Hausangestellte

inländisch

Hausmädchen, Haustiere (veraltet), Haushaltshilfen, Hausangestellte, Hausmädchen oder umgangssprachlich scherzhaft auch "Perlen". Berater/in | Hausangestellte Mehr und mehr Hausangestellte werden in der Schweiz von Hausangestellten zum Reinigen, Küchentunnel, bei der Kinderbetreuung, bei der Krankenpflege usw. eingesetzt. Jeder Hausangestellte hat Rechte - ob er nun eine Arbeitserlaubnis hat oder nicht. Besonders Hausangestellte, die nur für eine einzige Gastfamilie tätig sind und vielleicht gar mit der Gastfamilie leben, wurden oft sehr schlecht entlohnt.

Aus diesem Grund wird ab 2011 für alle Heimarbeiterinnen und Heimarbeiter, die mehr als fünf Wochenstunden im selben Haus sind, ein schweizweit gültiger Minimallohn gelten: Der monatliche Gehalt wird wie folgend berechnet: dividiert durch 12 = Fr. 3'312. 40 pro Jahr. Beinhaltet bezahlten Urlaub und Urlaub. Wenn Sie weniger als 5 Wochenstunden im selben Haus sind, haben Sie Anrecht auf einen erhöhten Lohnausgleich, da die Kosten für die Anreise zur Arbeit steigen.

Im NAV gibt es bedauerlicherweise keine Mindestloehne, da man davon ausging, dass ohnehin hoehere Loehne gezahlt werden..... Wie hoch der Stundensatz für einen flexiblen Haushaltshilfen im Verhältnis zu einem fixen Stundensatz von Fr. 20. 00 Uhr sein sollte, hat die IGA berechnet: Variabel und fair: Alle Haushaltshilfen haben ein Anrecht auf bezahlten Urlaub.

Bei Hausangestellten in Basel-Stadt und Baselland gilt: Bei Stundenlöhnen und unregelmäßiger Beschäftigung kann das Urlaubsgeld anstelle von bezahlter Ferienwoche neben dem Bruttoarbeitslohn gezahlt werden: 9. 33% für 4 Kalenderwochen, 10,64% für 5 Kalenderwochen Urlaub. Gesetzliche Feiertage: In jedem Mitgliedstaat sind 9 gesetzliche Feiertage festgelegt, die nicht arbeitsfähig sind. Im Falle von Stundenlöhnen werden 3,59% des Bruttolohns für gesetzliche Feiertage errechnet.

Das Gehalt ist am Ende des Monats zu zahlen. Da viele Haushalte nicht angemeldete Erwerbstätigkeiten hatten/hatten (d.h. es wird keine Sozialversicherung gezahlt und der Arbeitsentgelt nicht besteuert), muss seit 2008 die Sozialversicherung für jede geleistete Arbeitszeit in privaten Haushalten gezahlt werden (keine Freistellungsgrenze für Geringverdiener). Vom Bruttogehalt muss der Auftraggeber die verschiedenen Sozialversicherungssysteme absetzen und bezahlen: z.B. Alters- und Invaliditätsversicherung, Unfall-Versicherung, Arbeitslosenversicherung.

Aus diesem Grund ist das Endgehalt, das Sie erhalten, das Nettogehalt, das niedriger ist als der Bruttomindestgehalt. Sind Sie Hausangestellte ohne Genehmigung und wollen trotzdem Beiträge zur Sozialversicherung zahlen, können Sie und Ihr Arbeitgeber sich beim Büro von San dpapiers informieren. Breaks, maximale Arbeitszeiten, Kranken- oder Unfallversicherung, Gesundheitsschutz, Schwangerschaftsschutz.

Der Chef will keine weiteren Löhne zahlen? Diskutieren Sie mit der Kontaktstelle von Sans-Papiers und der IGA, wie Sie sich verteidigen können! Kontaktaufnahme über die Kontaktstelle für Sans-Papiers.

Mehr zum Thema