Horterzieher Ausbildung

Gärtnerausbildung

hauptsächlich von staatlich anerkannten Pädagogen, da es keine spezielle Ausbildung für Hortner gibt. Das Training deckt alle wichtigen Punkte für die perfekte Betreuung von Kindern ab. Zuweisungen Hospitanten betreuen Kinder im Bereich von 6 bis 14 Jahren am Nachmittag. Zu den Aufgaben der außerschulischen Lehrerinnen und Lehrer gehören im Zuge dieser Ausbildung und Unterstützung die Entwicklung von sozialen und emotionalen Fähigkeiten sowie Freizeitaktivitäten. Die Lehrerinnen und Lehrer sind für die außerunterrichtliche Nachbetreuung und Unterstützung von Schülern im Bereich von 6 bis 14 Jahren zuständig.

Mit Angeboten in kleinen Gruppen, Förderungen von Talentförderung sowie Interesse und ausreichend Zeit für selbst geplantes freies Spiel wird den Kinder die Chance gegeben, sich allein oder im Zusammenspiel mit anderen von dem oft anstrengenden Morgen zu regenerieren. Aufgrund ihrer ständigen Anwesenheit sind Hortlehrer die Anlaufstelle, wenn unlösbare Konflikte entstehen, wenn ein geöffnetes Gehör und eine offene Schultern zum Stützen gebraucht werden oder wenn ein Spieler ausfällt.

Hospitälerinnen und -lehrer unterstützen die Entwicklung der Persönlichkeit (z.B. Erlangung von sozialer Kompetenz und Entwicklung eines guten Selbstbildes) und der individuellen Talente unter Beachtung der Stressbelastbarkeit der Kinder.

Kindergarten & Grundschule Kinder

Mit einem simplen Versuch können wir Kinder darauf aufmerksam machen, dass es viele Erdsorten gibt. Alles, was man dafür benötigt, ist ein wenig Zeit und am besten ein Stück Wald, das an Äcker und Weiden grenzt. Genau das brauchen Sie: Es wird immer dringlicher, den Kleinen zu demonstrieren, wie viele Chancen die Wildnis zu bieten hat, um beschäftigt zu bleiben.

Deshalb ist es sinnvoll, mit Kleinkindern während eines Spazierganges natürliche Materialien zu sammlen und aus ihnen "Instrumente" zu machen: Mit diesem Programm können Sie Kleinkinder auf viele Laute aufmerksam machen, ihre Wahrnehmungsfähigkeit verstärken und friedliche Plätze aufdecken. Genau das, was Sie brauchen: Während eines Waldes oder einer Woche können Sie mit den Kleinen das Wohnen von Höhlentierern nachhaltig erleben: Tenniskugeln Finger malt Kleines Kinderplanschbecken (Durchmesser max. 1m) Große Papp- oder Papierbahnen DIN A1) So geht's: Die Kleinen lieben den Umgang mit Ballonen.

Hortlehrer

Hospitanten bieten vor allem Bildungsangebote am Mittag und die Freizeitpflege von Schülern und Auszubildenden an. Bei ganztägig betreuten Grundschulen übernimmt er die Kleinen oder Jungen am Ende des normalen Unterrichtes, nimmt bei Bedarf mit ihnen zu Mittag und arbeitet am gemeinsamen Mittag. Wenn sie unabhängig von der Schule in außerschulischen Betreuungs- und Kindertagesstätten tätig sind, sammeln sie bei Bedarf auch die Schützlinge aus den Vorschulen.

Hospitanten betreuen die Schüler und Jugendliche in den Lernprozessen, begleiten sie bei Hausaufgaben und machen Zusatzübungen möglich. Daher ist es von Bedeutung, dass die außerschulischen Lehrer über ein größtmögliches Maß an Allgemeinbildung verfügen, um Lernunterstützung in den verschiedensten Fächern bieten zu können. Hospitanten wissen, wie man die Bedarfe, Fertigkeiten und Entwicklungschancen von Kindern in den unterschiedlichen Altersgruppen wahrnimmt und aufwertet.

Die Hortlehrerinnen und Hortlehrer bemalen, musizieren, basteln, sinnieren, besprechen, tanzen und trainieren je nach Altersstufe mit den Kleinen und Jungen oder betreuen ihre selbständigen Tätigkeiten. Außerdem veranstalten sie Exkursionen, Besuche von Spielplätzen, Ausstellungen, Konzerten, Zoos usw. und unterstützen so die Förderung von Kleinkindern und jungen Menschen auf unterschiedlichen Niveaus (z.B. soziale Kompetenz und persönliche Entwicklung). Während der Feiertage kümmern sich die Hortlehrer teilweise den ganzen Tag über um ihre Kleingruppen und veranstalten größere Exkursionen und Feriencamps.

Hospitanten helfen auch Schülern und jungen Menschen mit individuellen Schwierigkeiten mit ihren Freundinnen und Bekannten, Erziehern, Lehrern, etc. Diese wissen, wie man ein Kind in Konfliktsituationen unterstützt, bei denen es eine der Aufgaben des Berufsstandes ist, Schwierigkeiten frühzeitig zu erfassen, ihre Auswirkungen zu bewerten und entsprechende Massnahmen zu treffen (z.B. mit Lehrern, Erziehungsberechtigten, Direktoren oder auch mit Hilfe externer Experten wie Schulpsychologen, Sozialarbeitern, Mediatoren usw.).

Für den Berufsstand der außerschulischen Lehrerin gilt auch der Berufsstand der Sozialpädagogin.

Mehr zum Thema