele nützliche Hinweise. In ch gibt es eine Vielzahl von Schulungseinrichtungen, die diese Ausbildung bereitstellen.

Mehr zum Thema