Hubschrauberpilot Ausbildung

Ausbildung zum Hubschrauberpiloten

Helikopterpilotin Kapitän Karl Sebert vor seinem Helikopter. Kapitän Karl Sebertâ ist Hubschrauberpilot und steuert mit der S-70 "Black Hawk". Sein Hubschrauberteam ist in Niederösterreich in der niederösterreichischen Stadt Liechtenstein angesiedelt. Seither habe ich als junger Mensch in den Botschaften Militärhubschrauber mit einer Übung gelesen, ich habe für diesen Beruf verbrannt. Als ich die Einjährig Freiwilligenausbildung zum Milizionäroffizier absolvieren wollte, hatte ich mir vorgenommen, in das Fahrerhaus einer AB 212 zu steigen.

Dies war der Start für der Anfang des flierischen Trainings, das ich von Zelt weg über Graz nach Rangenlebarn bis Linz Hörsching zu den lang ersehnten AB212-Relaisen führte. In der Folgezeit wurde das Training fortgesetzt. Danach erhielt ich nach dreijähriger Tätigkeit als Beschäftigungspilot die Möglichkeit, mich auf damals noch völlig neue Black Hawks nach Längenlebarn wechseln zu laßen.

Bei der Arbeit: Sebastian im Fahrerhaus des "Black Hawk". Falls wir in Österreich nicht direkt auf Einsätzen sind auf dem Weg - das kann täglich oder auch wöchentlich sein - starten wir den Service in der Relais um 7:30 Uhr mit einem morgendlichen Briefing. Und was ist so besonders an dem Black Hawk? Die " Black Hawk " ist ein sehr leistungsfähiger Helikopter mit fast 4000 Pferdestärken, der bis zu zwölf volle ausgerüstete Militärs oder Ladungen von bis zu vier Tonnen mit sich führen kann.

Der " Black Hawk " ist mit seinen Sicherheitsmerkmalen unter vielfältigen auch einem sehr zuverlässiger und einem robusten Helikopter ausgesetzt. Sebastian mit einem seiner Pilotenkollegen. Vor allem aber erfordert das sichere Flugverhalten eine sorgfältige Planung. Ebenfalls in unserer Helikopterstaffel ist das Zusammensein ein ständiger Prozess. Insbesondere hätte Ich mag mehr Pilotinnen in unserer Geschwader. Das war für mir sehr einprägsam und für bahnbrechend einige weitere Übungen und Einsätze im In- und Auslande.

Das Zusammenwirken von Flugbesatzungen aus allen Erdteilen bringt immer wieder Spannungen und große Erfahrung mit sich und gewinnt für alle Beteiligen. Außerdem seh ich noch das Foto der Kroatin Küste von oben vor mir, das ich mit Auslandseinsätzen mehrfach mitfliegen konnte. Die Fliegerei ist und bleibt der Schwerpunkt meiner Tätigkeit.

In meiner Ausbildung liegt der Schwerpunkt in der Planung und Ausbildung von Kampftechniken mit Helikopterformationen und in der korrekten Reaktion auf Gefahren vom Land und von der Lüfte. Auch wenn demnächst das Pilotencockpit des "Black Hawk" wieder auf den neusten Wissensstand bringt, wird der Flug in unserer Geschwadergruppe sehr interessant bleiben.

Kapitän Karl Sebert kommt von einem Flugzeug zurück zurück.

Mehr zum Thema